Schlagzeilen

Vor wenigen Wochen hatten wir Rangsdorf im Punktspiel klar geschlagen, am gestrigen Freitag stand beim Gast eine komplett andere Mannschaft auf dem Platz und es entwickelte sich ein klassischer Pokalfight.

Pokalspiel Alt-Senioren Kreis Dahmeland Ü50 2019/2020, 04.10.2019

RSV Mellensee 08  - Rangsdorf 4:6 (2:3)

Team:

Karsten Jech - Jörg Bein, Axel Hoffmann, Burghard Tietz, Jörg Müller, Heino Wilski, Matthias John, Johannes Deltl, Roland Senf, Frank Weigelt, Detlef Krause

Das Spiel begann sehr lebhaft, mit einem der ersten Angriffe erzielte Rangsdorf den Führungstreffer, eine Einzelleistung, mit einem Distanzschuss abgeschlossen. Kurz darauf erzielt H. Wilski -ebenfalls mit einem Distanzschuss- den Ausgleich. Wenig später erzielte F. Weigelt aus spitzem Winkel das 2:1. Aber auch diese Führung hielt nicht lange, mit einem weiteren Tor und einem verwandelten Foulelfmeter erzielte Rangsdorf den 3:2 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel nutzte der Gast ein Missverständnis zwischen Keeper K. Jech und J. Bein zum 4:2. Wir gaben dennoch nicht auf, nach einem Tor von R. Senf und einem Distanzschuss von J. Deltl, den H. Wilski abstaubte, stand es wieder Unentschieden. Dann erzielte Rangsdorf mit einem 'Sonntagsschuss' ins lange Eck abermals die Führung. Als dann kurz darauf nach einem Fehlpass aus unserer Abwehr das 6:4 resultierte, war die Entscheidung gefallen. Wir warfen nochmal alles nach vorn, aber die Zeit reichte nicht mehr, um die Niederlage abzuwenden.

Fazit:

Wir trafen heute auf eine sehr spielstarke Mannschaft, bei der insbesondere ein Offensivspieler nur schwer zu bremsen war, er war an vier Toren beteiligt. Während Rangsdorf sich gut auf den nassen Boden einstellte und kurze, direkte Pässe spielte, agierten wir viel mit langen Bällen ins Halbfeld, von denen viele nicht ankamen. Unsere Abwehr stand insgesamt gut, konnte aber den Einzelleistungen tw. nicht viel entgegensetzen. Auch in der zweiten Halbzeit glaubten wir an unsere Chance, aber zuviel hing von Einzelaktionen ab, wir konnten kein geordnetes Spiel aufziehen. Individuelle Fehler wurden vom Gast konsequent genutzt, insofern ging der Sieg in Ordnung.