Als Auftakt des neuen Sportjahres findet am Sonnabend, den 5.1.2013 ab 14:00 in der Sporthalle Mellensee ein vereinsinternes Volleyballturnier statt. "Veranstalter" ist die Abteilung Volleyball, alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen.

Möglichst viele Mannschaften sollten ein Volleyballteam stellen, um größtmöglichen sportlichen Wettbewerb aber auch Spass sicherzustellen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Zum letzten großen Hallensportfest des Jahres trafen sich über 300 Aktive aus mehreren Landesverbänden in Potsdam um ihre Form zu überprüfen. Auch unsere Mellenseer/Trebbiner Trainingsgruppe nahm mit 13 Sportlern teil. Alle konnten die Trainer Henschel und Braunert mitguten bis sehr guten Ergebnissen überzeugen.

Die Spgm. erreichte einen beachtlichen 3. Platz bei der Endrunde der D- Junioren in Ludwigsfelde

Am vergangenen Freitag fand im Märkischen Landmann die diesjährige Weihnachtsfeier des RSV Mellensee statt. Nach der Begrüßung mit einem Glas Sekt gab Vereinspräsident Lutz Lehmann einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr, dessen Höhepunkt wohl die Halleneröffnung im Februar war. Dann eröffnete er ein Buffet, das in seiner Vielfalt  seinesgleichen sucht: schier endlose Tafeln mit unterschiedlichsten Fleisch- und Beilagensorten.

Am Hürden-und Sprintcup in der Rudolf-Harbig Halle nahmen auch drei Jungs der Mellenseer Trainingsgruppe teil.

Mit starker Beteiligung fand am vergangenen Freitag im Lindenrondell am Sportplatz Mellensee die Jahresabschlussfeier der Alten statt. Auf der Kegelbahn traten 2 -zufällig zusammengestellte- Mannschaften im Modus "acht gegen acht Spieler, jeder 10 Kugeln" gegeneinander an. Einige Runden wurden buchstäblich mit dem letzten Wurf entschieden.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurden die für Sonntag angesetzten Heimspiele der Männermannschaften (gegen Rangsdorf bzw. Heidesee) zum Auftakt der Rückrunde abgesagt. Da die Plätze in der BBG-Arena durchgefroren und schneebedeckt sind, ist die Verletzungsgefahr für die Spieler zu hoch und eine reguläre Durchführung der Spiele nicht möglich. Damit ist das Fußballjahr für den RSV bereits beendet. Zum Jahresende gibt es dazu wieder einen Rückblick...

...

Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurden die für Sonntag angesetzten Heimspiele der Männermannschaften (gegen Rangsdorf bzw. Heidesee) zum Auftakt der Rückrunde abgesagt. Da die Plätze in der BBG-Arena durchgefroren und schneebedeckt sind, ist die Verletzungsgefahr für die Spieler zu hoch und eine reguläre Durchführung der Spiele nicht möglich. Damit ist das Fußballjahr für den RSV bereits beendet. Zum Jahresende gibt es dazu wieder einen Rückblick...

...

Neben dem Spielbericht zieht Lars Kirchner eine Bilanz der -durchwachsenen- Hinrunde und mahnt ein Zusammensetzen der Verantwortlichen aller drei Vereine an, um den Zerfall der Mannschaft zu verhindern.

Die Hallensaison hat begonnen, gleich zum 1. Advent stand das Qualifikationsturnier zur Hallenmeisterschaft des Kfa Dahmeland an.

Die Spgm. ist sehr gut ins Turnier gestartet, mit einem 5:0 Sieg gegen Ludwigsfelde, danach sollte es so weiter gehen. Klare 2:0 Sieg gegen DWH. Hart umkämpfter 2:0 Sieg gegen KWH.

Zum Ende ein 1:0 Sieg gegen Zossen.

Der RSV Mellensee 08 hat das Auswärtsspiel bei Frankonia Wernsdorf am ersten Advent völlig verdient mit 0:2 (0:2) verloren, ist in der Tabelle auf Platz 12 abgerutscht und hat zum Abschluss der Hinrunde nur zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Der RSV enttäuschte heute auf ganzer Linie und war am Ende auch trotz einer halbstündigen personellen Überzahl gegen die offensivstarken Wernsdorfer chancenlos. Absolut inakzeptabel war heute allerdings die Schiedsrichterleistung. Durch eine extrem kleinliche Linie ließ der Schiedsrichter keinen vernünftigen Spielfluss zu und deckte beide Teams mit reichlich Karten ein.

 

Stolz präsentieren sich die C-Junioren des RSV Mellensee in ihren neuen Trikots dem Fotografen. Firmeninhaber Ingo Koch, Bauwerkstrockenlegung, übergab einen kompletten Satz an die Spieler. Trainer R. Seiffert bedankte sich im Namen der Jungs mit einem Blumenstrauß.

letzter Aufruf, bitte zeitnah reservieren, es gibt keine Abendkasse

 

Werte Vereinsmitglieder,

 

hiermit möchten wir Euch zur diesjährigen Weihnachtsfeier recht herzlich einladen. Die Weihnachtsfeier findet am Freitag, den 14. Dezember 2012 in der Gaststätte "Märkischer Landmann“, Neuendorfer Straße 38 in Sperenberg statt.

Einlass ist ab 18.00 Uhr, Beginn um 19.00 Uhr. Für Musik, Showprogramm und das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Unkostenbeitrag je Person beträgt 15,00 €.

Tagesordnungspunkte: 

Hallenmeisterschaften im Januar, vereinsinternes Volleyballturnier, Weihnachtsfeier, aus den Bereichen,...

...

 

Wenn die 10 Kindern unserer Leichtathletik-Nachwuchsgruppe insgesamt 15 mal auf dem Treppchen standen und das sogarbei den Hallenkreismeisterschaften von Barnim, dann ist das schon beachtlich. Mit spielerischem und trotzdem leistungsförderndem Training bereiten wir unsere Kinder auf die Wettkämpfe vor. Wettkämpfe sind dann die Kontrollen ihrer fleißigen Trainingsarbeit. Und unsere Kinder waren sehr fleißig. In Panketal bei Zepernik wurden Wettkämpfe im Dreierhop, in der 90m Rundenstaffel und dem 400m Lauf durchgeführt. Abschließend gab es noch die 4x1 Runde Staffel.

Mit einem nicht gerade erwarteten Auswärtssieg, nach der herben 1:13 Niederlage am vergangenen Wochenende, kamen unsere A- Junioren heute aus Cottbus zurück.

Der RSV Mellensee 08 hat das Heimspiel gegen den Ludwigsfelder FC II mit 2:1 (0:0) gewonnen. In einem spannenden Spiel machte Anthony Lütjens kurz vor Schluss mit einem verwandelten Foulstrafstoß den Sieg perfekt. Zuvor musste Mellensee fast 60 Minuten in Unterzahl spielen. Da auch Großbeeren und Sperenberg gewinnen konnten, hat sich im Tabellenkeller nun alles noch enger zusammengeschoben.

 

 

Auch wenn unmittelbar nach dem Spiel -zurecht- der Stolz auf die gezeigte Leistung überwog, so gibt es doch dringenden Klärungsbedarf zur derzeitigen Gesamtsituation und über die Ziele der Rückrunde.

...und doch nur zwei Tore. Am Spielfeldrand konnte man verzweifeln, am liebsten wäre Flori mit auf den Platz gerannt und hätte die Dinger selbst versenken wollen. Mehrmals gab es Situationen, wo unsere Spieler allein auf die Torfrau von Zernsdorf zuliefen, aber der Ball wollte nicht rein.

Durch diesen wichtigen Auswärtssieg hat die Spgm. den 2.Platz in Staffel A jetzt schon sicher, da Jüterbog und Luckenwalde noch gegeneinander spielen.

Unsere A- Junioren kassierten in Miersdorf heute ihre höchste Niederlage, seitdem das Team in der Landesklasse spielt. Natürlich haben wieder viele Spieler gefehlt und der Gegner ist Tabellenführer, aber peinlich ist das schon irgendwie.

Am Sonntagnachmittag musste der RSV Mellensee 08 im trüben Novembergrau in Waltersdorf antreten. Der Tabellenzweite, die Oberliga-Reserve des RSV Waltersdorf 09, ging als klarer Favorit ins Spiel und war auch die technisch deutlich bessere Mannschaft. Doch Mellensee ging früh in Führung, spielte engagiert und überzeugte dank einer starken kämpferischen Leistung. Dennoch fiel kurz vor Schluss der Siegtreffer für die Hausherren, sodass Mellensee am Ende ohne Punkte nach Hause fahren musste. Während sich für Mellensee aufgrund der Niederlagen der Konkurrenten im Abstiegskampf nichts an der Tabellensituation veränderte, übernahm Waltersdorf die Tabellenführung.

 

Gegen den Tabellennachbarn aus Wildau sollte es ein Spiel auf Augenhöhe werden. In der ersten Halbzeit gelang uns das auch über weite Strecken. Schon nach 4 Minuten hatte Mellensee Glück, als ein Schuss von der Stafraumgrenze am Pfosten abprallte. In der 16. Minute wurden allerdings die Bemühungen der Heimmannschaft belohnt.

Die Termine der Hallenkreismeisterschaften in diesem Winter in der neuen Halle in Mellensee haben sich geändert. Hier die neuen Termine und Staffeleinteilungen (im pdf-Format) für die Alten Herren, die Ü45 sowie die Männer und die Frauen.

Beim letzten Spiel der Hinrunde in Ludwigsfelde mussten wir ohne Auswechselspieler auskommen. So konnte die Strategie auf dem ungewohnten Kunstrasen nur lauten: "Beton anrühren" und die Räume möglichst eng machen.

Durch diesen Ausgang haben 3 Mannschaften je 11 Punkte und sind nur getrennt durch die Holzdifferenz -nach der ersten Hälfte der Saison 2012 / 2013.

Wir haben uns für das Spiel gegen KWH sehr viel vorgenommen, denn der Tabellennachbar hatte in dieser Saison noch keine nennenswerten Erfolge. Der Kader war heute bis auf die Langzeitverletzten komplett und so spielten wir von Beginn an munter auf. KWH kam gar nicht erst ins Spiel, da wir schon sehr frühzeitig angriffen und somit jegliche Angriffsbemühungen zunichte machten.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit folgt ein Torfestival in der zweiten Hälfte. Damit bleibt die Mannschaft in der Tabellenspitze, fällt aber wegen eines 19:0 Sieges(!) des punktgleichen Konkurrenten auf Platz 2 zurück.

Nach dem glanzvollen und überzeugenden 3:1(3:1)-Sieg in Schulzendorf am letzten Sonntag (dreifacher Torschütze Ferdinand) verlor der RSV Mellensee 08 heute das wichtige Heimspiel gegen den KSV Sperenberg völlig verdient mit 1:3 (0:2) und befindet sich damit wieder tief im Abstiegskampf der Kreisliga. Da die Konkurrenz mehr oder weniger punktete, ging es für Mellensee drei Plätze abwärts, sodass man nun wieder auf Platz 13 der Tabelle rangiert. Nach dem Strafstoßtor von Lütjens nach der Pause keimte nochmal Hoffnung auf, doch kurz vor Schluss machten die Sperenberg mit dem 3:1 alles klar und durften ihren zweiten Saisonsieg feiern.

Auch die Zweite machte es nicht besser und verlor ihr Abstiegsduell gegen Königs Wusterhausen II klar mit 0:3. Damit hat die Elf von Trainer Thomas Reetz nun schon 5 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und bleibt Schlusslicht der 1. Kreisklasse!

Beim heutigen Heimspiel gegen die Mannschaft aus Guben mussten mit Eugen Rejm und Mirko Demke im Tor wieder 2 Spieler der B- Junioren aushelfen. Lukas Lorenz und David Schulz spielen ja sowieso schon ständig bei den A– Junioren. Man kann sich bei den Jungs nur bedanken, aber ein Zustand ist das nicht. Aber was sollen die Trainer machen, man kann ja niemanden zum Fußballspielen zwingen. Das Spiel selbst war in der 1 Hälfte nicht schön anzusehen. Beide Mannschaften hatten so ihre Probleme und es ergaben sich kaum Torgelegenheiten.

Beim 10. Stützpunktpokalwettkampf der Leistungsstützpunkte Brandenburgs konnten wir mit unserer recht jungen Mannschaft diesmal nur den 6.Platz belegen. Nachdem wir in den letzten Jahren immer unter den ersten Drei waren, 2009 sogar Gesamtsieger, hatten wir doch gewisse Erwartungen in unser Team gesetzt. Nach der krankheitsbedingten Absage von zwei unserer Besten (Yannick Franke und Angie Wendland) mussten wir aber damit rechnen, diesmal nicht unter den Top 3 zu landen.

Am Mittwochabend hatte die Mellenseeer Altsenioren die Großbeerener Ü45 zum Punktspiel zu Gast. Obwohl Großbeeren gleich druckvoll begannen, konnte sich Mellensee der Angriffe durch eine gut gestaffelte und vielbeinige Verteidigung erwehren. Erst in der 15. Spielminute, nach einer Ecke, die durch eine Spielertraube rutschte, staubte der Spieler Bernd Wasiak für die Grün-Weißen zum 0:1 ab.

Beim heutigen Auswärtsspiel in Petershagen stand, wie schon erwartet, eine vollkommen andere Mannschaft auf dem Platz als vor einer Woche beim Heimsieg gegen Eisenhüttenstadt. Gleich 5 Spieler mussten ersetzt werden, darunter der Torwart und die komplette Innenverteidigung.

Wie bereits angekündigt finden die Hallenkreismeisterschaften in diesem Winter in der neuen Halle in Mellensee statt. Hier schonmal Termine und Staffeleinteilungen (im pdf-Format) für die Alten Herren und die Ü45.

Ein klares Ergebnis für unsere D-Junioren, das auch noch höher hätte ausfallen können.

Endlich konnte das Trainerteam Hübner/Hafrang mal aus dem Vollen schöpfen, denn es waren ganze 12 Spieler zur Verfügung. Und mit Zossen kam ein Gegner der genau wie wir im letzten Jahr erst in die Kreisliga der Alten aufgestiegen ist. Deshalb nahmen wir uns vor, beherzt aufzuspielen und unser Glück in der Offensive zu suchen. Die Abwehr um Libero O. Schmidt stand von Beginn an sehr souverän und ließ im gesamten Spielverlauf keine Großchancen der Zossener zu, zudem hatte Torwart S. Bastian wieder einen sehr guten Tag und spielte am Ende sogar zu null.

Mit diesem Auswärtssieg festigt unsere 1. D-Jugend ihren Platz in der Tabellenspitze. Mit drei Punkten Rückstand -aber auch einem Spiel weniger- belegt die Mannschaft den dritten Platz hinter dem punktgleichen Spitzenduo.

Am Ende war es ein rundum gelunger Herbstsonntag in Mellensee. Die Erste siegte glücklich mit 2:1 (1:0) gegen Aufsteiger Miersdorf/Zeuthen II und die Zweite konnte Glienick nach guter Leistung mit 1:0 (0:0) niederringen. Während die Zweite aufgrund der ungünstigen Ergebnisse der Konkurrenz auf dem letzten Tabellenplatz bleibt, verschaffte sich die Erste im Tabellenkeller mächtig Luft. War es sonst der RSV, der reihenweise gute Torchancen vergab, so war es heute der Gegner, der auf kläglicher Art und Weise den Sieg vergab. Mellensee bot insgesamt eine schwache Leistung, konnte aber am Ende alle drei Punkte in der BBG-Arena behalten.

Am Ende war es ein rundum gelunger Herbstsonntag in Mellensee! Die Erste siegte glücklich mit 2:1 (1:0) gegen Aufsteiger Miersdorf/Zeuthen II und die Zweite konnte Glienick nach guter Leistung mit 1:0 (0:0) niederringen. Während die Zweite auf dem letzten Tabellenplatz aufgrund der ungünstigen Ergebnisse der Konkurrenz bleibt, verschaffte sich die Erste im Tabellenkeller mächtig Luft. War es sonst der RSV, der reihenweise gute Torchancen vergab, so war es heute der Gegner, der auf kläglicher Art und Weise den Sieg vergab. Mellensee bot insgesamt eine schwache Leistung, konnte aber am Ende alle drei Punkte in der BBG-Arena behalten.

Enttäuschung bei den Keglern, beim Turnier in Rangsdorf belegen die Mellenseer den dritten Platz mit einem Holz Vorsprung vor Dahme. Die Ergebnisse im Einzelnen...

...

Mit langen Gesichtern saßen wir vor Spielbeginn in der Kabine. Viele Absagen aus unterschiedlichsten Gründen hatten das Trainerteam Kalle und Jerry in den letzten Tagen erreicht. Nun hatten sich nur sieben Spieler zum Punktspiel in Blankenfelde eingefunden. Das ergab viel Platz auf dem Kunstrasen. Trotzdem wollten wir nicht kneifen, sortierten uns dicht um den Strafraum und hofften nicht zu heftig abgeschossen zu werden. Als Detlef nach zehn Spielminuten zur Mannschaft stieß, stand es jedoch schon 2:0 und kurz darauf 3:0. Es fehlte einfach an Gegenspielern die sich den Angreifern der Preußen entgegenstellen konnten. Dabei hatte Andy beim ersten Tor sogar noch den Rückpass von Jörg ins eigene Tor kullern lassen.

Zum Heimspiel gegen Eisenhüttenstadt haben sich heute 16 (!) Spieler in Wünsdorf eingefunden. Da konnten die Trainer aus dem Vollen schöpfen. Mit Maxe Burig konnte sogar ein Spieler nicht eingesetzt werden, er erklärte sich aber (fast) freiwillig bereit, als Linienrichter zu agieren.

Die doch recht zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes Spiel in der Landesklasse, an dem beide Mannschaften ihren Anteil hatten.

Am Mittwoch den 24.10.2012 fand im Lindenrondell eine Vorstandssitzung statt. Hier die wichtigsten besprochenen Inhalte:
 

1. Gründung Abteilung Floorball
- Nach einstimmigem Beschluss wird die Gründung der Abteilung Floorball auf den 01.11.2012 datiert.
 

2. Jahresabschlussfeier
- Die Jahresabschlussfeier findet am 14.12.2012 im Märkischen Landmann in Sperenberg statt.

Gegen die technisch und läuferisch starken Luckenwalder konnte unsere D-Jugend streckenweise mithalten, den letztlich verdienten Sieg aber dennoch nicht verhindern.

Mit dem 4:0 Auswärterfolg gelang unseren A- Junioren jetzt der 3. Sieg in Folge. Was diese kleine Erfolgsserie wert ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn es wieder gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte geht.

Schwere Zeiten für die Alten aus Mellensee: zwei Spiele und null Punkte an diesem Wochenende gegen Rangsdorf. Das Spiel der Ü35 begann wie gestern die zweite Halbzeit der Ü45: mit zwei schnellen Toren gleich nach dem (Wieder-)Anpiff.

Am Freitag traten zwei -bis zur Pause- etwa gleich starke Mannschaften gegen einander an, kurz nach dem Wechsel fiel dann aber die schon die Entscheidung.

Am vergangenen Wochenende spielte unsere Frauenmannnschaft gg. Waltersdorf.
In einer doch insgesamt einseitigen Partie gingen sie als klarer Sieger vom Platz. Nach Startschwierigkeiten dauerte es bis zur 26. Minute bis etwas Zählbares heraus sprang. Nach herrlicher Flanke von der linken Seite durch Luisa, brauchte Liza eigentlich nur noch den Fuß an den scharf hereingebrachten Ball halten und es stand 1:0.

Am Mittwochabend fand das Altligapunktspiel Grün-Weiß Großbeeren gegen RSV Mellensee 08 statt.

Unter spärlichem Flutlicht aber auf gut gepflegtem Rasen begann Großbeeren druckvoll. Die Räume wurden für Mellensee eng gemacht, das trieb den Gast immer wieder zu schnellen Ballverlusten. Die Grün-Weißen kamen zu einigen torgefährlichen Aktionen. Mellensee setze dem ein mit sechs Spielern besetztes Mittelfeld entgegen.

Mellensee siegt beim 1. Heimtunier souverän mit 84 Holz Vorsprung. Das beste Einzelergebnis erzielte Sportfreund Marcel Teuber mit fantastischen Bahnrekord von 793 Holz.

Die Niederlage war doppelt bitter, zum Einen führten wir Mitte der zweiten Halbzeit noch 3:1, zum Anderen war das Spiel geprägt von diversen Nickligkeiten auf beiden Seiten.

Der RSV Mellensee 08 hat das Heimspiel gegen den BSC Preußen 07 II am Ende verdient mit 1:3 (1:2) verloren. Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit, in der der RSV die bessere Mannschaft war, folgte eine konzeptlose zweite Halbzeit. Hatte man zunächst wieder viele Torchancen liegen lassen, merkte man Mellensee in der zweiten Halbzeit deutlich an, dass sechs wichtige Spieler fehlten.

Zu einer Wettkampfreise der besonderen Art machten sich am 21.9. sieben junge Leichtathleten der Mellenseer Trainingsgruppe auf.

Die Entscheidung, mit dem Frauenteam doch weiter am Punktspielbetrieb teilzunehmen, war offensichtlich richtig. Eine Bilanz der Startphase von Brit Klotz, Danke für das Foto an André Roth.

Trotz unseres mageren Aufgebots waren die Erwartungen vor dem Auswärtsspiel in Niederlehme hoch. Leider konnten wir aber nicht im Geringsten das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben.  

Der RSV Mellensee 08 hat sein Auswärtsspiel beim SC Schenkendorf mit 2:5 (1:2) verloren. Lange war der RSV die überlegene Mannschaft, schaffte es aber nicht, dies in Tore umzumünzen. So lief man lange einem Rückstand hinterher und fing sich 15 Minuten vor Schluss das entscheidende Gegentor. Danach wurde die Stimmung hitziger, wobei Baumann wegen einer Beleidigung die Rote Karte kassierte.

 

Der RSV Mellensee 08 hat sein Auswärtsspiel beim SC Schenkendorf mit 2:5 (1:2) verloren. Lange war der RSV die überlegene Mannschaft, schaffte es aber nicht, dies in Tore umzumünzen. So lief man lange einem Rückstand hinterher und fing sich 15 Minuten vor Schluss das entscheidende Gegentor. Danach wurde die Stimmung hitziger, wobei Baumann wegen einer Beleidigung die Rote Karte kassierte.

