Schlagzeilen

Ein Sieg gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn hätte uns auf Platz drei der Tabelle gebracht. Da wir zuletzt gut aufgespielt hatten, war bei uns die Hoffnung darauf auch durchaus vorhanden. Dafür hätte aber Alles bei uns passen müssen.

Punktspiel Alt-Senioren Kreis Dahmeland Ü50 2018/2019, 26.04.2019

SV Siethen - RSV Mellensee 08 5:3 (3:1)

Team:

Karsten Jech - Burghard Tietz, Axel Hoffmann, Jörg Müller, Detlef Krause, Johannes Deltl, Heino Wilski, Matthias John, Roland Senf, Frank Weigelt

Siethen begann mit viel Druck und schnürte uns von Anfang an in unserer Hälfte ein. Immer wieder wurden Flanken in den Strafraum geschlagen, wo permanent zwei oder sogar drei Angreifer lauerten.

So war ein schnelles 1:0 logisch (6.). Quasi im ersten guten Angriff von Mellensee kam Burghard auf halbrechts aus 15 m zum Abschluss. Der scharfe und platzierte Schuss schlug links unten zum Ausgleich ein (12.).

Siethen hielt jedoch das Dauerpressing aufrecht, zwang uns immer wieder zu Fehlern. Zur Halbzeit führten Sie verdient mit 3:1 nach Toren in der 18. und 23. Minute.

Mellensee war auch zu Beginn der zweiten Hälfte immer ein Schritt langsamer und Siethen immer energischer am Ball. Nach Toren aus der 33. und 42. Minute waren die Hoffnungen auf einen positiven Ausgang für Mellensee vollends verflogen.

Erst als Siethen etwas die Kraft ausging, konnten wir noch mal aufholen. In der 50. lief Jörg mit dem Ball am Fuß über den ganzen Platz und zog an der Strafraumgrenze ab. Der Ball landete zum 5:2 im Netz. Gleich im nächsten Angriff konnte Heino den Ball aus unübersichtlicher Situation über die Linie drücken.

Das war schon der Endstand. Obwohl Siethen noch einige Möglichkeiten hatte, die Abwehr und Torman aber gemeinsam verhinderten.

Fazit:

Siethen war heute (mindestens bis zur 45.) deutlich besser und wollte den Sieg viel mehr als wir. In den letzten Spielen gegen Zossen und Großbeeren müssen wir uns wieder steigern und an die Art und Weise der siegreichen Spiele zu Beginn der Rückrunde anknüpfen.