 

Nach einer Woche voller Spekulationen gelang den A- Junioren heute ein überzeugender Heimsieg gegen eine kampfstarke Mannschaft aus Finsterwalde. Fakt ist, die Mannschaft wurde nicht vom Spielbetrieb zurückgezogen und das ist auch richtig so!

Nach dem "übermächtigen" Gegner Waltersdorf im letzten Punktspiel stand uns mit Zossen ein Gegner auf Augenhöhe gegenüber. Das Ziel lautete "drei Punkte" und wir begannen offensiv.

Am gestrigen Mittwoch fand auf dem Sportplatz Mellensee eine Vorstandssitzung statt, hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Tagesordnungspunkte:

 

Am 14.12. findet im Märkischen Landmann in Sperenberg die diesjährige Weihnachtsfeier statt, Einlass ist ab 18:00, Begrüßung/Eröffnung gegen 19:00, danach folgt ein Kulturprogramm. Die verbindliche Anmeldung/Bezahlung muss Ende November vorliegen, es gibt keine Abendkasse.

Schlechtester Saisonstart für Mellensee seit 2 Jahren. Nur Platz 3 beim ersten Kegeltunier am Sonnabend in Seehausen.

  • Strafraumgew&uumlhl
Bei hervorragendem Fußballwetter, Sonne und Regen wechselten sich kontinuierlich ab (siehe Bilder), empfing der RSV Mellensee 08 die Unioner aus Bestensee. Schon einer der ersten Angriffe der Mellenseeer brachte einen Torerfolg. Peter konnte vom Mittelkreis steil auf Tommy passen, der schob nach kurzem Laufduell den Ball überlegt ins linke Eck.

Der RSV Mellensee 08 hat augenscheinlich endlich in die Saison gefunden und rückte mit dem zweiten Kantersieg binnen einer Woche ins Mittelfeld der Tabelle auf. In einem einseitigen Spiel ließ Mellensee den Gästen aus Motzen keine Chance und gewann am Ende mit 7:1 (3:0). Bereits nach 8 Minuten traf Patrick Donat zum 1:0. Nach einer halben Stunde erhöhte Domenique Sponholz auf 2:0, ehe Thomas Berndt kurz vor dem Halbzeitpfiff mit dem 3:0 für die Vorentscheidung sorgte. In der zweiten Halbzeit ließ es der RSV etwas ruhiger angehen. Nach einer guten Stunde verkürzte Motzen auf 3:1, kam aber in der Folge nicht mehr zum Anschlusstor. Gut zehn Minuten vor Schluss machte Mellensee dann alles klar. Ein Spieler der Gäste griff mit der Hand bei einer Mellenseer Torchance ein, sodass es Rot und Elfmeter für Mellensee gab, den Anthony Lütjens gewohnt sicher verwandelte. In der Folge fiel Motzen völlig auseinander, sodass noch drei weitere Tore für den RSV hinzu kamen. Michael Klaus, Thomas Briesenick und André Roth konnten sich noch in die Torschützenliste eintragen. 14 Tore in 2 Spielen, dazu heute 7 verschiedene Torschützen - der RSV hat sich förmlich aus der Formkrise geballert und fährt am kommenden Sonntag zum nächsten wichtigen Spiel nach Schenkendorf.

Wer die Mannschaftsaufstellung genau betrachtet, merkt, dass wir wieder nur mit 10 Spielern zu einem Auswärtsspiel angetreten sind. Eigentlich dachte ich, dass mit dem Spiel in Neuenhagen der Tiefpunkt erreicht ist. Vor 2 Wochen waren nämlich nur 9 Spieler erschienen.

Nach Wochen spielerischen, aber doch konstruktiven Trainings (auch den ganzen Sommer durch haben wir trainiert) sollte wir nun sehen, was unsere 12-13-jährigen zu leisten im Stande sind. Bei den Landesmeisterschaften, die erstmals in Frankfurt ausgetragen wurden, trafen sie dabei auf Brandenburgs beste Leichtathleten. Nach einigen Wettkämpfe im Vorfeld mit recht guten Ergebnissen, hieß es nun zu zeigen, welchen Leistungsstand sie haben.

Insgesamt 29 Jungen und Mädchen aus Mellensee, aber auch aus Zossen, Wünsdorf, Glienick und Dahlewitz nahmen an diesem Wochenende am Fussballcamp auf dem Sportplatz Mellensee teil. An insgesamt drei Tagen gab es ein buntes Programm aus Trainingseinheiten, Wettbewerben und Spielen.

Der RSV Mellensee 08 hat das Auswärtsspiel in Großbeeren souverän mit 7:3 (5:1) gewonnen und damit endlich die ersten Punkte eingefahren. In einem kuriosen Spiel konnte die Elf von Uwe Carl gleich zu Beginn einen Rückschlag gut wegstecken und wurde anschließend mehrmals freundlich zum Toreschießen eingeladen. Endlich stimmte beim RSV auch die Chancenverwertung, sodass es am Ende zu einem Schützenfest kam. Allerdings zeigten die seit letzten Dienstag trainerlosen Hausherren aus Großbeeren auch eine sehr schwache Leistung. Der RSV hat damit zunächst die Rote Laterne abgegeben.

Die Spielerdecke war so dünn, dass sogar zwei "Vorruheständler" der Ü45 (genaugenommen der Ü50) reaktiviert wurden. Darüberhinaus waren beide etatmässige Keeper nicht verfügbar. Entsprechend vorsichtig war die Erwartungshaltung vor dem Spiel in Waltersdorf.

In Berlin waren vor allem die jüngeren Leichathleten am Start, in Löwenberg gab es beim Kugelstoßen ein Topergebnis

Obwohl das Team um Trainergespann C. Kyselka und M. Schulz zahlenmäßig gut besetzt war -an der Aussenlinie tummelten sich ca. sechs Auswechselspieler- war der Gast aus Schulzendorf von Beginn an spielbestimmend. Die ersten Minuten spielten sich fast ausschliesslich in der Mellenseer Hälfte ab und nach ca. 10 Minuten stand es folgerichtig 0:2. Erst im späteren Verlauf der Partie wurde auch der Gastgeber stärker und erspielte sich Chancen. Letzlich endete die Begegnung 4:4 unentschieden. Damit wurde dem Gast, der bis dahin aus 3 Partien 9 Punkte geholt hatte, immerhin ein Punkt abgerungen. Unsere Spielgemeinschaft steht mit 7 Punkten aus vier Spielen auf einem achtbaren vierten Tabellenplatz.

Die Talfahrt des RSV Mellensee 08 geht ungebremst weiter. Auch im Pokalspiel in Schulzendorf unterlag der RSV wie schon in den letzten Liga-Spielen nach einer 1:0-Führung noch deutlich mit 1:5. Das heutige Spiel stellt dabei allerdings den traurigen Höhepunkt dar. So war die Art und Weise der Niederlage vollkommen inakzeptabel und die Einstellung der Spieler desaströs. Trainer Uwe Carl ist nach diesem Autritt ratlos.

Niederlage nach ausgeglichenem Spiel, trotz einer 2:1 Führung in Schenkendorf kurz vor Spielschluss gaben die Alten Herren das Spiel noch aus der Hand.

Mit nur einem Auswechselspieler fuhren wir zum spielerisch sehr starken Gegner nach Waltersdorf. Umso beeindruckender war unsere Leistung in der ersten Halbzeit, in der wir taktisch glänzend agierten, das Spiel immer wieder klug verlagerten, und uns nach abgeschlossenen Angriffen sofort wieder zurückzogen.

D1 - Junioren Saison 2014/15

 

140911   DJugend1415

 

h. v. l.: Trainer C. Kyselka, M. Schmidt, L. Hoffeins, L. J. Heininger, D. Schulz, L. Weigt, Trainer M. Schulz

v. v. l.: N. Gobien, Teammaskottchen Bonny, D. Pitz, E. Gebauer, T. Splisteser, K. Glienick

 

n. i. B.: C. Tielesch, P. Benson, J. Braun, J. Fritz, J. Kühne

 

Ihr habt Lust mit den Jungs Fußball zu spielen. Dann schaut doch einfach an unseren Trainingstagen auf dem Sportplatz vorbei.

Verantwortung: 

Christopher Kyselka, Marco Schulz

Training:

Di 17:00 - 18:45 Uhr in Mellensee

 

Do 17:00 - 18:45 Uhr in Mellensee

 

Einen Auftakt nach Mass hatten unsere Frauen im Auftaktspiel am gestrigen Sonntag. In Grossziethen gewann das neu formierte Team mit 7:1 und steht damit an der Tabellenspitze. Zum Foto...

...

Nach dem Sieg in der letzten Woche in Motzen ging Mellensee mit gestärktem Selbstbewusstsein in das Heimspiel gegen den SV Siethen. Die Auswärtsmannschaft war schon eine gute Stunde vor Spielbeginn vor Ort, lange bevor die Spieler der Heimmannschaft eintrafen. So konnte Schiri Frank Wehlmann pünktlich um 15:00 Uhr anpfeifen.

Siethen begann schwungvoll, war bemüht, Mellensee in der eigenen Spielhälfte zu binden. Schon nach fünf Spielminuten hatte sich Mario Hansche, für den SV Siethen spielend, im Strafraum durchgesetzt, scheiterte aber am heute gut aufgelegten mellenseeer Tormann Basti.

Wie sich die Ereignisse gleichen: Man könnte meinen, das heutige Spiel war dasselbe wie in der Vorwoche. Wieder ging Mellensee in Führung (Torschütze: Donat), wieder verlor man in Halbzeit zwei völlig den Faden und wieder endete das Spiel 1:5. Diesmal hieß der Gegner allerdings Wünsdorf. Mellensee war zunächst absolut auf Augenhöhe mit dem Meisterschaftsfavoriten, ehe ein verwandelter Strafstoß des MTV zum 1:2 kurz vor der Pause die Wende brachte. Am Ende ging Mellensee wieder völlig unter und bleibt damit Schlusslicht der Liga.

Die Zweite verlor ihr Heimspiel gegen Deutsch Wusterhausen mit 1:3. 

Nach so einem Debakel auf eigenem Platz ist es schwer, die richtigen Worte zu finden. Der heutige Gegner aus Storkow war in allen Belangen überlegen, das muss man einfach anerkennen.

Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Jüterbog erkämpften sich die Sportler unserer Trainingsgruppe insgesamt 61 Medaillen. Damit gehörte unser Team zu den erfolgreichsten Mannschaften des Landkreises. Unsere gemischte Mannschaft, bestehend aus Leichtathleten, die für den SC Trebbin an den Start gehen und den Sportlern des RSV Mellensee 08, zeigte in vielen Disziplinen tolle Resultate.

In qualitativ und quantitativ guter Besetzung präsentierten sich die ganz Alten am Mittwoch Abend gegen die Spielgemeinschaft aus Wünsdorf und Baruth. Schon nach der ersten Ecke für Mellensee zeigte der Gästetorwart Schwächen. So war allen klar, daß wir mit Schüssen aus jeder Lage zum Erfolg kommen konnten.

Mit nur einem Wechselspieler sind die A- Junioren heute nach Caputh gefahren. Wie eigentlich immer bei Auswärtsspielen gab es dubiose Absagen mit, nach meiner Meinung, zum Teil fadenscheinigen Begründungen (z.B.: keine Fußballschuhe!) und unentschuldigtes Fehlen. Die Jungs die heute gespielt haben, gaben jedenfalls ihr Bestes gegen einen gut eingespielten Gegner, der auch körperlich überlegen wirkte. Die Gastgeber zogen ein schönes Kombinationsspiel auf, unsere Mannschaft versuchte dieses hauptsächlich zu unterbinden.

Nachdem die Erste weiterhin mit leeren Händen da steht, hat die Zweite die ersten Punkte eingefahren. Einen enorm wichtigen 2:1-Auswärtssieg bei einem Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt holte die Mannschaft von Thomas Reetz bei Merkur Kablow-Ziegelei. Die Torschützen für den RSV waren dabei Thomas Berndt und Patrick Kühne.

Auch nach dem 3. Spieltag bleibt der RSV Mellensee ohne Punkte und rutscht nach einer enttäuschenden 1:5-Niederlage in Mittenwalde ans Tabellenende. Nach einer starken ersten Halbzeit, in der man es wieder verpasste, die vielen aussichtsreichen Torchancen zu nutzen, folgte eine ernüchternde zweite Hälfte. Nach einem Doppelschlag durch Mittenwalde war das Spiel nach einer Stunde gelaufen, auch wenn dann das Ergebnis am Ende deutlich zu hoch ausfiel.

Bei schönstem Fußballwetter trat Mellensee in Motzen zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison an. Das erste Spiel gegen Deutsch Wusterhausen hatte Mellensee zwar verloren, trotzdem aber eine ordentliche Leistung gezeigt. Darauf wollte das Trainerteam Jerry und Kalle aufbauen. Zudem trat Mellensee in nahezu stärkster Besetzung an.

Nach 20 Minuten hatte Mellensee die erste Großchance durch Frank, der allein vor dem Tor, den Ball nicht am guten Motzener Tormann vorbei bringen konnte.

Nach dem man sich letzte Woche in Blankenfelde mit 1:4 durchsetzen konnte und am heutigen Tage zu Hause mit 10:2 gewonnen hatte, können die Trainner Backe und Marco zufrieden sein und schauen  was die nächsten Spiele bringen. Vielleicht kann man ja in der oberen Tabellenhälfte mit spielen .

In der zweiten Runde des Dahmelandpokals 2012/2013 muss der RSV Mellensee 08 auswärts bei der SG Schulzendorf antreten. Leider sprang am Freitagabend bei der Auslosung in Sperenberg für den RSV kein Heimspiel heraus. Schulzendorf, der Pokalfinalist von 2011, ist sicher ein Gegner auf Augenhöhe, dennoch geht Mellenseer als Außenseiter in die Partie. Das Topspiel der zweiten Runde bestreiten indes die Landesklassenvertreter Union Bestensee und Phönix Wildau. Ausgetragen werden die Spiele am Sonntag, den 9. September um 15 Uhr.

Werte Mitglieder,
 

wie auf der letzten Vorstandssitzung besprochen findet am Montag, den 27.08.12 ab 18.00 Uhr der nächste Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz statt. Es soll der Hochzaun abgebaut werden (der neue ist schon da) und Kantensteine vor dem Ausschank gestellt werden.

Eine hohe Beteiligung wäre wünschenswert.

Ich bitte alle um Ihre Teilnahme. An andere Sportfreunde die ich hiermit nicht erreiche bitte weiter sagen.
 

L.Lehmann

Zum ersten Spiel der neuen Saison traten die Alten der Ü45 aus Mellensee in Dahlewitz an. Nicht in der stärksten Besetzung gegen einen Gegner der sich durch die unzufrieden Spieler aus Blankenfelde verstärkt hat. Trotzdem hielt Mellensee in der ersten Halbzeit gut mit, setzte gezielte Konter und konnte nach einer Ecke von Jörg durch einen Kopfball von Karsten in Führung gehen.

Die Zweite Mannschaft des RSV Mellensee 08 verlor ihr Pokalspiel gegen den favorisierten BSC Preußen 07 II klar mit 1:5 (1:2) und ist damit aus dem Dahmelandpokal ausgeschieden.

Unsere A-Junioren mussten gleich am ersten Spieltag eine Niederlage einstecken. Im Grunde genommen spielte das Team fast in der gleichen Besetzung wie in der vergangenen Saison bei den B- Junioren. Es fing eigentlich ganz gut an, denn in der Anfangsphase des Spiels hatten wir ein paar gute Möglichkeiten (Dennis, Felix). Dann hatten sich die Gäste aber gefangen und gingen nach 17. Minuten durch einen Kopfball nach einem Freistoß in Führung. Aber schon 6 Minuten später konnte Mike Demuth ausgleichen. Felix hatte sich da schön über rechts durchgesetzt und Mike verwertete die Eingabe. Kurzzeitig war das Spiel dann ausgeglichen, aber bedingt durch haarsträubende Abwehrfehler gingen die Gäste bis zur Halbzeit mit 1:3 in Führung (37., 40.).

Der RSV Mellensee 08 hat die zweite Runde im Dahmelandpokal erreicht. In einem abwechslungsreichen Spiel im Senziger Wiesengrund gewann der RSV am Ende verdient, jedoch sehr glücklich mit 3:2 (1:1) gegen die Südsterne. Erst in den letzten Minuten drehten die Grün-Weißen das Spiel und konnten somit eine Verlängerung vermeiden.

In allen Altersklassen beginnen in diesen Wochen die neuen Spielzeiten. Da wir immer wieder Anfragen zu Trainingszeiten und Ansprechpartnern erhalten, geben wir hier einen Überblick.

Mellensee bildet in den Altersklassen jeweils Spielgemeinschaften mit Wünsdorf und Sperenberg.

Wer nicht direkt auf den Platz zum Trainig gehen, oder sich vorher telefonisch informieren will, kann das bei Torsten Reetz (Abteilungsleiter Fußball) unter 0175-7234568 tun.

Die Alten starten mit einer Auftaktniederlage in die neue Saison. Am Freitag hatte Bodo Konrad vom KFV Dahmeland den Siegerpokal für die in der letzten Saison erreichte Meisterschaft übergeben. Auf der Geburtstagsfeier von Detlef gab es somit mehrfach Anlass zum Feiern.

Zum Punktspiel am Samstag trat Mellensee ersatzgeschwächt und mit nur einem Wechsler (Atze Wendrich) an. Die erste Möglichkeit erarbeiteten sich die Platzherren. Nach langem Ball von Peter hatte Flori den Ball per Kopf knapp neben das Tor gesetzt. Kurz danach behielt Tommi die Übersicht und spielte den völlig frei stehenden Flori kurz vor dem Strafraum an. Er erzielte dann ganz cool das 1:0.

Beim Ländervergleich der 7 norddeutschen Landesverbände, den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin, erreichte Anja Kotzan (15) aus der Mellenseer Trainingsgruppe herausragende Leistungen. Als amtierende Brandenburgische Landesmeisterin im Kugelstoßen gehörte sie auch hier zum Favoritenkreis. Aber mit ihrem allerersten Versuch, der mit 13,13m drei Zentimeter hinter ihrer Bestleistung war, sicherte sie sich in einem sehr spannenden Wettbewerb den Titel einer Norddeutschen Meisterin.

Auch im Diskuswurf und Sperrwurf erreichte sie das Finale der besten Werferinnen. Platz 5 und 7 und eine neue Bestleistung im Sperrwurf (32,90m) rundeten das tolle Ergebnis ab.

Wie nah im Sport Sieg und Niederlage zusammengehören, musste Laura Henschel in Berlin erleben. Sie, vorher eine der schnellste Mädchen Brandenburgs, musste hier nach eine langen Verletzungspause erkennen, dass sie nur mit besonders viel Fleiß im Training wieder an ihre Erfolge anknüpfen kann.

Der RSV Mellensee bleibt ohne Punkt in der Kreisliga - gegen Niederlehme gab es eine 1:2-Heimniederlage. Das Tor zum Anschlusstreffer in einem schwachen Spiel erzielte Björn Spröd in der 81.Minute. In der ersten Halbzeit war der RSV die bessere Mannschaft, ging aber durch das Auslassen vieler Chancen und wiederholt großem Pech mit Schiedsrichter Dr.Niestlé mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte erhöhte Niederlehme auf 0:2, musste nach dem Anschlusstreffer allerdings noch einige heikle Situationen überstehen. So steht der RSV zwar erstmal mit null Punkten da, war aber auch heute alles andere als chancenlos. Die Zweite zeigte sich zwar gut erholt vom ersten Spiel, verlor aber auch denkbar knapp mit 0:1 gegen Union Bestensee II.

Der RSV Mellensee 08 hat sein Auftaktspiel beim Aufsteiger SV Rangsdorf 28 mit 1:3 (1:1) verloren. Trotz einer ordentlichen Leistung verpasste es der RSV Punkte mitzubringen. Besonders die vielen vergebenen Chancen dürften Trainer Uwe Carl geärgert haben.

Ungewöhnlich früh beginnt in diesem Jahr die neue Saison im Fußballkreis Dahmeland. Bereits am Sonntag steht der erste Spieltag an. Auch wenn die Sommerpause und Vorbereitung kurz waren und viele den RSV mal wieder als Abstiegskandidaten sehen, ist Mellensee für die kommende Saison gewappnet. Die Erste tritt zum Auftakt um 15 Uhr beim Aufsteiger SV Rangsdorf 28 an. Die Rangsdorfer, die endlich den Aufstieg in die Kreisliga geschafft haben, spielten eine sehr starke Saisonvorbereitung. Ließ bei der 2:4-Niederlage gegen den MSV Zossen noch die Chancenverwertung zu wünschen übrig, konnte der SVR gegen die höherklassigen Gegner Teltower FV (5:1) und zuletzt Tasmania Berlin (3:4) überzeugen. Der RSV trifft damit auf eine gut eingespielte Mannschaft mit großem Selbstvertrauen. Auch wenn Mellensee als Außenseiter in die Partie gehen wird, wäre zumindest ein Punkt zum Saisonauftakt anzustreben.

Die Zweite kämpft von Beginn an gegen Abstieg in der 1.Kreisklasse und tritt am Sonntag um 15 Uhr beim HSV Fortuna Friedersdorf an. Der HSV hatte letztes Jahr keine Chance in der Kreisliga, wird aber nun ebenso wie der MSV Zossen den direkten Wiederaufstieg anstreben.  

Nach dem Abgang einiger Spielerinnen stand nach der vergangenen Saison noch nicht fest, ob der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden kann.
Alle verbleibenden Spielerinnen sprachen sich für ein weitermachen aus...

...

Die Abteilung Kegeln beendete die Saison mit einem 3-tägigen Ausflug nach Jonsdorf unter dem Motto Alle 9ne.

Dieser begann mit der Abfahrt am 15.06.2012 um 14 Uhr in Richtung Jonsdorf. Dort trafen sich alle gegen 18.30 Uhr zum gemeinschaftlichen Empfang nach Oberlausitzer Art mit Brot und Schnaps vom Hotelpersonal mit musikalicher Umrahmung.

Aktuelle Fotos der 1. und 2. Mannschaft des RSV Mellesee 08 stellte uns Björn zur Verfügung. Einzusehen für die Erste unter http://www.rsv-mellensee.de/fussball/m1-maenner/m1-mannschaft.html und die Zweite unter http://www.rsv-mellensee.de/fussball/m2-maenner/m2-mannschaft.html.
Danke Björn!!

Das Internet vergisst nicht!! Etwas abseits des sportlichen Geschehens gab es bereits zu Beginn diesen Jahres einen "historischen" Jahrestag: aus alten Gästebucheinträgen lässt sich nachvollziehen, dass Anfang 2002 das Gerüst der ersten Homepage von Grün-Weiß Mellensee stand. Ein Rückblick...

...

Der RSV Mellensee 08 hat das Testspiel gegen den VfB Friedrichshain mit 3:1 (0:0) gewonnen. Dabei täuscht das Ergebnis allerdings über die gezeigte Leistung hinweg. Besonders in der ersten Halbzeit enttäuschte das Team von Uwe Carl auf ganzer Linie und hätte gut und gerne 3 oder 4 Gegentore kassieren können. Nach der Pause sahen die Zuschauer allerdings eine deutliche Leistungssteigerung, sodass die Berliner, deren beiden Herren-Mannschaften in der Kreisliga A und in der Kreisliga B spielen, am Ende bezwungen werden konnten. Die Torschützen für den RSV waren Neuzugang Marcel Seeliger, Rico Ferdinand und André Roth. Während Seeliger per Kopf nach einer Briesenick-Ecke traf, waren Ferdinand und Roth jeweils im Alleingang erfolgreich. Zwischenzeitlich konnten die Gäste auf 1:2 verkürzen, jedoch blieben sie vor dem Tor zumeist erschreckend schwach.

Am Ende war dies sicher ein gelungener Test, der Stellen aufzeigte, an denen in den nächsten zwei Wochen noch gearbeitet werden muss. 

 

Auf den Seiten von Fussball.de sind jetzt die ersten Staffelspielpläne online.

Im Nachwuchs handelt es sich um Spielgemeinschaften mit Sperenberg und Wünsdorf, die daher tw. auf den Seiten der beiden anderen Vereine gelistet sind

1. Männer

2. Männer

Frauen

A-Junioren (Wünsd/Spgb/Mell/)

C-Junioren (Mell/Spgb/Wünsd.)

D-Junioren I (Spgb/Mell/Wünsd.)

D-Junioren II (Spgb/Mell/Wünsd.)

E-Junioren I (Mell/Wünsd/Spbg)

E-Junioren II (Mell/Wünsd/Spbg)

F-Junioren (Wünsd/Spgb/Mell/)

G-Junioren (Spgb/Wünsd/Mell)

Altherren

Vereinsspielplan

Die Links werden zeitnah in die Mannschaftsseiten (Navigationsleiste links) übernommen

Während des Kurztrainingslagers in heimischen Gefilden bestritt der RSV Mellensee auch zwei Testspiele. Während am Samstag gegen Eichwalde gewonnen werden konnte, unterlag man am Sonntag der SG Glienick.

Trainingsauftakt der Alten ist am Mittwoch den 18. Juli. Wir fangen ab sofort um 19:30 Uhr an, da das Training zukünftig aus 45 min Erwärmung und Übungen mit anschließender Spieleinheit (ca. 45-60 min) bestehen wird! Ich hoffe auf zahlreiche Teilnahme.

;-D glg

Jerry 

Datum

Tag

Trainig

03.07.2012

Dienstag

Erstes Offizielles Treffen mit anschließender Lauf und Balleinheit

05.07.2012

Donnerstag

Lauf und Balleinheit

10.07.2012

Dienstag

Lauf und Balleinheit

11.07.2012

Mittwoch

Lauf und Balleinheit

12.07.2012

Donnerstag

Lauf und Balleinheit

13.07.2012

Freitag

Trainingslager in Mellensee

14.07.2012

Samstag

Trainingslager mit Spiel gegen SG Eichwalde

15.07.2012

Sonntag

Trainingslager mit Spiel gegen Glienick

17.07.2012

Dienstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

18.07.2012

Mittwoch

Spiel gegen SV Siehten 19 Uhr in Siehten

19.07.2012

Donnerstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

20.07.2012

Freitag

Lauf - Ball und Spieleinheit

22.07.2012

Sonntag

Spiel gegen VFB Friedrichshain 14 Uhr in Mellensee

24.07.2012

Dienstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

25.07.2012

Mittwoch

Spiel gegen Fichte/Baruth 18:30 in Mellensee

26.07.2012

Donnerstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

27.07.2012

Freitag

Kletterwald in Kallinchen 18 Uhr

29.07.2012

Sonntag

Spiel gegen SG Waßmannsdorf 15 Uhr in Mellensee

31.07.2012

Dienstag

Lauf - Ball und Spieleinheit sowie Taktik

02.08.2012

Donnerstag

Lauf - Ball und Spieleinheit sowie Taktik

03.08.2012

Freitag

Mannschaftssitzung nach dem Training um 20 Uhr im

05.08.2012

Sonntag

Punktspielstart

Trainingsbeginn ist jeweils immer um 19:00 Uhr!

Zu jedem Training oder Spiel sind Lauf sowie Fußballschuhe mitzubringen!

Jeweils Mittwochs sind noch zusätzliche Freundschaftsspiele geplant!

 

Stand 24.06.2012

Der RSV Mellensee 08 sucht noch Verstärkung für alle Fussballmannschaften in allen Altersklassen. Schnuppertraining ist -ab Juli- immer donnerstags von 19:00 bis 21:00 Uhr in der BBG Arena in Mellensee (Hauptstrasse 24). Für die Absicherung des Trainings- und Spielbetriebes in allen Altersklassen sucht der Verein außerdem Trainer und Betreuer. Auch in allen anderen Abteilungen (Leichtathletik, Volleyball, Kegeln, Bowling und Gymnastik) sind Neugierige und neue Mitglieder willkommen. Euch erwartet ein freundschaftliches Umfeld und ein komplett überholtes Sportgelände.

Mehr Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0175/1137083 oder per Mail: Mail Vorstand@rsv-mellensee.de 

Der KFV Dahmeland hat den vorläufigen Spielplan für die kommende Saison 2012/2013 bekannt gegeben. So startet die Kreisliga am 5.August mit zwei wahren Topspielen. Neben dem Derby zwischen Niederlehme und Wernsdorf treffen die beiden größten Aufstiegsaspiranten Wünsdorf und Waltersdorf II gleich am ersten Spieltag aufeinander. Der RSV Mellensee beginnt die Saison beim Aufsteiger in Rangsdorf - eine sehr schwere Aufgabe. Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt der RSV am 12.August die SG Niederlehme. Nach dem Pokalspiel in Senzig reist Mellensee dann am 26.August zum BSV Mittenwalde.

Derweil läuft die Trainersuche für die Zweite Mannschaft des RSV weiter auf Hochtouren. 

Am gestrigen Mittwoch fand im Strandbad Kallinchen das traditionelle Beachvolleyballspiel der Alten statt. Traditionell war das Wetter schlecht, nämlich trüb und regnerisch. Der Vorteil von diesen nassen Randbedingungen: es staubt nicht so und es ist immer ein Platz zu haben, immerhin blieb es während des Spiels trocken.

Nach der anfänglichen Warmlaufphase gab es durchaus ansehliche Ballwechsel, insgesamt stand aber nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern der Spass und der war -überwiegend- vorhanden.

Anschliessend gab es das obligatorische Bad im Motzener See, bevor dann gemeinsam das Halbfinalspiel Spanien - Portugal geschaut wurde -bei Räucherfisch und Fischsuppe. Da beim Tippspiel niemand 4:2 für Spanien getippt hatte, blieb das Geld im Jackpot.
Vielen Dank für die Bewirtung an unseren Fischer Peter "Sam Hawkins".

In der ersten Pokalrunde der neuen Saison muss unsere Erste am 19.8. in Senzig antreten, unsere Zweite hat Blankenfelde/Mahlow II zu Gast

Es ist Sommerpause: keine Arbeitseinsätze, fast kein Spielbetrieb und demzufolge nur vereinzelte neue Beiträge auf dieser Homepage.

Wir danken allen Aktiven (Vereinsmitgliedern, Sponsoren, Fans, Autoren,...) für Ihr Engagement in der abgelaufenen Saison, wünschen erholsame Ferien und freuen uns darauf, in wenigen Wochen gemeinsam wieder durchstarten zu können.

Im vorletzten Spiel der Hinrunde waren das Spiel und die Leistungen beider Mannschaften so wie das Wetter: trübe.

Die letzten Termine im AltHerrenbereich vor der Sommerpause sind: "offenes Beachvolleyballtraining" am 27.6. um 19:00 in Kallinchen und das letzte Hinrundenspiel der Ü45 am 29.6. in Mellensee gegen Großbeeren.

Unsere zurzeit stärkste und vielseitigste Sportlerin, Anja Kotzan, war bei den letzten Einzellandesmeisterschaften in Berlin und Potsdam wieder einmal sehr zuverlässig. Beim Saisonhöhepunkt, den Landesmeisterschaften der U18 in Berlin Lichterfelde, gewann die erst 15-jährige Athletin des SC Trebbin gegen die ältere Konkurrenz die Bronzemedaille im Kugelstoßen. Eine Woche später war sie auch in Potsdam bei den LM der U16 aktiv. Hier trat sie vorwiegend gegen die Potsdamer und Cottbuser Sportschülerinnen an und belegte im Speerwurf, Diskuswurf und Kugelstoßen vordere Plätze. Mit dem Gewinn der Goldmedaille im Kugelstoßen errang sie kurioserweise in diesem Jahr einen kompletten Medaillensatz (Silber gewann sie in der Halle).

Unsere Jüngsten waren ebenfalls bei Landesmeisterschaften sehr erfolgreich.

Wie bereits dem Gästebuch zu entnehmen ist, wird der Trainer der Ersten Männermannschaft, Stefan Colucci, den RSV Mellensee nach nur einer Saison wieder verlassen. Nach einer eher durchschnittlichen Saison einigten sich Colucci und der Verein im beiderseitigem Einvernehmen auf die Beendigung der Zusammenarbeit. Nach größeren Startschwierigkeiten und vielen verletzungsbedingten Ausfällen, die bis zum Überwintern auf einem Abstiegsplatz geführt haben, schaffte es Colucci in der Rückrunde, die Mannschaft neu zu motivieren und den Klassenerhalt bereits 3 Spieltage vor Schluss perfekt zu machen. Am Ende landete er mit seiner Mannschaft auf dem 12.Platz der Kreisliga.

Der RSV Mellensee 08 bedankt sich für das große Engagement und die Arbeit von Stefan Colucci im Verein und wünscht ihm für die Zukunft sowohl im sportlichen als auch im privaten Bereich viel Erfolg und alles Gute.

Derweil laufen beim RSV schon die Vorbereitungen für die neue Saison. Den Posten von Colucci als Cheftrainer übernimmt nun der bisherige Co-Trainer Uwe Carl. Assistieren wird ihm dabei aller Voraussicht nach Mathias Weigt. Trainingsauftakt zur neuen Saison, die am Sonntag, den 5. August beginnt, wird der 3. Juli sein. Ab dann bittet Carl zunächst hauptsächlich 3 Mal wöchentlich zum Lauftraining. Freundschaftsspiele sind derweil auch schon in Planung. Personell sucht der RSV noch die ein oder andere Verstärkung. Nach nur einem halben Jahr wird Rainer Kempe der RSV wohl wieder verlassen. Auch bei Kempe bedankt sich der Verein für sein Engagement sowie seinen nicht unerheblichen Beitrag zum Klassenerhalt und wünscht ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg.

Fussballcamp
Für Informationen zur Fußballschule auf das Bild klicken

Pressemitteilung I – 2012

Europas größte und erfolgreichste Fußballschule – die INTERSPORT kicker Fußballcamps – gastieren vom 14.09. bis 16.09.2012 beim RSV Mellensee 08. Herzlich eingeladen sind alle Mädchen und Jungs im Alter zwischen 6 und 14 Jahren, denen Fußball genau so am Herzen liegt wie dem Team von Jogi Löw.

 

Kommt ins Camp, lasst Euch das nicht entgehen, meldet Euch an beim Vereins-Ansprechpartner Torsten Reetz unter 0175-7234568 oder direkt unter www.fussballcamps.de

Weiterlesen...

...

Fussballcamp
Für Informationen zur Fußballschule auf das Bild klicken

Pressemitteilung I – 2012

Europas größte und erfolgreichste Fußballschule – die INTERSPORT kicker Fußballcamps – gastieren vom 14.09. bis 16.09.2012 beim RSV Mellensee 08. Herzlich eingeladen sind alle Mädchen und Jungs im Alter zwischen 6 und 14 Jahren, denen Fußball genau so am Herzen liegt wie dem Team von Jogi Löw.

 

Kommt ins Camp, lasst Euch das nicht entgehen, meldet Euch an beim Vereins-Ansprechpartner Torsten Reetz unter 0175-7234568 oder direkt unter www.fussballcamps.de

Zu einem Trainingsspiel zum Saisonabschluss trafen sich die Alten, auch um ihren Aufstieg zufeiern. Hier einige Eindrücke.

Der RSV Mellensee hat auch sein letztes Saisonspiel verloren. Gegen den Tabellenzweiten aus Wünsdorf verlor man deutlich und verdient mit 0:2 (0:1). In einem insgesamt sehr faden Sommerkick merkte man beiden Teams an, dass es um nicht mehr viel ging. Dennoch zeigte Wünsdorf etwas mehr Biss und gewann folgerichtig durch zwei Tore von Florian Miegel (28./60.) mit 2:0.

Auch die Zweite machte am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt und gewann das Spiel gegen Königs Wusterhausen II mit 4:2 (3:0). Damit musste man gar nicht mehr auf die anderen Ergebnisse schauen. Hoch konzentriert und diszipliniert spielte Mellensee insbesondere vor der Pause. Die Folge waren drei sehenswerte Tore. Riccardo Schley erzielte das 1:0, Grohmann nach Vorlage von Kempe das 2:0 und schließlich war es nochmals Grohmann, der einen Freistoß flach ins Mauereck zum 3:0 verwandelte. Auch den vierten Treffer nach der Pause erzielte Grohmann (13. Saisontor) und machte mit diesem zwischenzeitlichen 4:1 zwanzig Minuten vor Schluss alles klar.

Damit bleibt die Zweite in der 1.Kreisklasse und sucht jetzt noch einen Trainer für die neue Saison. 

Mit dem letzten Aufgebot (1 Wechselspieler) sind die B- Junioren heute nach Groß Gaglow gefahren. Gleich 5 Spieler der Stammelf fehlten.

Am letzten Spieltag wurde auf dem Sportplatz Mellensee Saisonabschluss, Aufstieg und Meisterschaft gefeiert. Standesgemäss gab es das Aufstiegs-T-Shirt und die Meisterschafts-Zigarre, danach wurde bei einem zünftigen Buffet das EM-Spiel der Deutschen gegen Portugal verfolgt.

Dass die Mahlower uns technisch überlegen sein würden, wussten wir vorher, umso schöner war die frühe 1:0 Führung für uns, der ein toller Spielzug vorausging.

Der RSV Mellensee hat sein letztes Auswärtsspiel in dieser Saison mit 3:5 (2:2) in Mittenwalde verloren. In einem unterhaltsamen Spiel im strömenden Regen erwischten beide Abwehrreihen einen rabenschwarzen Tag. Am Ende machte die RSV-Defensive den ein oder anderen Fehler zu viel, sodass der Sieg der Hausherren in Ordnung ging.

Die Zweite des RSV Mellensee verlor ihr Auswärtsspiel in Miersdorf deutlich mit 1:5 und muss weiterhin um den Klassenerhalt zittern. Der RSV war damit heute Zuschauer bei der Aufstiegsparty des SC Eintracht. Deren zweite Mannschaft machte mit dem Sieg heute den Aufstieg in die Kreisliga endgültig perfekt.

Unsere Jungs müssen dagegen nach dem Sieg von Waltersdorf III gegen Siethen II noch immer um den Klassenerhalt bangen. Vor dem letzten Spieltag beträgt der Vorsprung vor den Abstiegrängen 3 Punkte und 8 Tore. Um sicher zu gehen, muss Mellensee am kommenden Sonntag unbedingt noch einen Punkt im Heimspiel gegen Königs Wusterhausen II holen. Die Konkurrenz aus Waltersdorf muss dann nach Glienick, Kablow-Ziegelei empfängt Baruth. 

Im letzten Heimspiel in dieser Saison mussten unsere B- Junioren noch einmal eine Niederlage hinnehmen. So schlecht wie es das Ergebnis aussagt, spielten die Jungs aber nicht.

Auch wenn das Spiel schon ein Jahr her ist und für uns nicht gerade gut ausging, so erreichten uns jetzt tolle Fotos von der letzten Partie vor der Sommerpause 2011.

Die bisherigen beiden Begegnungen mit Zossen hatten Höhen und Tiefen gezeigt. Im ersten Spiel waren wir klar überlegen und siegten deutlich, im Sommer letzten Jahres verloren wir nach einer ganz schwachen Vorstellung.

Während die Ü35 noch genau ein (Heim-)Spiel am 9.6. mit anschliessender Meisterschafts-/und Aufstiegsfeier hat, muss die Ü45 vor der Sommerpause noch vier mal 'ran. Das Programm im Einzelnen:

Der Zaunbau geht voran, Eindrücke vom Arbeitseinsatz am 14. Mai

Im Rahmen des EWE-Cup war der ehemalige Bundesligaprofi und Nationalspieler Marco Rehmer in Mellensee. Klaus Kühne liefert uns einige Eindrücke vom Training mit der E- und F-Jugend.

Eindrücke vom EWE-Cup der C-Junioren in Prora auf Rügen...

...

Mittenwalde bestritt die letzten Spiele häufig mit einem Mann weniger (in Mellensee und auch in Zossen). Auch heute herrschte Personalnot. Zwar waren zehn Mittenwalder Feldspieler und ein Tormann da, aber es blieb kein Schiedsrichter mehr übrig. Unser Coach Kalle Hübner sprang als Unparteiischer ein, machte seine Sache sehr Gut, zur Zufriedenheit beider Mannschaften!! 

Mellensee übernahm von Beginn an die Initiative, drängte den Gastgeber an den eigenen Strafraum. Wie zuletzt sehr häufig, hatten unsere Gegner eine vielbeinige Abwehr organisiert. Trotzdem kamen wir zu einigen Tormöglichkeiten. Frank (14.) muß eigentlich nur einschieben, als er an der Strafraumgrenze frei vor dem Tor an den Ball kommt. Er verzieht jedoch knapp.

12 kleine Mellenseer Leichtathleten gingen traditionell beim Bambini-Cup in Berlin an den Start. Es war für alle ein guter Wettkampf, auch wenn nicht alle unter den ersten Acht bei diesem Dreikampf landeten. Mit jeder neuen Bestleistung kann man aber zufrieden sein.

Der RSV Mellensee 08 hat nach einer schwierigen Saison den Klassenerhalt vorzeitig geschafft. Nach dem drittletzten Spieltag ist man trotz einer unglücklichen 1:2(1:1)-Niederlage gegen Niederlehme gerettet, da Motzen zur gleichen Zeit 1:4 gegen Ragow verlor. Mellensee zeigte dabei ein ordentliches Spiel, verpasste es aber, sich den verdienten Lohn zu sichern.

Die Zweite des RSV Mellensee 08 musste am Sonntag eine deutliche Heimniederlage einstecken. Gegen den bereits feststehenden Meister SV Rangsdorf verlor man 0:8 (0:4) und kann damit theoretisch immer noch absteigen.

Die Zweite des RSV Mellensee 08 musste am Sonntag eine deutliche Heimniederlage einstecken. Gegen den bereits feststehenden Meister SV Rangsdorf verlor man 0:8 (0:4) und muss weiter um den Klassenverbleib zittern.

Die Frauen des RSV Mellensee 08 haben einen schönen Saisonabschluss gefeiert. Gegen den Nachbarn und Rivalen KSV Sperenberg gelang ein 3:2(2:2)-Sieg. Damit konnte man Platz 5 in der Kreisliga der Frauen festigen.

Im Rahmen des EWE-Cups der E-Junioren wird am kommenden Dienstag (22.05.) der ehemalige Nationalspieler Marko Rehmer nach Mellensee kommen. Der Pate des EWE-Cups wird um 17 Uhr eine Trainingseinheit leiten.

Der gebürtige Berliner Marko Rehmer ist mittlerweile 40 Jahre alt und deutschlandweit als robuster Abwehrspieler bekannt. Rehmer durchlief die Jugend des 1.FC Union und feierte 1997 sein Bundesliga-Debüt beim FC Hansa Rostock. Im September 1998 bestritt Rehmer sein erstes Spiel für die Deutsche Nationalmannschaft unter Trainer Berti Vogts auf Malta. Insgesamt absolvierte er bis 2003 35 Länderspiele und erzielte dabei 4 Tore. Im Jahr 2002 wurde er mit dem deutschen Team Vize-Weltmeister. Auf Club-Ebene wechselte er 1999 für 6 Jahre zu Hertha BSC, ehe er bis 2007 noch 2 Jahre bei Eintracht Frankfurt spielte. Insgesamt brachte es Rehmer auf 225 Bundesliga-Spiele, in denen er 12 Tore erzielte. Außerdem bestritt er 17 Uefa-Cup- und 4 Champions-League-Spiele. Weiterhin erreichte er 2006 mit der Frankfurter Eintracht das Pokalfinale. Heute ist Marko Rehmer hauptsächlich als Zweitliga-Experte und Co-Kommentator für den TV-Sender Sport 1 tätig.

Die E-Junioren dürfen sich also auf das Training mit einem bekannten Bundesliga-Star freuen! 

Am Dienstag Abend hatten die Mellenseer Ü35 die SG Großziethen zu Gast. Schon nach 5 Minuten traf Tommy von der Strafraumgrenze zum 1:0. Da das Spiel weiterhin nur in eine Richtung lief (auf das Großziethener Tor), waren wohl noch einige weitere Tore zu erwarten. 

Beide Mannschaften konnten am Samstag nicht in Bestbesetzung antreten. Bei uns musste z.B. mit Marcel Hampe schon der dritte Torwart in dieser Saison ran, da sich auch David Schulz verletzt hat. Aber „Hampi“ löste diese Aufgabe sehr souverän und war in seiner Mannschaft der beste Spieler. Bei den Gegentoren war er machtlos. Viel lief im gesamten Spiel nicht zusammen, so musste man mit dem einen Punkt zufrieden sein. Gerade auch die Leistungsträger erwischten einen eher schlechten Tag. 

Mit einer äußerst enttäuschenden Leistung konnte die Erste nicht an die erfolgreichen Vorwochen anknüpfen und verlor klar und verdient mit 0:3 bei der Brandenburgliga-Reserve vom RSV Waltersdorf. Damit verpasste man auch den vorzeitigen Klassenerhalt, wozu jetzt aber nur noch ein einziger Punkt fehlt!

Die Serie geht weiter: Der RSV Mellensee 08 II gewinnt auch das Abstiegsduell beim RSV Waltersdorf III mit 5:3 (2:2) und hat damit nun beste Chancen in der Kreisklasse zu bleiben. In einer Zitterpartie lagen die Mellenseer wieder mit 0:2 zurück, um am Ende den Sieg wieder erst in den letzten Minuten klarzumachen. 

 

Im Endspurt um Meisterschaft bzw. Aufstieg kann so ein Überzahlspiel auch ein Fluch sein, oft fehlt beim vermeintlich stärkeren Team der letzte Biss.

Durch einen Last-Minute-Sieg über Siethen II hat die Zweite nun wieder allerbeste Chancen auf den Ligaverbleib in der ersten Kreisklasse. Mit 3:2 (1:2) konnte der RSV den SVS zu Hause im Nachholheimspiel niederringen und landete damit den vierten Sieg in Folge. In einem dramatischen Spiel gelang es den Grün-Weißen, einen 0:2-Rückstand aufzuholen. Zu einem wichtigen Zeitpunkt, nämlich kurz vor der Pause, traf Ricardo Schley einen Tag nach seinem Geburtstag zum 1:2. In der zweiten Halbzeit traf erst Briesenick per Freistoß, ehe wieder Michael Klaus zum Matchwinner avancierte, als er in der Nachspielzeit zum umjubelten 3:2 traf.

In der Kreisliga musste indes der MSV Zossen eine herbe 0:6-Pleite beim SC Schenkendorf einstecken, wodurch der Vorsprung des RSV Mellensee auf die Abstiegsplätze auf 7 Punkte geschmolzen ist.

Spannung verspricht also in jedem Fall der kommende Sonntag in Waltersdorf, wenn um 13Uhr Mellensee II gegen Waltersdorf III und anschließend Mellensee I gegen Waltersdorf II antreten muss. 

Unser Gegner hatte bisher eine ähnliche Serie gespielt wie wir: zwei Niederlagen und ein knapper Sieg gegen Kablow/Ziegelei.
Mit einem Sieg gegen Wünsdorf hätten wir uns tabellarisch hinter der Spitzengruppe in Stellung bringen können.

Der RSV Mellensee 08 marschiert in großen Schritten Richtung Klassenerhalt. Der heutige Derbysieg über Zossen war bereits der 10.Saisonsieg und katapultierte den RSV auf Platz 9 - damit ist Mellensee zumindest vorübergehend wieder die Nummer 1 im Amt! In einem ansehnlichen Spiel vergab der RSV in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen.

Doch kurz vor der Pause sorgte André Roth für die 1:0-Führung. Nach der Pause wurden die Gäste etwas stärker, doch Rico Ferdinand erhöhte für den RSV auf 2:0 (67.). Allerdings konnte Martin Bohne im Gegenzug auf 2:1 (69.) verkürzen, sodass der RSV noch einmal zittern musste. Am Ende blieb es beim 2:1 und der RSV hatte den dritten Sieg in Folge eingefahren. 31 Punkte schmücken nun das RSV-Konto, sodass der Klassenerhalt ganz nah ist. Zwei bis drei Punkte benötigen die grün-weißen Jungs jedoch noch, um auf der sicheren Seite zu sein. Am besten holt man die gleich am nächsten Sonntag beim Pokalfinalisten Waltersdorf II in der HDS-Arena. Derweil durfte Großziethen nach dem 4:1-Heimsieg über Ragow heute den Aufstieg in die Landesklasse feiern - Glückwunsch an die SG!

Erfreuliches gab es auch von der Zweiten zu vermelden, die mit 2:1 gegen Senzig gewann und dank des Doppelpacks von Michael Klaus weiterhin an den Klassenerhalt glauben darf. Ein weiterer Sieg im Nachholspiel gegen Siethen II am Mittwoch wäre in der Mission Klassenerhalt dabei sehr hilfreich!

Ziemlich ersatzgeschwächt und ohne Wechselspieler traten unsere B- Junioren heute gegen die Gäste aus Guben an. Einige Stammspieler waren zu ersetzen, es gelang aber trotzdem ein sicherer 3:0 Heimsieg. Der Gegner blieb über die gesamte Spielzeit ziemlich harmlos. Leider traf das in der ersten Hälfte auch auf unsere Mannschaft zu, es gelang ziemlich wenig. Meist wurden die Bälle nur lang nach vorn gespielt und waren für die Stürmer unerreichbar. So blieb es in einem bis dahin langweiligen Spiel bis zur Pause bei einem torlosen Remis.

Aufgrund zahlreicher Absagen musste die Aufstellung gegenüber der vergangenen Woche auf vielen Positionen verändert werden. Dennoch ging die erste Halbzeit klar an uns.

Traditionell trafen sich wieder Ende April die besten Mehrkämpfer unseres Landkreises zur Meisterschaft in Jüterbog. Aus den 7 Vereinen in unserem Kreis waren wieder über 200 Kindern und Jugendliche am Start. Bei herrlichem Wetter konnten sie hier in Jüterbog hervorragende Leistungen erreichen.

Es zeichnet sich eine Zweiklassengesellschaft ab in der Ü45 Staffel. Während der LFC, Waltersdorf und auch Großbeeren meist klare, tw. sogar zweistellige Siege einfahren, gibt es drei Mannschaften mit 0 Punkten.

Das für heute angesetzte Nachholspiel der Zweiten Männer gegen den BSC Preußen 07 III ist ausgefallen. Grund dafür war, dass der Gast aus Blankenfelde keine vollständige Mannschaft aufbieten konnte und somit nicht antrat. Aller Voraussicht nach wird das Spiel 3:0 für den RSV gewertet, sodass die Zweite die Rote Laterne wohl wieder an Teupitz/Groß Köris II abgibt. Mit nun 23 Punkten hat man wieder alle Chancen auf den Klassenerhalt. Allerdings gelang auch Mitkonkurrent Kablow-Ziegelei ein überraschend deutlicher 5:1-Sieg in Senzig. Gegen eben jene Senziger hat die Zweite am Sonntag Heimrecht, ehe am nächsten Mittwoch Siethen II nach Mellensee kommt. Die Erste empfängt am Sonntag Zossen zum Derby und will sich mit einem Sieg endgültig aus dem Abstiegskampf verabschieden!

Das Hauptmenü auf der linken Seite wurde umgestellt. Unter "Der Vorstand informiert..." befinden sich jetzt die Links "Sponsoren", "Kontakte" und "wichtige Dokumente".

Unterhalb von "In eigener Sache..." findet man den "Seitenindex", das "Archiv", die "Links" und neu die "Anfahrt".

Damit erhoffen wir uns mehr Übersichtlichkeit.

Übrigens: Ein Klick auf den Monatsnamen im Kalender Rechts zeigt eine Terminübersicht zum jeweiligen Monat.

Micha war in den ersten Punktspieljahren der Alten Herren unser Torwart. Aufgrund seiner Leistungen bekam er auch immer wieder Anfragen aus der ersten Mannschaft und hat für den Verein -im wahrsten Sinn des Wortes- mehrfach die Knochen hingehalten.
Verletzungen zwangen ihn vor einigen Jahren, die aktive Laufbahn zu beenden. Am vergangenen Mittwoch ist er im Alter von 58 Jahren verstorben.
Wir werden ihn als fairen Sportler und als freundlichen, geselligen Menschen in guter Erinnerung behalten.

Am Sonntagnachmittag trat der RSV Mellensee 08 beim HSV Fortuna in Friedersdorf an. Nach zuletzt guter Form ging man als Favorit ins Spiel gegen das Schlusslicht. Unter dem Strich gab es einen verdienten, aber knappen 2:1-Arbeitssieg. Alle Tore fielen dabei kurz vor der Pause. Dem 1:0 durch Domenique Sponholz folgte das 2:0 für den RSV durch Rainer Kempe. Kurz darauf konnte Friedersdorf per Foulelfmeter verkürzen, schaffte aber den Ausgleich in der zweiten Hälfte nicht mehr. Damit schob sich der RSV auf Platz 10 vor und hat nun schon acht Punkte Vorsprung vor Schenkendorf, das den zweiten Abstiegsplatz belegt.

Erfreuliches gibt es auch aus Baruth zu vermelden, wo die Zweite einen 1:0-Auswärtssieg einfahren konnte und doch noch einmal Hoffnung im Abstiegskampf schöpfte.

Mit einem lupenreinen Hattrick schießt Frank Mellensee schon in der ersten Hälfte deutlich in Front. Zum 1:0 hatte Thomy ihn steil durch die Mitte geschickt. Da die Abwehr stehen blieb, hatte Frank allein vor dem Tormann keine Mühe zu treffen. Das 2:0 bereitete Flori an der Strafraumgrenze vor. Seite Ablage nutzte Frank zum Abschluss aus 16m. Das  3:0 machte Frank in der 37. Minute. Andy ergänzte zum 4:0 Halbzeitstand per sehenswertem Schuss ins obere Eck aus 18m.

Bei herrlichem Sonnenschein starteten 9 Mellenseer  RSV-Leichtathleten bei der Bahneröffnung des SC Frankfurt. Gegen die Vereine aus dem Odergebiet erzielten sie fast ausnahmslos hervorragende Platzierungen.

Von Vielen unbemerkt haben sich unsere Frauen im Pokalwettbewerb bis ins Halbfinale vorgearbeitet. Am kommenden Sonntag geht es in Mellensee gegen die SG Niederlehme um den Einzug ins Endspiel.

Damit kommt der derzeitige Tabellenführer der Punktspielserie nach Mellensee, im Viertelfinale hatte der Gast die Ortsnachbarinnen aus Sperenberg ausgeschaltet.

Grund genug am Sonntag unsere Frauen zahlreich und lautstark zu unterstützen, los geht's um 10:30 Uhr.

Nachdem Mellensee durch Platzabsagen und Spielverlegung zwei Spiele weniger in der Rückrunde hatte, waren die aktuell Tabellenzweiten bei uns zu Gast. In  vier Spielen bisher ungeschlagen sollten sie auch für uns zur Standortbestimmung dienen.

Mellensee hatte sich vorgenommen, das Spiel gegen Groß Machnow schnell zu entscheiden. Groß Machnow wollte jedoch mit einer sehr defensiven Formation das Spiel lange offen halten. Nur eine offensive Spitze sollte den Mellenseeern das Leben schwer machen.

Durch einen wichtigen 2:1(2:0)-Heimsieg über Großbeeren hat der RSV Mellensee den Abstand zu den Abstiegsrängen auf nun mehr 5 Punkte ausgebaut und befindet sich weiter auf dem richtigen Weg zum Klassenerhalt. In einer umkämpften Partie siegte der RSV am Ende zwar knapp aber verdient gegen nie aufsteckende Gäste.

Mit 2:9 (1:4) musste die Zweite eine mehr als deutliche Niederlage gegen den Tabellendritten aus Dahlewitz einstecken und steht somit vor dem Wiederabstieg in die 2. Kreisklasse. Nach ordentlichem Beginn in beiden Halbzeiten, zeigte der RSV vor allem in der Defensive eine grottenschlechte Leistung. 

 

Im heutigen Heimspiel in Sperenberg mussten unsere B-Junioren die erste Niederlage in diesem Jahr hinnehmen. Der Gegner war die Mannschaft aus Ludwigsfelde, die sich wieder als cleveres Team präsentierte. Unsere Mannschaft war auf keinen Fall schlechter als die Gäste, die einfach unsere Fehler gnadenlos bestraften.

Am vergangenen Montag fand in Mellensee die erste Vorstandssitzung nach den letzten Wahlen im März statt, hier ein Ausblick auf bevorstehende Aktivitäten:

  • Ab dem kommenden Montag (dem 23.4.12) beginnt die neue Staffel der Arbeitseinsätze. Die zentralen Themen werden das Stellen eines neuen Zaunes sowie das Tieferlegen einiger Abwasserrohre sein. Gefragt sind viele fleissige Hände, los geht's immer ab 18:00 Uhr
  • Auch in diesem Jahr findet auf dem Sportplatz Mellensee wieder die traditionelle Himmelfahrtsgaudi (17.5.) statt. Im Mittelpunkt stehen zwei Turniere: ab 10:00 beginnt im Nachwuchs das Turnier der E-Jugend, ab 14:00 tragen die Frauen den BBG-Cup aus. Ein Rahmenprogramm für groß und klein wird es auch wieder geben, Hüpfburg, Karussel, Ballschuss-Messanlage, Eisstand und Bierwagen sind nur einige der geplanten Events. Weitere Informationen gibt's demnächst hier...
...

Nach zuletzt 10 Punkten aus vier Spielen musste der RSV Mellensee 08 am Sonntag bei Angstgegner Blau-Weiß Ragow eine 1:3(0:2)-Niederlage und damit einen kleinen Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, kassierte man kurz vor der Halbzeitpause das 0:2. Das Aufbäumen des RSV zu Beginn der zweiten Hälfte war dann von Erfolg gekrönt, Ferdinand konnte auf 1:2 verkürzen. In der Folge zeigte sich Ragow aber clever und machte mit dem 3:1 praktisch alles klar. Mellensee bleibt damit auf Platz 12 und hat weiterhin vier Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Am kommenden Sonntag kommt es in Mellensee zum wichtigen Abstiegsduell gegen Großbeeren. Nicht zuletzt deshalb dürfte auch das Nachholspiel zwischen Großbeeren und Zossen am Mittwoch von großer Bedeutung für den RSV sein.

Die Zweite verlor ihr Spiel in Deutsch Wusterhausen mit 1:2 und rutschte damit ans Tabellenende. Mit allerdings noch zwei Nachholspielen und einem akzeptablen Torverhältnis ist das rettende Ufer (derzeit 5 Punkte Rückstand) - auch ganz realistisch gesehen - nicht unerreichbar. Am Sonntag kommt allerdings der Tabellen-Dritte Blau-Weiß Dahlewitz nach Mellensee.

In dem Nachholspiel gegen die SG Lübbenau/Lübben gelang unseren B- Junioren ein klarer Auswärtssieg im Spreewald. In den ersten 15 Minuten hatte die Mannschaft noch Konzentrationsprobleme, so dass die Gastgeber in Führung gingen.

Nach der dreiwöchigen Pause bedingt durch die Spielabsage von Glienick und das Osterwochenende war es für uns wie ein Neustart gegen Ragow. So viel es uns zu Beginn sichtlich schwer die richtige Einstellung zum Spiel zu finden. Die Laufwege in Mittelfeld und Angriff passten nicht. Ragow wurde es relativ leicht gemacht, unsere Angriffsbemühungen zu stören.

Nach der klaren Niederlage gegen den LFC war am gestrigen Mittwoch ein Sieg gefordert, um die rote Laterne des Tabellenletzten loszuwerden.

Der RSV Mellensee 08 bleibt auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und fährt mit dem 2:0-Auswärtssieg beim ebenfalls abstiegsbedrohten SC Schenkendorf weitere drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein.

Am Ostermontag findet -traditionell- die Osterwanderung der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) statt. In diesem Jahr befindet sich die Wanderstrecke im Bereich des Amtes am Mellensee. Start- und Zielpunkt der Wanderung ist der Sportplatz Mellensee, um 10:00 geht's los. Weitere Einzelheiten gibt es auf der Seiten der MAZ.

Um 15:00 finden dann die (Auswärts-)Spiele der 1. und 2. Mannschaft gegen Schenkendorf bzw. Halbe/Märkisch Buchholz statt.

Einen überaus wichtigen Sieg konnte der RSV Mellensee 08 gegen den KSV Sperenberg einfahren. Das Spiel endete mit einem verdienten 3:1 (1:1) für die Grün-Weißen - bereits der dritte Sieg über Sperenberg in dieser Saison. Die Gäste vom KSV, die auf den gesperrten Ex-Mellenseer Stefan Roch verzichten mussten, avancieren nicht nur langsam zum Lieblingsgegner der Mellenseer, sondern befinden sich jetzt auch mittendrin im Abstiegskampf. Mellensee hatte mit Dochhan, Roth und Saemann sowie den gesperrten Briesenick und Baumann wichtige Spieler zu ersetzen, dennoch erzielte Thomas Berndt per Kopfball bereits nach sechs Minuten das 1:0 für den RSV. Postwendend gelang Robert Luchmann allerdings der Ausgleich (8.). Nach der Halbzeitpause wurde der RSV immer besser und durfte sich nach 55 Minuten bei KSV-Abwehrchef Thilo Bochow bedanken, der den Ball ins eigene Tor beförderte. Als Rico Ferdinand reaktionsschnell den Sperenberger Verteidigern den Ball abjagte und zum 3:1 vollstreckte, war die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste versuchten nochmal zurück ins Spiel zu kommen, doch die RSV-Abwehr ließ nichts mehr zu. Allerdings gewann auch Wacker Motzen das Abstiegsduell in Schenkendorf klar mit 5:0. Großbeeren unterlag dagegen 2:3 in Mittenwalde und rutschte auf den vorletzten Platz ab. Mellensee belegt jetzt Platz 14. Die nächsten Wochen werden sehr spannend, denn mehr als ein einziger Schritt zum Klassenerhalt war dieser Sieg nicht! Bereits am Ostermontag steht in Schenkendorf das nächste wichtige Abstiegsduell an.

Mit genau 11 Spielern fuhren die B-Junioren nach Luckau, außer dem Siegtreffer gab es wenig Höhepunkte.

Das für den kommenden Sonnabend angesetzte Spiel der Alten Herren gegen Glienick muss ausfallen, da der Gegner keine Mannschaft zusammen bekommt.
Da am Osterwochenende spielfrei ist, geht es für Alten dann planmäßig erst am 14.4. in Ragow weiter.

Mellensee verpasst den Aufstieg in die 1 Kreisliga, in Rangsdorf wurde mit Platz 3 die schlechteste Saisonleistung erreicht mit einem Holz Vorsprung vor Luckenwalde.

Ein glanzloses Unentschieden (1:1) gegen den Kellernachbar Wacker Motzen, das ist die Bilanz nach herrlichem Fußballwetter in Motzen. Sicherlich hatte man sich mehr ausgerechnet. Was aber beide Mannschaften ablieferten, war eine Abwehrschlacht zwischen Strafraum und Mittellinie.

Kalle Hübner konnte mal wieder aus dem Vollen schöpfen. Zum Spitzenspiel gegen Zossen hatten sich fünfzehn Feldspieler und zwei Torwarte eingefunden. Das Spiel war dann auch stark umkämpft, wofür insgesamt sechs gelbe Karten sprechen. Zwei der drei Wechsel auf mellenseer Seite galten gelbverwarnten Spielern, mit Tendenz zu Rot.

Nach dem Neustart der Ü45-Liga waren wir am Mittwoch im Ludwigsfelde zum ersten Hinrundenspiel zu Gast. Leider fanden sich nur sieben mellenseeer Feldspieler im Waldstadion ein. So musste Burkhard die Rolle des Torwarts übernehmen.

Am 16. März 2012 fand die turnusgemäße Wahlversammlung des RSV Mellensee 08 im Lindenrondell statt. Ca. 60 Mitglieder hatten sich dazu eingefunden. Nach der Begrüßung durch Torsten Reetz wurde der Tagesordnung entsprechend verfahren.

Zum Auswärtsspiel nach Ruhlsdorf, den bislang sieglosen Tabellenletzten fuhren wir recht selbstbewusst. So traten die Jungs dann auch auf, ab der ersten Spielminute versuchte man Druck nach vorn auszuüben. Nach einer Ecke war Philipp Münzer mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 0:1 (4.).

Die Zuschauer erlebten am Samstag in Sperenberg ein torreiches und bis zur letzten Minute spannendes Spiel. Beide Abwehrreihen hatten heute nicht ihren besten Tag erwischt. Schon nach 10 Minuten stand es 2:1.

Werte Mitglieder, 

wir können Heute gemeinsam auf zwei erfolgreiche Jahre im Bezug auf die Entwicklung des Sportvereines, sowohl im Hinblick auf die Infrastruktur wie auch im sportlichen Bereich zurück blicken. Mit einer gesamt Investitionssumme von rund 3 Millionen Euro hat das Sportzentrum der Gemeinde Am Mellensee und die damit verbundende nutzbare Infrastruktur für unseren Verein Gestalt angenommen. Die Realisierung und Umsetzung war nur möglich durch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, der Gemeindevertretung, die Beantragung von Fördermitteln und nicht zuletzt durch den hohen Anteil von Eigenleistungen durch die Mitglieder des Vereines.

Anwesend: L. Lehmann, U. Wildenhain, A. Roth, H.-J. Klotz, Th. Reetz, T. Reetz, F. Henschel, Ralf Fredrich

 

Entschuldigt: Frau Magdeburg, K. Kühne, R. Hager, I. Linke

Weiterhin anwesend: D. Krause

 

1. Vorbereitung Wahlversammlung

  • Die Wahlversammlung findet am 16. März 2012 ab 19 Uhr im Lindenrondell statt.
  • Die Versammlungsleitung übernimmt Torsten Reetz.
  • Die Protokollführung wird André Roth übernehmen.
  • Für die Wahlversammlung stellen sich folgende Kandidaten:
    Lutz Lehmann, Thorsten Reetz, Thomas Reetz, Hans - Jürgen Klotz, Klaus Kühne, Ralf Fredrich, Detlef Krause, Udo Wildenhain, Frank Henschel, René Hager, André Roth
  • Informationen zum Termin und zur Tagesordnung werden noch per Brief an alle Vereinsmitglieder rausgeschickt.
  • Um die Kommunikation und Bekanntschaft im Verein weiter voran zu treiben soll in den nächsten Wochen ein internes Volleyballturnier veranstaltet werden (René Hager). Dazu sollte von jeder Abteilung/Mannschaft eine Truppe gestellt werden.
  • Am 09.04.2012, Ostermontag, findet auf dem Sportplatzgelände „die MAZ-Osterwanderung “ statt. Dazu sollten die u.U. stattfindenden Nachholspiele auf fremden Plätzen ausgetragen werden (T. Reetz).
  • Ab dem Rückrundenstart werden die Eintrittsgelder für die Zuschauer angepasst. Eintritt für Erwachsene: 3€, ermäßigt: 1€
  • Ortrud Sombert und Thomas Käppler werden vorgeschlagen als beratende Personen im Vorstand mitzuwirken.

2. Allgemeines/Sonstiges

Die nächste Vorstandssitzung wird bei der Wahlversammlung geplant.

L. Lehmann                                                                 A. Roth

Präsident                                                                    Protokoll

Der RSV Mellensee 08 hat sich im Abstiegskampf der Kreisliga Dahmeland zurückgemeldet und die Niederlagenserie nach acht Pleiten in Folge beendet. Im Heimspiel gegen den Tabellenfünften aus Wernsdorf gelang nach einer ambitionierten und taktisch disziplinierten Leistung ein 1:0-Sieg.

Die zweite Mannschaft des RSV Mellensee hat das Heimspiel gegen Union Bestensee II mit 1:5 (0:2) verloren und bleibt damit im Tabellenkeller. Trotz guter Besetzung konnten die Jungs die herbe Niederlage nicht vermeiden und rutschten damit auf den vorletzten Platz ab.

Mit nur zehn Spielern trat Mittenwalde bei herrlichem Sonnenwetter zum Spitzenspiel in der Altherrenliga an. Noch im September zur Pokalbegegnung hatte uns Mittenwalde mit 1:6 gedemütigt. Da die Gäste zum eigentlichen Pokalspieltermin keine Mannschaft zusammen bekommen hatten, wurde die Pokalbegegnung eine Woche später, zum eigentlichen Hinrundenpunktspieltermin ausgetragen. Für unser Entgegenkommen, gab's von den Mittenwaldern vor Spielbeginn schon eine Kiste Bier in unsere Kabine. Danke dafür Mittenwalde!!

Nach der langen Winterpause und vielen zum Teil erfolgreichen Hallenturnieren kann man heute vom Ergebnis her mit diesem klaren Sieg gegen den Tabellenletzten aus Glienick zufrieden sein. Natürlich lief noch nicht alles rund und es mussten auch 3 Spieler ersetzt werden. Von Anfang an war unsere Mannschaft spielbestimmend und erspielte sich zahlreiche Chancen. Oft wurde aber zu überhastet abgeschlossen.

Dass am heutigen Sonntag in Großziethen nichts Zählbares für den RSV Mellensee rumkommt, war bereits vorher zu erwarten. Wichtig war indes aber die Reaktion der Mannschaft, die sich bei der 2:5(1:4)-Pleite beim Tabellenführer völlig anders präsentierte, als noch in der Vorwoche. Nach der 0:8-Pleite im Hinspiel wollten die Mellenseer heute wesentlich kompakter stehen. In weiten Teilen des Spiels gelang dies ganz gut, auch weil Abwehrchef Thiele nach abgesessener Gelbsperre wieder mit dabei war. Das Spiel begann dennoch ähnlich wie das letzte: Bereits nach 3 Minuten musste RSV-Keeper Thiem zum ersten Mal hinter sich greifen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte der RSV die Spielzüge der technisch starken Hausherren oftmals unterbinden. Dennoch folgte das 2:0 nach einem Freistoß. Kurz darauf konnte aber Roth 1:2 verkürzen. Allerdings sorgte Großziethens Torjäger Samanci bereits vor der Pause mit einem Doppelpack für die Entscheidung, Im zweiten Abschnitt verteidigte Mellensee noch besser gegen arrogant wirkende Hausherren und vorn traf Ferdinand zum zwischenzeitlichen 2:4 nach einem schönen Pass von Sponholz. Am Ende gelang Großziethen noch das 5:2. Insgesamt hat sich Mellensee heute teuer verkauft und hat mit dieser Einstellung in den wichtigen nächsten Spielen auch eine realistische Chance zu punkten. Das ist nächste Woche gegen Wernsdorf (heute 4:1 gegen Wünsdorf) schon bitter nötig, denn die Konkurrenz aus Motzen gewann heute 1:0 gegen Mittenwalde und liegt nun schon 5 Punkte vor dem RSV. Hinter Mellensee steht weiterhin nur noch Friedersdorf (0:3 in Blankenfelde). Die Lage ist demnach noch prekärer geworden!

 

Die Zweite musste heute in Glienick antreten und verlor glatt mit 0:4, bleibt aber auf Platz 14! 

Schon mit der ersten Angriffsaktion kam Teupitz/Groß Köris zum 1:0. Da war die gesamte Hintermannschaft wohl noch im Winterschlaf. Aufmunternde Worte waren zu hören, wie "Kann passieren. Noch nichts verloren. Wir sind schneller und besser. Das hohlen wir schnell wieder auf..." Doch weiter ging es anders.

Auch an den letzten Wochenenden waren die Leichtathleten bei Wettkämpfen recht erfolgreich.

Bei der Luckenwalder Crosslaufserie konnte der Saalower Henrik Höhne den Gesamtsieg bei den 14jährigen erringen. Er war aber auch insgesamt der schnellste der Altersklassen 12-15. Dafür heimste er zwei Pokale ein (siehe Bild unten). Aber auch Julius Affeldt, Christoph Leese, Philipp Busacker, Kilian Glienick, Tara Kurzhals und Julia Konopka versuchten sich auf den sehr ungewohnten Crosslaufstrecken in und um Luckenwalde herum.

Nachdem das Spiel letzte Woche in Bestensee ausgefallen ist, begann heute die Rückrunde für uns. Im Spiel gegen den Tabellenvierten Teupitz/Groß Köris wurden leider die ersten zwanzig Minuten völlig verschlafen. Folgerichtig lag man schnell mit 0:2 durch Tore von Paul Lehmann (8.) und Marcel Kranz (17.) hinten.

Beim 7. Kegeltunier in Petkus belegt Mellensee den 2. Platz . Bester Einzelkegler aus Mellensee wurde Sportfreund Ralf Fredrich mit 702 Holz.

Beim Nachwuchs haben sich zur Rückrunde neue Staffel-Einteilungen ergeben, die numehr auch in der Navigationsleiste unter Sektionen/Fussball berücksichtigt sind.

  • D-Junioren:    1.Kreisklasse, Staffel A
  • E-Junioren:    1.Kreisklasse, Staffel B
  • F-Junioren:    1.Kreisklasse, Staffel A

Rückblick: Eindrücke von den Bauphasen der neuen Halle, festgehalten von Frank Henschel, vielen Dank für die Fotos.

Zum ersehnten Punktspielauftakt nach der Winterpause musste der RSV Mellensee 08 eine empfindliche 0:5-Klatsche im Abstiegsduell gegen die SG Schulzendorf einstecken und befindet sich damit im freien Fall. Dies war nicht der erste desolate Heimauftritt in dieser Saison und 50 Gegentore in 17 Spielen sprechen eine klare Sprache. Jeder sollte sich nun selbst hinterfragen, wie es weitergehen soll. Allein schon beim Blick auf die Ansetzungen des kommenden Spieltages wird einem Angst und Bange. Am Sonntag um 15.30Uhr muss der RSV bei der SG Großziethen antreten... Hoffnung auf Besserung besteht da kaum. Wenn man nicht endlich anfängt zu punkten, werden Mannschaften wie Schulzendorf, Motzen oder Großbeeren sehr bald enteilt sein. Zur Zeit fehlen zwar "nur" zwei Punkte zum rettenden Ufer, aber die Alarmglocken sollten längst läuten!

Einladung und Tagesordnung...

...

Alle für das Wochenende angesetzten Heimspiele der Altersklassen Altliga, F-Junioren, D-Junioren und 2. Männer haben wir wegen der schlechten Platzbedingungen abgesagt. 

Es besteht ledigliglich die Möglichkeit, am Sonntag das Kreisliga-Punktspiel der 1.Männer durchzuführen - die Entscheidung hierüber fällt jedoch frühestens am Freitag.

Ja…….. nun ist es schon genau zwei Wochen her, dass wir unsere neue Sporthalle eröffnet haben. Mit einem sehr interessanten, vielseitigen und deshalb wohl auch viel gelobten Showprogramm ging es los. Wie viel Mühe und Zeit dahinter steckte, werden wohl nur die Wenigsten wissen. Wenn mir aber selbst meine Kritiker im Verein ein Lob aussprechen, was kann es Schöneres geben ;) ?

 

Wir trauern um unsere Sportkameradin und langjähriges Vorstandsmitglied

 

Irmgard Linke

 

Sie war über 30 Jahre im Vorstand aktiv und mit Herz und Seele für unseren Verein da. Durch Sie wurde die Gymnastik-Abteilung gegründet und geleitet. Ihre positive Ausstrahlung hat wesentlich zu der Entwicklung des Vereines beigetragen und war Vorbild für viele.

Ihr Einsatz verdient unseren Dank, verbunden mit Wertschätzung und Anerkennung.

Wir werden Ihr steht´s ein ehrendes Andenken bewahren.

Unsere Anteilnahme gilt ihrem Mann und der Familie.

 

Vorstand des

Mitglieder des

RSV Mellensee 08

RSV Mellensee 08

 

 

 

Wie nicht anders zu erwarten war, entschied sich der KFV Dahmeland zu einer Generalabsage am ersten Spieltag (17.Spieltag) im neuen Jahr. Alle Rasenplätze sind nach den vergangenen winterlichen Wochen völlig aufgeweicht und nicht bespielbar. Gleichzeitig wird damit der Rasen geschont. Damit fallen die für Sonntag angesetzten Spiele der Ersten in Schenkendorf und der Zweiten bei der Spgm. Halbe/ Märkisch Buchholz aus. Nachholtermine stehen vorerst noch nicht fest, ins Visier rücken aber der Karsamstag (7.April) oder der Ostermontag (9.April).

Zur Crosslaufkreismeisterschaft 2012 machten sich fünf Sportler unserer Trainingsgruppe auf. Auf schwerem, matschigem Boden zeigten alle sehr gute Leistungen. Trotzdem wir seit November nicht mehr im Freien trainiert hatten, hatten alle eine gute Kondition und vor allem eine hohe Motivation.

Henrik Höhne war von allen auf der 2km Strecke der Schnellste und damit auch Kreismeister. Glückwunsch!

Mellensee bleibt im Aufstiegsrennen durch den 2. Platz beim 6. Kegeltunier in Luckenwalde am 19.2.2012. Bester Einzelkegler aus Mellensee war der Sportfreund Rüdiger Teuber mit 725 Holz.

Am Sonntag war die Mannschaft aus Mellensee beim Hallenturnier in Dabendorf. Zu den eingeladenen Mannschaften gehörten der Gastgeber die SG Glienick, der MTV Wünsdorf, die SV Groß Machnow und der RSV Mellensee 08. Gespielt wurde jeder gegen jeden mit Hin- und Rückrunde.
Nach 5 Spielen hatten die Männer aus Mellensee dann 13 Punkte. Somit waren sie schon Turniersieger, aber auch im letzten Spiel zeigten sie was sie können und gewannen dieses mit 2:0.

Der Austragsort war Luckenwalde, der Veranstalter, dem wir durch die Seiffert-Brüder seit Jahren freundschaftlich verbunden sind, war Woltersdorf. Die 6 Spieler, die an diesem Nachmittag in Luckenwalde antraten, waren ausnahmslos der Defensivabteilung zuzuordnen.

Hier die Ergebnisse aus allen Hallenfußballturnieren des Wochenendes. Zusätzlich gibt es noch einige Mannschaftsbilder.

Am Wochenende war es dann endlich soweit, die neue Turnhalle der Gemeinde Am Mellensee wurde eingeweiht. Schon Monate vor der Einweihung war die Freude sehr Groß. Gleich am Sonntag durften die Frauen vom RSV Mellensee das erste eigene Hallenturnier ausrichten. Zu den eingeladenen Mannschaften gehörten der KSV Sperenberg, der SV Zernsdorf, die SC Eichwalde 2000, der SV Schönefeld und als Gastgeber der RSV Mellensee.

Endlich war es soweit, Mellensee konnte zum ersten Mal seit Bestehen ein eigenes Hallenturnier durchführen. Alle teilnehmenden Mannschaften waren sich einig, dass wir da eine äußerst schmucke Sporthalle bekommen haben und dank der Banden noch ein einzigartiges Fußballfeeling dazu. Hier stören keine lästigen Sprossenwände oder nervige Auslinien, man kann Fußball spielen, wie die „Großen“.

Am Wochenende war es nun soweit.

Eine ganze Region fieberte im Vorfeld und nun ist schon wieder alles vorbei. Ein tolles Wochenende mit viel Streß und noch mehr Freude. Eine tolle Vorbereitung durch die Grundschule Mellensee, dem KSV Sperenberg, dem RSV Mellensee 08 und der Gemeinde Am Mellensee. Die geladenen Gäste waren begeistert vom Programm, dem Ablauf und von der Halle. Der Landrat, Herr Giesecke, Herr Ch. Schulze und die Bürgermeister von Ludwigsfelde, Blankenfelde-Mahlow und Baruth sowie das führende Planungsbüro und Bauunternehmen waren ebenso zugegen, wie die zahlreichen Gäste, Eltern, Sportkameraden und natürlich die Kinder.

Wenn man in den letzten drei Abenden in der Sporthalle vorbeischaute, waren jeweils volle Ränge und gut besuchte Veranstaltungen zu bestaunen. Bei vielen, sich wiederholenden Gesichtern konnte man den Eindruck gewinnen, viele Vereinsmitglieder hätten das komplette Wochenende in der Halle verbracht...

 

...

Turnusgemäß findet am 16. März um 19:00 Uhr im Lindenrondell die Wahlversammlung mit Bericht und Entlastung des Vorstandes sowie Neuwahlen statt. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Mehrere wahrhaft historische Momente gab es am heutigen Sonnabend zu erleben. Das erste Spiel, das erste Tor, der erste Sieg in der neuen Halle.

Es ist vollbracht: am gestrigen Freitag wurde die neue Sporthalle in Mellensee ihrer Bestimmung übergeben. Nach der feierlichen Schlüsselübergabe gab es ein Sport- und Kulturprogramm, dass es in sich hatte.

Der Beitrag zur Einweihung der neuen Sporthalle von Sascha Kotzan wurde jetzt um die teilnehmenden Mannschaften ergänzt.

Bester Einzelkegler war der Sportfreund M. Teuber aus Mellensee mit 765 Holz und gleichzeitig Bahnrekord. Weitere Bahnrekorde für die Gäste durch B. Heyde Petkus mit 742 Holz und R. Bartz Petkus mit 759 Holz.

Wie bereits bekannt, wird unsere neue Sporthalle am 10.Februar offiziell eingeweiht und feierlich eröffnet. Hierzu sind alle sportinteressierten Bürger der Gemeinde herzlich eingeladen. Folgendes Programm ist für das Wochenende vorgesehen:

In der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft im Dahmeland belegte die Erste am heutigen Sonntag in der Staffel C nur Platz 5 und hat die Endrunde damit verpasst. Dabei verbuchten unsere Jungs lediglich einen Sieg. Zunächst war man mit zwei Unentschieden ins Turnier gestartet (0:0 gegen Großziethen II und 2:2 gegen Ragow), ehe man gegen Königs Wusterhausen II (2:3) und Niederlehme (1:3) Niederlagen kassierte. Am Ende gelang aber noch ein versöhnlicher Abschluss mit einem 2:0-Sieg über den Nachbarn aus Wünsdorf. Allerdings war der Cup-Verteidiger zu diesem Zeitpunkt auch schon für die Endrunde qualifiziert.

 

Ebenfalls am Sonntag stieg bei winterlicher Kälte das Testspiel Mellensee gegen Sperenberg II, was unsere Grün-Weißen klar mit 9:1 für sich entscheiden konnten. 

Zur Zwischenrunde der Altherrenmeisterschaft in der Halle trafen wir uns am Samstag in Groß Köris. Da Siethen abgesagt hatte waren es nur noch fünf Mannschaften. Vier Teams sollten sich sich für die Endrunde qualifizieren, so war unser Ziel nicht Letzter zu werden gesteckt.

Nun ist es bald soweit, die neue Turnhalle wird am 10.2.2012 (am 11.+12.2. finden weitere Aktivitäten des RSV 08 statt) eingeweiht. Alle Sportfreunde der gemeindeansässigen Vereine, vor allem aber die Grundschule Mellensee mit Frank Henschel als Sportlehrer, freuen sich auf den ereignisreichen Tag und das ereignisreiche Wochenende.

Im letzten Jahr belegte man bei diesem Turnier den 1.Platz, somit musste die gemischte Mannschaft aus Mellensee den Pokal verteidigen. Dies gelang den Mellenseern diesmal nicht.

Nachdem die Zweite am vorigen Samstag bei den Hallenkreismeisterschaften des KFV Dahmeland in einer zugegeben äußerst schweren Gruppe nach kläglicher Leistung sang- und klanglos ausschied, machte es die Erste am heutigen Sonntag besser. Zwar verpasste man den Gruppensieg, erreichte aber als Gruppenzweiter die Zwischenrunde. In der Gruppe H hatte man es mit dem SC Schenkendorf (0:2), der Spgm. Halbe / Märkisch Buchholz (3:1), Fichte Baruth (0:3) und der zweiten Vertretung von Blau-Weiß Dahlewitz (2:0) zu tun. Am Ende holte sich der Favorit aus Schenkendorf den Sieg. Unsere Jungs dürfen sich aber aufgrund der anderen günstigen Spielergebnisse in der Gruppe über den zweiten Platz freuen und am kommenden Sonntag (29.01.) - wieder in Groß-Köris - ebenfalls versuchen, die Endrunde zu erreichen. Dann hat man es ab 16 Uhr in der Zwischenrundengruppe C mit Großziethen II, Königs Wusterhausen II, Titelverteidiger Wünsdorf, Ragow und Pokalsieger Niederlehme zu tun.

Aufgrund des immer kleineren Teilnehmerfeldes wurde bei der Staffeltagung der Ü45 am vergangenen Freitag eine Zusammenlegung der verbliebenen neun Mannschaften in einer Staffel vereinbart.

10 Minuten vor Turnierstart standen wir noch zu viert vor der Halle. Bevor wir dem Gastgeber Baruth absagen, stellte uns die Groß Machnower Lukas (15 Jahre) ab, so dass wir das erste Spiel bestreiten konnten. Eilig geführte Telefonate ließen noch weitere drei Spieler erscheinen.
Trotz des holprigen Beginns, hatten wir auf dem Feld unseren Spaß.

Bei einem Turnier in Luckenwalde, welches durch die Sportfreunde aus Ruhlsdorf ausgerichtet wurde, konnten unsere D- Junioren als ungeschlagener Sieger (ohne Gegentor) den Pokal mit nach Hause nehmen.

Zur Vorrunde der Hallenmeisterschaften 2012 des Fußballkreises Dahmeland trafen sie die Altherren-Mannschaften von Siethen, Rangsdorf, Mellensee und Baruth am 14. Januar in Groß Köris. Zossen hatte im Vorfeld schon abgesagt.

In unserem ersten Spiel trafen wir auf Baruth, und wie schon letzte Woche in Wünsdorf gelang weder den Baruthern noch uns ein Treffer. Chancen hatte Beide, doch die Abwehr und teilweise das Unvermögen überwogen jeweils.

Auf der Vorstandssitzung vom vergangenen Mittwoch wurden die Events der kommenden Wochen erörtert. Neben der Halleneröffnung gehören dazu die Wahlversammlung (16.3.), die MAZ-Osterwanderung (9.4.) sowie das Himmelfahrtsturnier (17.5.). Weitere Einzelheiten dazu in der Rubrik 'Der Vorstand informiert'

Teilnehmer: I. Linke, K. Kühne, Th. Reetz, R. Fredrich, D.Krause, H.-J. Klotz, F. Henschel, R. Hager, To. Reetz, L. Lehmann

  1. Die polizeilichen Ermittlungen zu den Vorfällen in Baruth wurden durch die Kriminalpolizei abgeschlossen und die Ergebnisse bekannt gegeben. Die Spiel- und Platzsperren wurden teilweise wieder aufgehoben. Für zwei der Beteiligten bleiben sie bestehen. Es wurde weiterhin festgelegt, dass von allen Beteiligten 20 gemeinnützige Arbeitsstunden zusätzlich geleistet werden müssen.
  2. Am Wochenende vom 10. bis 12. Februar wird die neue Sport- und Mehrzweckhalle eröffnet. Am 10. Februar um 14.00 wird die Halle zur Nutzung freigegeben. Dazu wird es ein ansprechendes Rahmenprogramm mit Kultur- und Sportlichen Höhepunkten geben. Am 11. und 12.Februar werden an beiden Tagen ab 9.30 Uhr Fußballturniere für alle Altersklassen durchgeführt. Der RSV beteiligt sich aktiv an der Absicherung und Organisation der Veranstaltungen. Jede Abteilung bzw. Mannschaft stellt zwei Sportkameraden zur Unterstützung.
  3. Für das Jahr 2012 sind folgende Veranstaltungen geplant :
    Osterwanderung der MAZ am 9.April 2012, der RSV übernimmt die Versorgung am Ausgangspunkt (Sportzentrum).
    Himmelfahrtsturnier für Frauenmannschaften am 17.Mai 2012
    Vereinsinternes Turnier nach Saisonabschluß
  4. Die durchzuführende Wahlversammlung 2012 wird am 16.März um 19.00 Uhr im Lindenrondell stattfinden.
  5. K. Kühne regte an, die Linden auf dem Gelände zu verschneiden. Dazu werden Gespräche mit der Feuerwehr über die Machbarkeit geführt. Desweiteren wies er darauf hi,n die Rückzahlung der Darlehen für den Sportplatzankauf bald möglichst zu beginnen.

L.Lehmann

Präsident

Wie bereits angekündigt findet am 10.2.2012 die offizielle Eröffnung der neuen Sporthalle in Mellensee statt, es folgt ein Wochenende voll mit Veranstaltungen und Turnieren, die Termine im Einzelnen:

Beachtenswerte Leistungen erbrachten die Mellenseeer Jungen und Mädchen im Jahr 2011 in der Leichtathletik. Hier einige Werte und Platzierungen aus der Bestenliste des Landes Brandenburg.

Das Turnier ist traditionell das erste Zusammentreffen der Alten nach der Weihnachtspause. Viele Akteure verzichten wegen der drohenden Verletzungsgefahr auf einen Einsatz in der Halle, deshalb können wir eigentlich nie unser volles Potenzial abrufen und gehen daher die Hallensaison locker an.

Gleich unser erstes Spiel ging gegen den vermeintlich schwächsten Gegner Wünsdorf und wurde ohne Mühe mit 3:0 gewonnen.

Im Nachwuchsbereich gibt es nach der Winterpause zum Teil neue Staffeleinteilungen, daher werden demnächst auch die Links zu den Ansetzungen und Tabellen in der Navigationsleiste angepasst. Vorab schonmal die neuen Ansetzungen laut Fussball.de:

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: am 10. Februar ab 14:30 wird die neue Sporthalle in Mellensee eröffnet, Interessierte sind herzlich willkommen. Für das Wochenende 11./12.02. sind insgesamt 8 Turniere geplant, Einzelheiten siehe Beitäge von Sascha und Klaus. Wie es in der alten Halle zuging, ist auch hier zu sehen ..

Zum Jahresende gibt es bei den Alten traditionell zwei Termine außerhalb des Spielbetriebes...

 

...

Im zweiten Teil des Jahresrückblicks geht es um die katastrophale Hinrunde der Ersten in der aktuellen Saison. Nur 12 Punkte aus 16 Spielen konnte der RSV verbuchen – eindeutig zu wenig.

Mit dem Trainerwechsel im Sommer stiegen auch die Erwartungen. Das eingespielte Trainerduo Stefan Colucci und Uwe Carl sollten die Mannschaft ins obere Drittel der Kreisliga führen.

Beim Rückblick auf die Hinrunde der laufenden Saison fält auf, dass alle Mannschaften mit Mellenseer Beteiligung mindestens im Mittelfeld ihrer jeweiligen Staffel zu finden sind,

Mit dem heutigen Dienstag wurde die Homepage des RSV Mellensee auf ein "neues Fundament" gestellt. Nachdem im vergangenen Sommer der Umstieg auf ein  Content Management System (CMS) erfolgte, war nun das erste update fällig. Struktur und Aufbau sind im Wesentlichen gleich geblieben, einige kleinere Änderungen gibt es aber doch. Die auffälligste Neuerung ist wohl die Wortwolke, die die am häufigsten benutzten Begriffe sammelt und aufbereitet.

Sollte es Probleme bei der Darstellung einzelner Inhalte geben, so sind wir für Rückmeldungen -z.B. per mail- dankbar, auch sonst ist Kritik natürlich willkommen.

weihnachten

Eine Woche verbleibt noch im Jahr 2011 - es war für den RSV Mellensee 08 ein aufregendes und spannendes, insgesamt aber doch ein enttäuschendes Jahr. Einigen überaus positiven Ereignissen standen leider auch viele negative gegenüber. Während man in der ersten Hälfte des Jahres vor allem aufgrund der Zweiten Mannschaft großen Grund zum Feiern hatte, häuften sich zuletzt die schlechten Nachrichten.

Am Sonntag holten unsere B- Junioren den in diesem Jahr erstmals ausgetragenen Supercup im Hallenfußball. Eingeladen waren außer uns noch die in der Landesklasse spielenden Mannschaften aus Ludwigsfelde, Miersdorf/ Zeuthen, Glienick und der Hallenkreismeister und Vizekreismeister, die Mannschaften aus Schulzendorf und Großbeeren. Leider sagten die Glienicker kurzfristig ab, so dass in der Halle am Gymnasium in Ludwigsfelde nur mit 5 Mannschaften gespielt wurde.

Der RSV Mellensee ist weiter vom Pech verfolgt. Trotz toller Moral unterlag man denkbar knapp dem BSC Preußen 07 II mit 3:4 (1:3). Ganz besonders unglücklich war dabei der vergebene Elfmeter von Maik Grohmann in der Nachspielzeit - hier landete der Ball nur am Pfosten. Nach dem 1:4 startete der RSV eine furiose Aufholjagd, am Ende stand man aber doch wieder mit leeren Händen da. Die Tore für den RSV erzielten Grohmann mit einem tollen Freistoßtreffer zum zwischenzeitlichen 1:1, Stefan Roch und Mathias Kleineidam. Das vorerst letzte Spiel für den RSV absolvierte Stefan Roch, der heute seinen Abschied vom RSV verkündete. So verabschiedet sich der RSV mit einer absolut unzureichenden Hinrunde in die Winterpause und muss zusehen, in der Rückrunde schnellstmöglich wieder in die Spur zu finden. Dass das nicht ganz einfach wird, dürfte allen klar werden. Letzlich müssen in dieser schwierigen Zeit alle zusammenhalten. Bis dahin heißt es ausruhen und Kräfte bündeln!

Eine in mehrfacher Hinsicht gelungene Weihnachtsfeier fand am gestrigen Freitag im Mellenseer Wildpark statt. Mit über 140 Gästen war die Nachfrage so groß wie lange nicht mehr und auch das Kulturprogramm war außergewöhnlich.

Der RSV Mellensee ist nach der 2:4-Pleite beim MTV Wünsdorf in die Abstiegszone abgerutscht. Nach einer engagierten ersten Halbzeit des RSV legten die favorisierten Hausherren nach der Pause "eine Schippe drauf" und drehten die Partie noch zu ihren Gunsten. Mellensee haderte dagegen wieder mit seinen ausgelassenen Chancen und dem Schiedsrichter. Mit Rico Ferdinand und Oliver Schmidt mussten gleich 2 RSV-Akteure mit der Ampelkarte vom Platz und fehlen nächsten Sonntag beim Rückrunden-Auftakt gegen den BSC Preußen 07 II. Da Wacker Motzen bereits am Samstag sehr glücklich beim Schlusslicht HSV Fortuna in Friedersdorf mit 3:2 gewann, liegt Mellensee nunmehr nur noch auf Platz 15. Nächste Woche besteht dann die letzte Chance noch Schadensbegrenzung für die völlig missratene Hinrunde zu betreiben, um nicht auf dem Abstiegsplatz zu überwintern.

Wettkampf: Hallensportfest des SC Potsdam
Datum: 10.12.2011
Ort: Potsdam Luftschiffhafen

Der Jahresabschluss in Potsdam verlief für unsere Mellenseer und Trebbiner Leichtathleten sehr erfolgreich, denn viele verbesserten nochmals ihre persönlichen Bestleistungen. Gegen sehr starke Konkurrenz, auch Gäste aus Braunschweig waren am Start, sollten Yannick Franke (11) und Henrik Höhne (13) jeweils eine Altersklasse höher starten, um dort die neuen Disziplinbedingungen für die Mehrkampfmeisterschaften schon mal zu testen. Beide schlugen sich recht gut,

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die Ü45 bei der heutigen Hallenvorrunde in Groß Köris. Durch die angekündigte Absage des LFC und die "spontane" Absage von KWh blieben in der Staffel 5 statt 7 Mannschaften, ein Platz unter den ersten drei hätte für die Endrunde berechtigt.

 

Gussow begann wie die Feuerwehr. Schon in der 2. Minute lief der schnelle Gussower Stürmer unserer Abwehr davon und konnte erst durch den heute fehlerfreien Basti im Tor gestoppt werden. Die gleiche Situation konnte Basti in der 5. Minute erneut meistern. Da hätten wir schon 2:0 im Rückstand liegen können. Aber Mellensee befreite sich von da an und fand zu gewohnter Spielstärke zurück.

Gegen den Tabellenführer aus Eisenhüttenstadt gab es wieder eine herbe Niederlage, wie schon im Hinspiel. Dabei ging unsere Mannschaft überraschend durch einen Treffer von David Schulz nach 3 Minuten in Führung. Danach übernahmen aber die Gäste das Zepter und spielten unsere Jungs manchmal richtig schwindlig

Einen tollen und spannenden Wettkampf erlebten acht kleine Mellenseer Sportler beim Nikolaus-Cup in Berlin Schöneberg.

Zuerst mussten sie 50m sprinten, was alle sehr gut machten, obwohl sie natürlich sehr aufgeregt waren.

Bereits zum zehnten Mal in dieser Saison verließ der RSV Mellensee als Verlierer den Platz. Trotz eines engagierten Spiels und vielen Torchancen unterlag man am Ende dem BSV Mittenwalde mit 2:3 und ist somit wieder in akuter Abstiegsgefahr.

Nach den Ereignissen des letzten Wochenendes stand diese Begegnung unter besonderer Beobachtung. Um es vorwegzunehmen: es blieb eine ganz normale, faire Partie ohne besondere Vorkommnisse, weder auf noch neben dem Platz.

Entscheidenden Anteil an der Ruhe auf dem Platz hatte der Schiedsrichter, der eine bemerkenswert souveräne Spielleitung ablieferte.

Wie in den letzten Spielen auch hatten sich unsere Gegner gegen uns richtig was vorgenommen. Sie wollten den Tabellenführer ärgern, konnten Ihr Spiel aber nur in der ersten Halbzeit geordnet vortragen. Mellensee begann aus einer sicher stehenden Abwehr. Chancen erarbeitet sich nur Mellensee z.B. Renè mit Fernschuss oder Tommy, der mit einem Heber den herausgeeilten Torwart überlisten wollte, sein Sprungvermögen jedoch unterschätzt hatte.  

Die Ultras haben den ersten Beschluss umgesetzt und sich bei der Polizei fristgerecht gemeldet.
Nach Rücksprache mit der Kriminalpolizei sind die Beteiligten jetzt bekannt. Neben den Ultras waren auch Baruther anwesend.

Die Vorladungen und Anhörungen erfolgen in den nächsten Tagen.

Weitere Infos folgen nach Abschluss der Ermittlungen.

Der Vorstand

Am Mittwoch, den 30.11.11 fand aufgrund des Vorfalls vom vergangenen Wochenende in Baruth eine außerordentliche Vorstandssitzung statt, zu der auch die Ultras vorgeladen wurden.
 

Der Vorstand hat die Vorkommnisse auf das schärfste Verurteilt und die Ultras aufgefordert an der Aufklärung mitzuwirken. Die aus der Presse bekannten Fakten wurde noch mal vorgetragen und mit Bedauern festgestellt, dass der RSV-Mellensee mit diesem in Verbindung gebracht wird und auf diese Weise negative Schlagzeilen macht.
 

Zur Klärung, wer und in welchem Umfang in Baruth beteiligt war, wurden die Ultras angehört.
Sie nahmen Stellung zu den diversen Schilderungen in den Medien und gaben zu in Baruth gewesen zu sein, ohne allerdings Einzelheiten zu der Körperverletzung und Sachbeschädigung zu nennen. Nach der Anhörung wurden folgende Beschlüsse gefasst:

  1. Die Ultras werden aufgefordert, aktiv an der Aufklärung der Vorwürfe mit zu wirken und sich bei der Polizei bis am Donnerstag um 12:00 Uhr zu melden.
  2. Sollten keine Selbstanzeige erfolgen wird der Verein, da die Namen jetzt bekannt sind, die Information an die Polizei vornehmen.
  3. Bis zum Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurde für die an dem Vorfall Beteiligten eine vereinsinterne Sperre ausgesprochen. Diese umfasst einen Ausschluss vom Spielbetrieb, sowie ein Stadionverbot zu den Punktspielen in der BBG-Arena in Mellensee.

 

Nach Abschluss der Ermittlungen wird ggfs. über weitere Konsequenzen beraten.
 

Der Vorstand

Werte Sportfreunde,

Die Vorkommnisse in Baruth durch die sogenannten Ultras werden vom Vorstand auf das schärfste verurteilt. Es wird dazu am Mittwoch eine außerordentliche Vorstandssitzung geben. Die Ermittlungen laufen und die Täter sind hoffentlich bald namentlich bekannt. Sollte sich heraus stellen, dass Mitglieder unseres Vereines daran beteiligt waren, werden entsprechende Konsequenzen folgen. Über die Vorstandssitzung werden wir öffentlich berichten,was ihr dann in der Rubrik "Der Vorstand informiert" nach lesen könnt.
Wir als RSV distanzieren uns von Gewalt und Rassismus und von solchen angeblichen Fans.
Noch ein Appell an die Ultras: überdenkt euer Tun und Handeln.

Ein Verein braucht Fans, ABER KEINE, DIE NUR NEGATIV AUFFALLEN UND DAMIT WEDER DEN MANNSCHAFTEN NOCH DEM VEREIN HELFEN.

Lutz Lehmann

Präsident
RSV Mellensee 08
 

Ergebnisse aus der Außerordendlichen Vorstandssitzung vom 30.11.2011 sind hier nachzulesen:

Wie zu erwarten war, ereilten den Männermannschaften am Sonntagnachmittag Auswärtsniederlagen. Die Erste war bei der 0:3(0:1)-Niederlage in Niederlehme chancenlos. Der Pokalsieger hatte wenig Mühe und gewann durch den Doppelpack von Wrona und das Tor von Penka verdient mit 3:0. Der RSV rutschte damit weiter ab und liegt nun auf Rang 14, allerdings immer noch 4 Punkte vor den Abstiegsplätzen!
Auch die Zweite hatte beim Klassenprimus in Rangsdorf letzlich keine Chance, schlug sich aber achtbar und unterlag "nur" 0:2. Damit bleibt die Zweite auf Rang 13.

Letzte Kugel entscheidet spannenden Wettkampf beim 4 Tunier im Kegeln in Rangsdorf. Mellensee muste sich Rangsdorf um 2 Holz geschlagen geben. Durch den 2. Platz wurde der Big Point um den Aufstieg vergeben. Bester Einzelkegler aus Mellensee war Sportfreund R. Fredrich mit 722 Holz und gleichzeitig Bahnrekord für die Gäste in Rangsdorf.

In der ersten Hälfte konnten unsere B- Junioren die Partie gegen spielstarke Gäste aus Groß Gaglow noch offen gestalten. Nach dem 0:1 Rückstand in der 15. Minute durch einen verdeckten Schuss an den Innenpfosten erspielte und erkämpfte sich unser Team fast Gleichwertigkeit. Dennis hatte 2 Torgelegenheiten, scheiterte aber knapp am Keeper.

Allen Mitgliedern, Fans und Sponsoren ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr

Der RSV Mellensee hat sein Heimspiel gegen die Brandenburgliga-Reserve aus Waltersdorf mit 1:4 verloren. Nach einer guten ersten Halbzeit, in der man sogar in Führung gehen konnte, folgte eine schwächere zweite. Dennoch fiel das Ergebnis am Ende etwas zu hoch aus.

Nach Heidesee fuhren wir um zu gewinnen, waren durch das Fehlen von mindestens fünf Stammspielern jedoch geschwächt. Dem Spiel nach war der Sieg auch möglich, jedoch verhinderte unser Unvermögen und ein bisschen auch der Schiedsrichter den Sieg in Heidesee. 

Bevor nun bald unsere eigene Sporthalle steht, waren unsere Jungs in der Senftenberger Halle schon sehr erfolgreich. Unsere Jungs krönten ihre tollen Leistungen an diesem Tage mit dem Sieg in der Staffel über 4x100m. Vorher gab es schon einige Siege und Medaillen zu bejubeln.

Der RSV Mellensee ist im Achtelfinale des Dahmelandpokals gescheitert. In der Verlängerung zog man den Kürzeren und verlor in Überzahl mit 2:3 beim BSC Preußen II. Nachdem man zwei Mal zurück ins Spiel kam, schaffte man dies in der Verlängerung nicht noch einmal.

Am vergangenen Freitag trafen sich die Alten abseits des Fussballfeldes -zum Bowling

In einem umkämpften aber fairen Spiel setzt sich letztlich Mellensee gegen Baruth durch. Mellensee begann mit großem Selbstbewusstsein. Auch durch die gute Tormöglichkeit von Frank Ullrich schon in der 12. Minute, ließen sie sich nicht aus dem Konzept bringen. Er war an der Strafraumlinie zum Schuss gekommen, verfehlte das Tor aber knapp.

Die Kreisliga macht genau wie die Bundesliga an diesem Wochenende Pause. Wer aber denkt, dass es an diesem Wochenende gar keinen Fußball zu sehen gibt, der hat weit gefehlt! Im Dahmeland steht die nächste Pokalrunde an und ja, der RSV ist trotz bisher eher bescheidenem Saisonverlauf noch dabei!

Obwohl wir uns im Nachwuchsbereich nicht auf einzelne Disziplinen, vielmehr auf den Mehrkampf konzentrieren, erreichten unsere besten Ausdauerläufer bei der letzten LM des Jahres ein tolles Ergebnis. Ohne gezieltes oder besonderes Training erzielten sie aufgrund ihres Kampfgeistes hier in Ludwigsfelde herausragende Ergebnisse.

Trotzdem erreichte Mellensee den 2. Platz. Bester Einzelkegler aus Mellensee war Sportfreund M. Teuber mit 709 Holz.

Nach 2 Siegen in Folge musste die Erste am Sonntag in Zossen wieder eine Niederlage hinnehmen. Nachdem Ferdinand den RSV mit einem tollen Schuss in Führung gebracht hatte, konnten die Hausherren die äußerst schwache Partie noch zu einem 2:1-Sieg drehen. Großes Pech hatte Mellensee beim zweiten und entscheidenden Gegentreffer, dem wohl eine glasklare Abseitsposition vorausging. Durch die unglückliche Niederlage rutschte der RSV auf Tabellenplatz 11 ab.

Auch die Zweite verlor ihr Auswärtsspiel in Senzig. Nachdem man in der ersten Halbzeit sogar die etwas bessere Mannschaft war und durchaus hätte in Führung gehen können, zerbrach die Mannschaft nach der Halbzeitpause völlig. Am Ende siegte Senzig klar mit 5:0. Damit belegt die Zweite Tabellenplatz 13.

Gleich von Beginn an drängte Mellensee die Gäste in Ihre Spielhälfte und ließ Wernsdorf kaum zu eigenen Aktionen kommen. Abstöße wurden schnell abgefangen. Zweikämpfe, vor allem im Mittelfeld fast immer gewonnen. So war das 1:0 in der 12. Minute eine logische Folge. Jerry hatte aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum geflankt. Dort konnte Flori sich per Kopf an der 5-Meter-Linie durchsetzen und den Ball ins lange Eck legen.

In einem guten und umkämpften Spiel von beiden Mannschaften (3 gelbe Karten für uns) in der Landesklasse konnten unsere B- Junioren heute weitere 3 Punkte einfahren. Beide Teams waren um eine offensive Spielweise bemüht. Den besseren Start hatten wir, denn in der 10. Minute schloss Felix eine schöne Doppelpass Kombination mit Patrick zum 1:0 ab. Da sagte sogar der sonst sehr kritische Sportfreund „Noppel“ Wloka: „Das sah sogar richtig nach Fußball aus!“.

Am Sonntag früh waren wir zu Gast beim Tabellenführer und wollten auch was zählbares mitnehmen.Der Start verlief ganz ordentlich, wir waren Anfangs Spiel bestimmend, erarbeiteten auch die eine oder andere Chance, doch im Abschluss waren wir zu unkonzentriert.

Der RSV Mellensee hat gegen Schlusslicht HSV Fortuna völlig verdient mit 2:0 gewonnen und sich somit trotz aller Personalsorgen zunächst aus dem Tabellenkeller gekämpft. Gegen schwache Gäste genügte auch eine gute Halbzeit.

Wichtig war der Sieg allemal für die Zweite: Zum einen, weil er gegen die Freunde aus Baruth gelang, zum anderen weil man enorm wichtige 3 Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln konnte. Dabei schien das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden, doch selbst nach dem 5:0 kurz nach der Pause kam Mellensee noch einmal kurz ins Schlingern.

Nach der weiten Reise zum Auswärtsspiel in Guben kamen unsere B- Junioren ziemlich erschöpft, aber mit 3 Punkten wieder nach Hause. Der Auswärtssieg war auch in jeder Hinsicht verdient.

Momentan ist es nicht ganz einfach Trainer der Ü35 zu sein, denn der Fluch des Spielermangels hat jetzt auch die Alten getroffen. Gleich neun Akteure mussten für heute absagen und trotzdem ist es uns gelungen eine Mannschaft aufzustellen.

Mit einen Minimalaufgebot von elf Mann und einem angeschlagenen Auswechselspieler gingen wir in die heutige Partie gegen Ragow. Trotzdem wollten wir vom Anpfiff an zeigen, dass wir zu Recht an der Spitze stehen und nach nicht so schönen Spielen der letzten Wochen endlich mal schönen Fußball zeigen. Ragow stellte uns geschickt zu, so dass sich die Spieleröffnung von hinten raus sehr schwierig gestaltete.

Na bitte, es geht doch! Mit einer konzentrierten, kämpferischen und disziplinierten Einstellung kann der RSV Mellensee drei wichtige und in der aktuellen Situation nicht unbedingt erwartete Punkte aus Großbeeren entführen. In der ersten Halbzeit spielte man frech nach vorn und nach der Pause verteidigte man geschickt, sodass am Ende eines zu jeder Zeit spannenden Spiels ein 2:1-Auswärtssieg verbucht werden konnte.

Mellensee belegt den 2. Platz beim 2. Tunier in Luckenwalde.

Am Sonntagnachmittag unterlag der RSV Mellensee 08 gegen die bisher sieglose SG Blau-Weiß Ragow deutlich mit 0:4. Besonders in der ersten Halbzeit enttäuschten die Grün-Weißen und lagen schnell mit 0:3 hinten. Trainer Stefan Colucci bemängelte vor allem die Einstellung der Spieler und mahnte an, dass auch der letzte einsehen muss, dass der RSV mitten im Abstiegskampf steckt.

Unterdessen wurde am Freitag das Pokalachtelfinale ausgelost. Dort trifft der RSV am Sonntag, den 13.11. um 14 Uhr auswärts auf den BSC Preußen 07 II. Die Blankenfelder, gegen die sowohl unsere Erste, als auch unsere Zweite im Pokal in dieser Saison bereits verloren haben, gelten neben Großziethen als Überraschungsteam der Saison. Eine überaus schwere Aufgabe für den RSV.

Die Zweite des RSV kassierte am Sonntag ebenfalls eine Heimpleite. Gegen Deutsch Wusterhausen verlor man mit 2:4.

In der 2. Runde des Landespokals hatten unsere B- Junioren heute den Tabellensechsten der Brandenburgliga aus Teltow zu Gast. Gespielt wurde auf dem überholten Platz in Sperenberg.

Ein Sieg war das Ziel im (erst) zweiten Punktspiel der Ü45 am gestrigen Freitag in Mellensee.
Die für kommendem Mittwoch geplante Begegnung gegen KWh fällt aus.

Zum heutigen Spiel muss man nicht viel schreiben, sprechen doch die Fakten Bände. Glienick begann das Spiel mit nur neun Mann und spielte ab der 38. Minute sogar nur noch mit 8 Spielern. Wir dagegen hatten vom Papier her fast Bestbesetzung und noch zwei Spieler auf der Bank.

Das Spiel begann recht einseitig, denn vom Anpfiff an war zu sehen, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis das erste Tor fallen sollte. Glienick stand sehr tief und hatte nichts entgegen zu setzen. Wir dagegen ließen unzählige Möglichkeiten ungenutzt und spielten relativ undiszipliniert, weil jedem anzumerken war, dass das heutige Match nicht ganz ernst genommen wurde.

Im Pokalspiel beim SV Union Bestensee II (1. Kreisklasse) gab sich der RSV Mellensee keine Blöße und siegte am Ende verdient mit 3:0. Auch die ungewöhnliche Anstoßzeit von 11.30 Uhr brachte Mellensee gegen allerdings schwache Gegner nicht aus dem Konzept. Zum Verletzten-Lazarett gesellte sich aber heute mit Tobias Dochhan noch ein weiterer enorm wichtiger Spieler hinzu.

Traditionell nahmen wir am Frankfurter Bahnabschluss teil. Diesmal mit der allerjüngsten Mannschaft, die je für Mellensee gestartet ist. Der erst 7jährige Piere Herz wurde mit der schnellsten Zeit unserer Jungs(!) im 50m Sprint Zweiter (8,65s), mit ebenfalls neuer Bestleistung von 2,99m im Weitsprung Zweiter aber das Ballwerfen muss er noch üben (nur 14m).

Der achtjährige David Voigt, der nur bei unserer LA-Schulgruppe trainiert war sogar noch erfolgreicher. Er gewann den Sprint, den Weitsprung und das Ballwerfen(!) mit folgenden Werten (8,78s, 3,26m, 31,50m) und somit drei Goldmedaillen.

Neben den Spielen der AltHerren Ü35 am Samstag 08.10.2011 um 15:00 Uhr in Glienick und den Frauen am Sonntag 09.10.2011 um 10:30 Uhr in Mellensee gegen Mahlow, findet ebenfalls am Sonntag 09.10.2011 schon um 11:30 Uhr in Bestensee die 2. Pokalrunde unserer 1. Männermannschaft gegen Bestensee II auf dem Gelände am Todnitzsee statt. Grund für den ungewöhnlichen Termin ist das folgende Pokalspiel der Bestensee I gegen Ludwigsfelde II um 14:00 Uhr.

Auf große Wettkampftour nach Niedersachsen machten sich 10 Sportler unserer Trainingsgruppe, denn traditionell machen wir mit unseren Besten und deren Familien einen sportlichen Wochenendausflug. Etwas außerhalb von Celle schlugen wir am Freitagabend unser Quartier im schönen Ferienpark Heidesee auf. Sehr gespannt auf das, was uns in Celle erwartet, machten wir uns am Samstagmorgen auf den Weg ins Celler Sportzentrum, wo dann auch schon gleich die Wettkämpfe begannen.

Unsere B-Junioren haben eigentlich bis 15 Minuten vor dem Ende eine beherzte Partie gegen den Absteiger aus der Brandenburgliga geboten. Da stand es nämlich noch verdient 1:1 und keiner hatte da mit einer vom Papier her so klaren Niederlage gerechnet.

Gespielt wurde natürlich wieder auf dem Kunstrasenplatz, so dass die Gastgeber dadurch schon im Vorteil waren. Das merkte man auch an ihren Aktionen. Trotzdem hatte Dennis schon in der 3. Minute die Riesenchance, unsere Mannschaft in Führung zu bringen.

Bester Einzelkegler aus Mellensee war Sportfreund Marcel Teuber mit 757 Holz. Brita Heyde aus Petkus erzielt einen neuen Bahnrekord für Gästefrauen mit 733 Holz.

Einen herrlichen Sonntagnachmittag erlebten alle Anhänger des RSV Mellensee 08. Im Lokalderby beim KSV Sperenberg siegte Mellensee am Ende deutlich, aber auch verdient mit 3:0. Nach zuletzt drei Niederlagen hat der RSV damit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld wieder hergestellt.

Bei sommerlichen Temperaturen hatte Mellensee am Samstag 1. Oktober 2011 den Nachbarn aus Zossen zu Gast. Nach verteiltem Spiel in der Anfangsphase unterliefen den Gästen immer häufiger Fehler in der Abwehr.

Nach einer insgesamt positiven Bilanz in den Vorbereitungswettkämpfen starten die Kegler am heutigen Sonnabend in die Saison 20011/12. Die Gegner in Mellensee sind Petkus, Luckenwalde und Rangsdorf

Sprösel hat uns bei der Aktion der Diba-Bank angemeldet. Es geht hier um 1000 €. Wenn wir unter die ersten 1000 kommen ist uns dieser Betrag sicher. Es zählen die abgegebenen Stimmen auf der Diba-Seite.

Hier ist der Link.

Die Aktion geht bis zum 15.11.2011. Genug Zeit um möglichst Viele zum mitmachen zu bewegen und 1000 € zu gewinnen. Siehe auch Gästebucheintrag von Sprösel.

Auf der letzten Vorstandssitzung am 28. September 2011 gab es im wesentlichen diese Themen:

Jahresabschlussfeier:

  • findet am 16.12.2011 statt
  • Einlass ab 18:00 Uhr, Beginn ab 19:00 Uhr
  • über inhaltliche Gestaltung wurde diskutiert
  • Anmeldung über Teilnahmelisten die bis Ende November in den Abteilungen umgehen

Arbeitseinsätze:

  • alle Mitglieder sollten mind. 10 Arbeitsstunden pro Jahr erbringen, eine entsprechende Liste wird erstellt
  • am 10. Oktober 2011 Grundreinigung des Sozialtraktes in erster Linie durch Fußballer (auch Altherren),
  • zu diesem Termin bitte Schrubber und Wischer mitbringen
  • ab 17. Oktober 2011 Zaunbau und Tieferlegung der Abwasserleitung

 

Sonstiges:

  • es wurde über den Umgang mit den "Ultras" diskutiert
  • Ralf Fedrich berichtete über Aktivitäten der Kegler
  • Kabinen- und Parkplatzproblem am Dienstag und Donnerstag wurde diskutiert

Ein exaktes Sitzungsprotokoll folgt noch.

Auch die Zweite hatte mit großen Personalproblemen zu kämpfen und unterlag am Ende knapp mit 2:3. Insgesamt wäre in diesem Spiel, das die Hausherren phasenweise klar dominierten, mindestens ein Punkt verdient gewesen.

Ein Sieg war das Ziel und er war bitter nötig, doch am Ende stand Mellensee wieder einmal mit leeren Händen da. Die übrig gebliebenen Spieler zeigten erneut eine engagierte Leistung, hatten im Abschluss aber leider nicht das nötige Glück. Ein unglückliches Gegentor kurz vor Schluss brachte die Jungs auf die Verliererstraße. Bereits 20 Minuten zuvor gab es eine weitere Hiobsbotschaft...

...

Auch heute hatten unsere B-Junioren mit Dennis (Arbeit), Juri (verletzt) und Patrick (unentschuldigt) wieder 3 wichtige Spieler zu ersetzen. Trotzdem gelang ein ziemlich ungefährdeter 3:0 Sieg gegen einen harmlosen Gegner, der nicht eine richtige Torchance im gesamten Spiel hatte. In einem schwachen Spiel, das kein Landesklassenniveau hatte, war unsere Mannschaft dann doch zielstrebiger und erzielte zumindest 3 Treffer.

Nach Spielverlegung und diversen Absagen von Leistungsträgern kamen die Alten aus Mellensee gegen Mittenwalde unter die Räder. Nahezu von Beginn an fanden sie nicht zu ihrem Spiel. 

Großen Dank an unsere Britti (Mutti) die sich überwinden konnte unser Gehäuse sauber zu halten. 

Siethen war von Anfang an stark, jedoch wusste Mellensee gegenzuhalten. Nach ca. 15 Minuten konnte Josi durch eine Flanke von Liza das glückliche 1:0 erzielen.

Am 17.09.2011 nahmen 25 Mellenseer Leichtathleten und Leichtathletinnen an den VIII. Kinder- und Jugendsportspielen des Landkreises Teltow-Fläming im Waldstadion Ludwigsfelde teil. Die ganz jungen Kinder bestritten dabei sogar ihren allerersten Wettkampf.

Im Kampf um die Tabellenspitze in der Kreisliga Staffel A besiegten wir den Tabellenzweiten Jüterbog am Ende sicher mit 2:5. Zu Beginn beeindruckte der Gegner mit flüssigen Spielzügen womit wir so unsere Schwierigkeiten hatten, folgerichtig ging Jüterbog nicht unverdient mit 1:0 (5.) in Führung.

Die äußeren Umstände waren mehr als widrig, denn über weite Strecken des Spiels goß es aus Kannen und so war teilweise der Ball unkontrollierbar, wurde extrem schnell oder blieb in einer der vielen Pfützen einfach liegen

Nach der 0:8-Heimpleite kam Mellensee am verregneten Sonntag beim nächsten Meisterschaftsfavoriten mit 1:5 unter die Räder. Dabei sieht das Ergebnis diesmal deutlich schlimmer aus, als die gezeigte Leistung war. Extrem ersatzgeschwächte Mellenseer kämpften tapfer, doch am Ende fehlte es an Glück und Kraft.

Klares Ergebnis im Heimspiel unserer E-Jugend gegen Ragow-Mittenwalde. Mit 2:11 unterliegt unsere Mannschaft einem Gegner, der deutlich besser war.

Die B- Junioren unserer Spielgemeinschaft haben nach 4 Spieltagen 6 Punkte auf dem Konto und liegen damit im Soll für den Klassenerhalt. Heute traten die Jungs arg ersatzgeschwächt gegen einen Gegner an, der körperlich sehr robust auftrat und viele große Spieler in seinen Reihen hatte.

Im Nachholspiel unter der Woche musste unsere Mannschaft auf sieben Spieler verzichten, zum Teil wegen einer Klassenfahrt zum anderen Krankheitsbedingt. Da wir in der Vorbereitung schon gegen Felgentreu gespielt haben, wussten wir die Leistung recht gut einzuschätzen. Ein Sieg stand daher außer Frage.

Das verlegte Spiel vom vergangenen Wochenende wurde am heutigen Donnerstag zu einer insgesamt doch recht einseitigen Partie für unsere Jungs.

So wurden in Dahlewitz endlich auch mal die sich bietenden Chancen genutzt und man konnte etwas für das Tor Konto tun. In regelmäßigen Abständen fielen die Tore und unser eigener Torwart hatte einen geruhsamen Nachmittag.

D-Jun. Spgm. SV Rangsdorf 28/Dahlewitz III - RSV Mellensee 08   0:11 (0:5)

Der Ergebnisdienst von fussball.de stellt in dieser Saison auch die Ü45 Liga dar. Auf diese Bereich haben wir nun auch im Menü Sektionen -> Fussball -> Alt-Herren Ü45 -> Tabelle 11/12 bzw. Ansetzungen 11/12 verlinkt. Lächelnd

Alt-Senioren Kreis Damenland Ü45 2011/12

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610219|tabelle=1}

Alt-Senioren Kreis Damenland Ü45 2011/12

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610219}

Alt-Senioren Kreis Damenland Ü45 2013/14

{fussballDe saison=1314|wettbewerbID=610228|tabelle=1}

Alt-Senioren Kreis Damenland Ü45 2013/14

{fussballDe saison=1314|wettbewerbID=610228}

Im ersten Spiel der neuen Saison ging es gleich gegen den Meister des letzten Jahres und so hiess die Devise, aus einer möglichst sicheren Abwehr heraus zu spielen.

Das für Samstag den 17.09.2011 geplante Pokalspiel der Ü35 gegen Mittenwalde findet auf Grund einer Absage wegen Spielermangels der Mittenwalder erst am folgenden Wochenende statt. Das an diesem Termin (24.09.2011 15:00 Uhr) geplante Ligaspiel in Mittenwalde wird verschoben. Der neue Termin steht noch nicht fest. Siehe auch Terminkalender in der rechten Spalte... Cool

...

Gegen den geldstarken Aufsteiger aus Großziethen hatte Mellensee nicht den Hauch einer Chance. Die in allen Belangen überlegenen Gäste gewannen am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 8:0. An eine solch heftige Heimpleite in der Vergangenheit konnte sich niemand auf dem Sportplatz erinnern.

Zum 3. Spieltag empfingen die Ü35 des RSV Mellensee 08 die Mannschaft des SV Teupitz/Groß Köris. Trainer Kalle Hübner konnte auf nahezu Bestbesetzung zurückgreifen und hatte sogar noch 6 weitere Spieler zur Verfügung, von denen natürlich nur 4 auf die Ersatzbank durften. Teupitz hatte seine bisherigen Spiele gegen Wernsdorf und Baruth gewonnen, so waren wir zu einer konzentrierten Leistung angehalten. Die ersten guten Aktionen spielten sich dann auch wie erhofft im Strafraum der Gäste ab. Nach einer Ecke von Heino konnte Frank schon in der 6. Minute aus dem 5-Meter-Raum zum 1:0 einköpfen.

Das für den morgigen Sonnabend geplante Punktspiel unserer C-Jugend gegen Woltersdorf/Ruhlsdorf wurde auf  Mittwoch den 14.08.11  (17.30 Uhr) verlegt.

Und unsere E-Jugend- und C-Jugend-Porträts sind jetzt um die Spielernamen ergänzt, vielen dank für die Zuarbeit an Sylvya Braun und Sven Bastian.

Am Samstag, begann auch für die E-Jugend des RSV Mellensee 08 die neue Saison.

Und dass ziemlich erfolgreich Dahlewitz wurde in einem packendem Spiel 4:2 besiegt

Am Samstag fand das vielbesuchte "Fest der Vereine" auf dem Gelände der "Büffel MC Rehagen" statt.

Gegen 12.30 Uhr brachte Torsten die Torschussmaschine und die Bälle, und Flori übernahm mit seinen Mädels die Verantwortung für diesen Nachmittag. Es war noch gar nicht richtig aufgebaut da ging es auch schon los. Viele Kinder wollten ausprobieren, wie gut oder wie weit man denn schon mit seiner Schussgeschwindigkeit gekommen ist.

Nach dem total verpatzten Saisonstart am letzten Sonntag in Niederlehme, das Spiel endete mit einer 0:8 Schlappe, wollte man heut unter Beweis stellen, dass man in der Sommerpause das Fußballspielen nicht verlernt hat. Mit Trainer Flori Klotz wieder an der Linie, übernahm man auch gleich das Spiel nach vorn. Schon nach acht Minuten wurde das Anfeuern von draußen belohnt.

Als Außenseiter ins Spiel gegangen und als Sieger den Platz verlassen. Der RSV Mellensee 08 gewann sein schweres Erstrundenspiel beim KSV Sperenberg nach starker Leistung verdient mit 2:1. In einem umkämpften Spiel legte der RSV durch die hohe Laufbereitschaft und die konzentrierte Zweikampfarbeit die Grundlage für diesen Auswärtssieg.

Auf Kunstrasen trafen sich die alten Herren von Großziehten und Mellensee zum 2. Punktspiel bei strahlendem Sonnenschein und leicht zu hohen Temperaturen. Die erste Halbzeit konnte man getrost vergessen. Beiden Mannschaften fehlte die Laufbereitschaft, kaum ein Ball konnte über mehr als drei Stationen in den eigenen Reihen gehalten werden und torgefährliche Aktionen auf beiden Seiten waren an einer Hand abzuzählen.

In der Halbzeit wechselten einige Mellenseer das Schuhwerk, in der Hoffnung mehr Stand auf dem gut gestreuten Kunstrasen zu erhalten und vielleicht auch um mehr Schwung in die eigene Aktionen legen zu können.

Mehr Schwung kam dann aber erst durch das 1:0 der Gastgeber auf.

Die C-Junioren traten in Teupitz zum 2. Ligaspiel an. Das 0:1 fiel bereits nach 3 Minuten durch ein Solo von David Voigt. Zum 0:2 kam der wieder ein Mal bestens aufgelegte Philipp Muenzer nach einem Zusammenspiel zwischen Jessica Malzahn und Nils Staubitz. Nils abgefälschten Schuss landete zum 0:3 im Tor der Gastgeber. Nach starker Balleroberung von Philipp Muenzer schloss er sicher zum 0:4 nach 20 Spielminuten ab.

Am Wochenende kommt es zum ersten großen Highlight dieser Saison. In der ersten Runde des diesjährigen Dahmelandpokals trifft der RSV Mellensee 08 auf den Lokalrivalen aus Sperenberg. Damit hat der RSV ein sehr schweres Los gezogen. Ein Vorbericht zum Spiel...

...

Am Montag wurde der Weg von den Umkleiden zum Gerätehaus vollendet. Eindrücke...

...

An die ordentliche Leistung aus dem Heimspiel gegen Schenkendorf in der Vorwoche konnte der RSV Mellensee leider nicht anknüpfen. Da die Hausherren aus Schulzendorf allerdings auch eine äußert schwache Leistung boten, konnte der RSV sogar mit 2:0 in Führung gehen. Doch in den letzten 30 Minuten verspielte Mellensee alles und steht am Ende mit leeren Händen da.

 

Zum 12.Bambini-Cup mit über 200 Sportlern fuhren 5 junge Leichtathleten vom RSV Mellensee. 
Ihren allerersten Wettkampf absolvierten hier Pierre Herz(7) und Jonas Wendrich (8). Trotz großer Aufregung zeigten beide im Dreikampf (50m, Weitsprung, Ballwurf) sehr gute Ergebnisse.

Mellensees alte Herren begann schwungvoll und hatte schon nach 3 Minuten die erste Möglichkeit. Der Gegner aus Gussow konnte dem druckvollen Spiel zunächst kaum etwas entgegen setzten. Erst in der Mitte der Halbzeit verteilten sich die Spielanteile, da die Heimmannschaft nun doch etwas in der Konzentration nachließ.

Überragender Spieler an diesem Tag war J.Foltin der 3 Tore selber geschossen hat und an weiteren 4 Toren maßgeblich Anteil hatte, sowie P.Muenzer mit seinen 4 Toren.

C-Junioren Spgm. Mellensee/Sperenberg/Wünsdorf - Union Bestensee II 10:3 (4:3)

Alte Herren Ü35 Saison 2011/12

Verantwortung:

  Karl-Heinz Hübner

  Telefon:

 03377 300611

  Jeremy Hafrang

  Telefon:

 0177 8212107

 

 

 

Trainingszeiten:

  Mittwoch

  19:30 Uhr

 

 

Saisonabschluss 2011/12 als Meister und Aufsteiger

110810_ah

 

hinten, von links nach rechts: Karl-Heinz Hübner, Karsten Jech, Peter Nowara, Thomas Langkammer, Jeremy Hafrang, Jan Schneider, Hans-Jürgen Klotz, Heino Wilski, Frank Hensel, René Scheibe

vorn: Uwe Karl, Thorsten Friedrich, Ingo Heinrich, Sven Bastian, Axel Hoffmann, Andreas Hohm, 

 

110810_ah

vor dem Vorbereitungsspiel gegen die II. Mannschaft im August 2011
hinten, von links nach rechts: Hans-Jürgen Klotz, Burghard Tietz, Roland Senf, Matthias John, Karsten Jech, Jerry Hafrang, Ingo Heinrich, Detlef Krause, Karl-Heinz Hübner.

vorn: Heino Wilski, Andreas Hohm, Sven Bastian, Thorsten Friedrich, Axel Hoffmann

Das Ergebnis des Fototermines mit der Ersten Mitte August ist auf der Mannschaftsseite (Sektionen/Fußball/M1 Männer) zu bewundern.

Ebenso gibt es neue Fotos von der neu formierten C-Jugend sowie von den Alten Herren Ü35.

Das für kommenden Mittwoch angesetzte Heimspiel der Ü45 gegen Dahlewitz fällt aus, es findet normales Training statt.

Wettkampf: Deutsche Schülermeisterschaft im Blockmehrkampf
Datum: 21.8.2011
Ort: Cottbus

Am Saisonhöhepunkt aller 14-15jährigen Leichtathleten, den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, nahm mit Wolodja Baschko vom RSV Mellensee auch ein Athlet aus unserem Landkreis teil. Nachdem er schon relativ früh Anfang Mai in Jüterbog die notwendige Qualifikationsnorm geschafft hatte, ging er hochmotiviert und in guter körperlicher Verfassung in diesen anstrengenden 5-Kampf.

Mit einem glänzenden Spiel startete die Zweite des RSV Mellensee 08 in die Mission Klassenerhalt. Bei Mitaufsteiger BSC Preußen III hatte Mellensee überhaupt keine Probleme und gewann äußert souverän, gleichermaßen aber auch überraschend mit 6:2.

Der Saisonauftakt des RSV Mellensee 08 ist misslungen. Nach einer schwachen Leistung verlor die Erste das Spiel bei Aufsteiger BSC Preußen II völlig verdient mit 1:2. Dabei hatte das Team vor allem mit der großen Personalnot in der Offensive zu kämpfen.

Leider hatten wir Leichtathleten in den letzten 10 Monaten neben den Keglern wohl die ungünstigsten Trainingsbedingungen in unserem Verein. Mit großem Optimismus und Flexibilität versuchten wir Trainer daraus das Beste zu machen und im Großen und Ganzen ist dies uns auch wieder 2011 gelungen.

Auch die "Mammuts" aus Mellensee mit Renè Hager waren mit dabei.

War das Wetter am Freitag noch sehr durchwachsen, besserte es sich am Sonnabend zusehends. Wieder ein tolles Turnier mit 26 Mannschaften.

Anwesend:Th. Reetz, K. Kühne, R. Lossek, L. Lehmann, R. Hager, A. Roth, F. Henschel, H.-J. Klotz, T. Reetz,
Entschuldigt:U. Wildenhein, I. Linke, Fr. Magdeburg
Weiterhin anwesend:Ralf Fredrich, D. Krause

1. Stand Vorbereitung Saison 2011/2011

- Folgende Mannschaften wurden gemeldet:

Ü35, Ü45, 1. Und 2. Männer, Frauen, A-,B-,C-,D-,E-,F-Jugend

- Alle Vorbereitenden Sitzungen finden in den kommenden Wochen statt

- Die E- und die F- Jugend bekommen neue Spielfeldmaße

- Ziel der 2. Männermannschaft sollte der Klassenerhalt sein

- Die Kegler sind mit der Saisonvorbereitung gut im Gange. Die Saison beginnt am 03.10.2011

2. Arbeitseinsätze Sportgelände

- Die Abwasserleitung mit Anbindung an die Turnhalle muss neu verlegt werden. Dabei werden die Gaststätte und der Sozialtrakt an einen neu entstehenden Mittelschacht angebunden

- Die Arbeitseinsätze werden ab Montag den 15.08.2011 17 Uhr wieder regelmäßig stattfinden. Wichtig sind dabei die Sitzfläche am Sozialtrakt und die Abwasserleitungen

3. Herbstfest der Vereine

- Das Fest findet am 03.09.2011 in Kummersdorf/Alexanderdorf ab 14 Uhr auf dem Gelände „der Büffel“ statt

- Der RSV stellt wieder die Tormaschine, die bis 13.30 Uhr aufgebaut sein soll. Die Organisation stellt dieses Mal Flori mit der Frauenmannschaft

- Am 19.08.2011 findet ein organisatorisches Treffen um 19 Uhr auf dem Gelände statt

4. Absprache und Vorbereitung Jahresabschlussfeier 2011

- Der Wildpark in Mellensee ist ein erneuter Vorschlag

- Für den Show-Act könnte man sich dieses Mal ein „sportlicheres“ Programm vorstellen.

- Erster Vorschlag für einen Termin ist der 16.12. oder 09.12.2011. Die Absprache erfolgt durch L. Lehmann mit dem Wildpark

- Personenkreis und Unkostenbeitrag sind wie im letzten Jahr veranschlagt.

5. Allgemeines/Sonstiges

- Rudolf Lossek legt sein Amt als Vorstandsmitglied aus gesundheitlichen Gründen nieder. Der neue Vertreter der Abteilung Kegeln ist Ralf Fredrich. Der Vorstand stimmt dem einstimmig zu.

- Losung von R. Lossek: Am 12. Oktober schneit es! Für diesen Fall sponsert Lossek 2 Kisten Bier, die im Schnee gekühlt werden

- T. Wilke erhält aufgrund mehrmaliger Vorkommnisse mit sofortiger Wirkung Stadionverbot

- Es wird angestrebt die Osterwanderung 2012 der MAZ am Ostermontag nächstes Jahr durch den RSV, die Freiwillige Feuerwehr und den Ortsbeirat zu organisieren

- Bis zur Mannschaftssitzung am 12.08.2011 werden die neuen Trikotsätze fertig sein.

- Die Hallenzeiten sollten näher festgelegt werden. Dazu sind die Abteilungen angehalten, ihre gewünschten Zeiten einzureichen.

- Die neue Homepage ist sehr gut angekommen. Einen Besonderen Dank nochmal an die beiden Administratoren und an die Berichterstatter

- Über die Ordnerproblematik sollte sich nochmal intensiv Gedanken gemacht werden.


Die nächste Vorstandssitzung ist für die letzte Septemberwoche geplant. 
 

L. LehmannA. Roth
PräsidentProtokoll

Am Ende gab es am vergangenen Mittwoch in Mellensee mit 6:2 ein klares Ergebnis, der Spielverlauf hingegen war über weite Strecken ausgeglichener. Eine Stunde lang schafften es die Alten Herren, das Spiel offen zu gestalten.

C-Junioren November 2012 Seison 2012/2013

draussen

v.h.l. Trainer A. Maltzahn, J.Wegt, H. Höhne, M.Tielesch, R. Bogatzki, Trainer R. Seiffert
v.m.l. B. Langerwisch, G. Göldner, N. Staubitz, N. Langerwisch, O. Mehlhorn
v.v.l. P. Rülicke, O. Reuter, A. Ellenrieder, T. Tonike, L. Struck, T. Mehlhase

 

drinnen

v.h.l. Trainer S. Bastian, M.Tielesch, J.Wegt, Trainer R.Seiffert, H.Höhne, R. Bogatzki, Trainer A. Maltzahn
v.m.l. G. Göldner, L. Struck, O. Mehlhorn, B. Langerwisch, D. Bernoth, R. Kuhl, N. Staubitz
v.v.l. O. Reuter, N. Langerwisch, T. Tonike, T. Mehlhase, P. Rülicke

 

 

Die C-Jugend 2011/12:

Spielgemeinschaft mit Wünsdorf und Sperenberg,
unter "dem Dach" des RSV Mellensee
Heimspiele werden in Mellensee ausgetragen,
Kreisliga Kreis Dahmeland Staffel A
Trainer: Sven Bastian, Stefan Schneider
hier ein Foto, aufenommen vor dem ersten Saisonspiel gegen Union Bestensee II, das siegreich 10:3 endete.

20110827_cjgd

 

hinten von links: Trainer Sven Bastian, Simon Kannengießer, Lukas Lorenz, Marius Pietzker, Sebastian Dannenberg, Justin Foltin, Joshua Dassler, Daniel Teschke, Trainer Stefan Schneider
vorne von links: Jessica Maltzahn, Philipp Muenzer, Nils Staubitz, Tim Tonike, Oliver Held, Fabian Dittrich und David Voigt.

Es fehlen Justin Wegt, Till Mehlhase, Robert Bogatzki, Dominik Bernoth

 





Ein Blick ins Archiv:

C-Jugend, Spielgemeinschaft mit Wünsdorf und Sperenberg
Kreismeister und Pokalsieger des letzten Saison.
Die C-Jugend verzichtete zugunsten der SG Glienick auf den Aufstieg, weil die Mehrzahl der Spieler in die B-Jugend wechselte.
verantwortlich: J. Hafrang, D. Böhmert
Training Mittwoch 17:30 – 19:30
Kreisliga, Staffel A

C-Junioren 2010/2011

hinten:
Trainer Jerry Hafrang, Paul Fehrmann, Fabian Gamroth, Dominik Böhmert, Justin Foltin, Mirko Demke, David Schulz, David Voigt, Jeremy Hafrang, Simon Kannengießer, Trainer Dirk Böhmert

vorne:
Leonard Ribbecke, Philipp Münzer, Lukas Lorenz, Marvin Reichstein, Marius Pietzker, Joshua Dassler, Sebastian Dannenberg

Bei der Vorstandssitzung am vergangenen Donnerstag auf dem Sportplatz Mellensee wurden aktuelle Themen der vergangenen und kommenden Saison besprochen.

bauarbeiten Arbeitseinsätze vorübergehend ausgesetzt bauarbeiten

Am Montag, dem 19.9. fand der vorerst letzt Arbeitseinsatz statt, wenn auch noch nicht alle Arbeiten erledigt sind. Mit neuen Planungen und Materialien geht es demnächst weiter, weitere Infos folgen.bauarbeiten

Knapp eine Woche vor dem Punktspielstart bei Aufsteiger BSC Preussen II in Blankenfelde gilt es, die aktuelle Situation beim RSV Mellensee 08 zu analysieren und die Chancen des RSV in der bevorstehenden Kreisliga-Saison objektiv einzuschätzen.

In einem weiteren Vorbereitungsspiel spielte die Erste am vergangenen Mittwoch 2:2 gegen Rangsdorf. Da der Gast zur Pause 2:0 führte, ist das letztlich als Erfolg zu werten, zumal das Spiel am letzten Sonntag gegen Grün-Weiß Neukölln 0:2 verloren wurde. Aufgrund einer Verletzung aus diesem Spiel war. A. Lüthjens zu letzt nicht einsatzfähig.

Währenddessen stiegen die Alten Herren nach der Sommerpause wieder ins Training ein und brachten es mit 14 Spielern auf eine beachtliche Trainingsbeteiligung. Am kommenden Mittwoch wird es um 19:00 in Mellensee ein Vorbereitungsspiel gegen die Zweite geben.

Im Nachwuchsbereich wird es in der kommenden Saison 11/12  folgende Mannschaften mit Mellenseer Beteiligung geben: 

Eine Bildergalerie zum letzten Mittwochsspiel aus Sicht der "neuen Pressetribüne"...

...

Die Ansetzungen aller Mannschaften des KFV Dahmeland sind jetzt unter Fussball.de zu finden.

Die Begegnungen und die Tabellen der Staffeln mit Mellenseer Beteiligung findet Ihr außerdem in der linken Navigationsleiste in der Rubrik Sektionen (=> Fußball) unter den jeweiligen Mannschaften -ohne störende Werbung.

Zusätzlich sind alle Begegnungen auch im Kalender bzw. der Rubrik "demnächst..." hinterlegt.

Im Heimspiel am gestrigen Mittwoch gewann die Erste 3:2 gegen Glienick.
Nach Fehlern im Mellenseer Defensivbereich ging der Gast zunächst 2:0 in Führung, bevor D. Sponholz noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielte. In der zweiten Halbzeit konnte Glienick das hohe Tempo der ersten Hälfte nicht mehr halten, es ergaben sich Chancen für Mellensee, die durch S. Roch und A. Lüthjens zum Ausgleich bzw. zum Führungstreffer genutzt wurden. R. Ferdinand hatte das 4:2 auf dem Fuss, wollte dann aber mit dem Hacken vollenden, was gründlich misslang.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass den Spielern wohl die Trainingseinheiten der vergangenen Tage in den Beinen steckte, immerhin wird derzeit vier mal pro Woche trainiert. Einigen flüssigen Kombinationen in den eigenen Reihen standen viele Abspielfehler gegenüber, auch dem Spiel nach vorne fehlte noch die Zielstrebigkeit.

Immerhin gab es einen Sieg, nachdem die letzten Testspiele gegen Siethen und Helgoland jeweils 2:4 verloren wurden.

Homepage-Umzug vollzogen

Ab sofort ist über die Adresse www.rsv-mellensee.de nur noch der neue Auftritt erreichbar

Die Inhalte der vergangenen Saison wurden fast komplett übernommen, wer dennoch nochmal in die Vergangennheit schauen möchte, wird unter www.archiv.rsv-mellensee.de fündig.

Bitte helft uns, diese Seiten aktuell und fehlerfrei zu halten und auch zu verbessern. Solltet Ihr Fehler finden oder Probleme mit einzelnen Darstellungen haben, so sind wir dankbar für eine Mail oder auch über eine Rückmeldung im Gästebuch. Jede (ernst gemeinte) Mail wird beantwortet, versprochen!

Ansonsten wirft die kommende Saison ihre Schatten voraus, erste Testspiele sind bereits absolviert und werden hier demnächst "ausgewertet", also: es lohnt sich, jetzt wieder öfter hier vorbei zu schauen...

...

Herren Kreisliga Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610288}

Herren Kreisliga Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610288}

E-Junioren 1. Kreisklasse Staffel A Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610396|tabelle=1}

E-Junioren 1. Kreisklasse Staffel A Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610396}

E-Junioren 1. Kreisklasse Staffel A RR Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610592}

E-Junioren 2. Kreisklasse RR Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610594}

E-Junioren II 2. Kreisklasse RR Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610594|tabelle=1}

Frauen Kreisliga Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610353|tabelle=1}

Frauen Kreisliga Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610353}

Frauen Kreisliga Dahmeland Saison 2013/2014

{fussballDe saison=1314|wettbewerbID=610118}

Frauen Kreisliga Dahmeland Saison 2013/2014

{fussballDe saison=1314|wettbewerbID=610118|tabelle=1}

Herren Kreisliga Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610288|tabelle=1}

Herren Kreisliga Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610288|tabelle=1}

Alte Herren 1. Kreisklasse Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610015|tabelle=1}

Alte Herren 1. Kreisklasse Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610015}

Alte Herren 1. Kreisliga Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610319}

 

Alte Herren Kreisliga Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610319|tabelle=1}

C-Junioren Kreisliga Kreis Dahmeland Staffel A Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610472|tabelle=1}

C-Junioren Kreisliga Kreis Dahmeland Staffel A Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610472}

C-Junioren Kreisliga Kreis Dahmeland Staffel A Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610472}

C-Junioren Kreisliga Kreis Dahmeland Staffel A Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610472|tabelle=1}

Herren 1. Kreisklasse Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610290|tabelle=1}

Herren 1. Kreisklasse Dahmeland Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610290}

Herren 1. Kreisklasse Dahmeland Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610290|tabelle=1}

B-Junioren Landesklasse Brandenburg Staffel Süd Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610023|tabelle=1}

B-Junioren Landesklasse Brandenburg Staffel Süd Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610023}

D-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland Staffel A Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610366|tabelle=1}

D-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland Staffel A Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610366}

D-Junioren Kreisliga Dahmeland RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610313}

D-Junioren II 2. Kreisklasse Dahmeland RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610591}

D-Junioren Kreisliga Dahmeland RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610313|tabelle=1}

D-Junioren II 2. Kreisklasse Dahmeland RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610591|tabelle=1}

F-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland Staffel C Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610595|tabelle=1}

F-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland Staffel A Saison 2011/2012

{fussballDe saison=1112|wettbewerbID=610595}

F-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland Staffel A RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610595}

F-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland Staffel A RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610595|tabelle=1}

Spgm. Wünsdorf/Sperenberg/Mellensee A-Junioren Landesklasse Brandenburg Staffel Süd
Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610075}

A-Junioren Landesklasse Brandenburg Staffel Süd Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610075|tabelle=1}

F-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610204}

G-Junioren 1. Kreisklasse Dahmeland RR Saison 2012/2013

{fussballDe saison=1213|wettbewerbID=610204|tabelle=1}

Folgende Mitteilung erreichte uns von der EWE Energie AG

Betreff: Zu Ihrer Information: EWE Cup Teams 2011/12 stehen fest / Mannschaft aus Ihrer Kommune mit am Start

Liebe Bürgermeisterinnen und Bürgermeister,

das größte Fußballturnier der Region – der EWE Cup – geht nach den Sommerferien in die inzwischen achte Runde. In der Fußballsaison 2011/12 spielen wie gehabt 16 E-Jugend-Teams um den Titel. Auch eine Mannschaft aus Ihrer Kommune ist in der neuen Saison am Start.

Ausführliche Informationen können Sie beigefügter Pressemitteilung entnehmen, die wir heute an die Lokalmedien gegeben haben.

Beste Grüße

Nadine Auras
Unternehmenskommunikation/Energiepolitik

Für die Männermannschaften beginnt die neue Saison am 14.8.  Beide Mannschaften beginnen auswärts bei Blankenfelde/Mahlow, die II gegen Preußen III, die I. gegen Preußen II.

Die Alten starten am 27.8 zu Hause gegen Heidesee II, die Frauen einen Tag später in Niederlehme.
Den Rahmenspielplan der Männer gibt's hier, den Spielplan unserer Frauen hier.

in den nächsten Wochen dürften die Partien dann auch bei Fussball.de zu finden sein, wir berichten -und verlinken- dann entsprechend. Außerdem gibt's mit der neuen Homepage auch den Kalender, der alle Begegnungen enthalten wird.

 

Wie im letzten Jahr war das Wetter alles andere als einladend, wie im letzten Jahr fanden sich trotzdem genug Unerschrockene, die nach dem zwischenzeitlichen Weltuntergang viel Spass hatten.

Bei der zentralen Meisterehrung für den Nachwuchsbereich am 26.6. in Miersdorf/Zeuthen wurde auch ein Mellenseer ausgezeichnet

Im letzten Saisonspiel ging es am gestrigen Freitag "zur Fichte" nach Baruth, die uns im Hinspiel deutlich bezwungen hatten. Gegenüber dem Spiel gegen Dabendorf/Zossen war eine klare Steigerung nötig, um einigermassen mithalten zu können

Relegationsspiel um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse

ball RSV-Mellensee II - Mittenwalde II  1:0 ball

Die Zweite Mannschaft vom RSV Mellensee 08 
gewinnt die Relegation gegen BSV Mittenwalde und steigt in die 1. Kreisklasse auf.

!! Herzlichen Glückwunsch !!

In diesem Jahr fand das Pokalturnier in Mellensee statt. Der RSV war Gastgeber...

...

Die Zweite Mannschaft des RSV Mellensee hat das große Ziel erreicht. Am Samstagnachmittag reichte ein hart erkämpfter 1:0-Sieg über die Zweite des BSV Mittenwalde, um nach nur einem Jahr wieder in die 1.Kreisklasse zurückzukehren. Vor ungewohnt großer Kulisse bei diesem Relegationsspiel legten die Spieler des RSV schnell ihre Nervosität ab und gewannen am Ende durchaus verdient. Ein geradezu überragendes Spiel lieferte diesmal Florian Kitzing ab, der durch sein starkes Zweikampfverhalten als Manndecker den Grundstein für den Sieg legte und bester Mann auf dem Platz war. Das Spiel begann 30 Minuten später, da das Relegationsspiel zwischen Groß Machnow und Kablow II (5:2) zuvor erst in der Verlängerung entschieden wurde.

Mit einer sehr guten spielerischen und kämpferischen Leistung holten sich unsere D2 Junioren zum Saisonabschluß einen durchweg verdienten Sieg.Nach Anfangs ausgeglichenem Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, gingen unsere Jungs nach 15 Minuten in Führung. Preußen verstärkte darauf hin seine Angriffsbemühungen und kam auch zu zwei, drei guten Gelegenheiten, welche Alex im Tor mit guten Paraden aber zunichte machen konnte.

Im Hinspiel hatten wir deutlich gewonnen, aber es war klar, dass wir uns darauf nicht ausruhen können und so hiess die Prämisse zunächst: die Null halten. Das klappte dann auch, aber nur etwa 10 Minuten, dann fiel der Führungstreffer für den Gastgeber.

Es war das letzte Punktspiel in dieser Serie. Großbeeren auf Platz 4 in der Staffel hatte eine sehr gute Ausgangsposition, immerhin 51:18 Tore und damit die beste Abwehr in der Staffel. Mellensee mit 36:44 Toren eine eher schlechte Ausgangsposition und auf Platz 5.

Außerdem standen mit Phillip Alich, Jannis Kühne und noch 2 weitere Spieler, 4 Spieler von den F-Junioren auf den Platz. Björn Dehmke und Richard Schröder aus der D-Junioren Mannschaft verstärkten das Team.

Es dauerte gerade 15 Minuten als der noch für die F-Junioren berechtigte, David Schulz zum 1:0 einschoß. Nun waren alle voll motiviert und die Angst wich immer mehr. Die Abwehr stand sehr gut und die Einsatzberechtigten D-Junioren Spieler rissen das Spiel an sich. Gute Kombinationen und ein sicherer Phillip im Tor verhinderten mögliche Gegentreffer. Durch Treffer von Schulz und Dehmke führte man bis zur Halbzeit klar mit 3:0. Großbeeren war sichtlich geschockt.

30. Spieltag Herren Kreisliga 05.06.11

Der RSV Mellensee hat durch den völlig verdienten 2:0-Heimsieg gegen den Tabellendritten BSV Mittenwalde einen gelungenen Saisonabschluss gefeiert und beendet die Kreisligasaison auf Platz 10.

Relegationsspiel um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse

wichtig RSV-Mellensee II - Mittenwalde II wichtig

Sa, 25.06.2011, 14:00 Uhr in Wünsdorf

Im Hinspiel gab's eine klare Niederlage, da für beide Mannschaften keine großen Ziele mehr zu erreichen sind, würde der "Wille zu siegen" heute wohl eine entscheidende Rolle spielen,

Nach Spielabbruch auf Grund von Spielermangels der Gäste beim Stand von 6:0 in 42. Minute, konnte die Zweite des RSV Mellensee 08 den Einzug in die Relegation feiern. Warum das doch noch mal in Frage stand, und wie das Spiel verlief berichtet Sascha.

Bei der Hitze wollten wir in Gussow lieber ins benachbarte Schwimmbad, zumal das nachgeholte Hinspiel vor kurzem alles von uns abverlangt hatte. Doch Mannschaft von Friedersdorf/Gussow war diesmal ganz anders aufgestellt, so dass es lange nicht ein so niveauvolles Spiel wurde wie das Hinspiel und wir uns Hoffnung machen konnten Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Unsere Frauenmannschaft Saison 2011/12

Frauenteam 2011_12

hinten von links:
Petra Hauch, Heike Hafrang, Manuela Kusche, Severine Hauch, Kerstin Fredrich, Liza Klotz, Josi Richter

vorn von links:
Flori, Luisa Schröder, Justin Thiele, Brit Klotz, Franziska Schmiedecke, Sylvya Braun, Rainer Richter

 

Im Rahmen des Herrentagsgaudie am 3. Juni 2011 errangen unsere Frauen den BBG-Cup. Hier das Mannschaftsporträt.

Unsere Mädels vor dem Turnier

 

Das Siegerportät

SV Fichte Baruth - RSV Mellensee 08 2:4 (0:2)

Zum 0:1 schoss Thomas schon nach 5 Minuten auf Vorlage von Renè ein. Obwohl der Gastgeber von Anfang an auf Augenhöhe mitspielte und im Mittelfeld sogar ein leichtes Übergewicht durch sichere Kombinationen erzielen konnte. Chancen kamen auf beiden Seiten zu Stande, so zum Beispiel für den baruther Wahlsdorf, der frei vorm Tor an Harry nicht vorbei kam.

Ü45 RSV Mellensee 08 - SC Blau-Weiß Schenkendorf 2:2 (1:2)

Im Hinspiel liefen wir schnell einem Rückstand hinterher, konnten dann aber durch taktische Umstellungen noch einen 2:1 Auswärtssieg erkämpfen. Dieser schnelle Rückstand wurde, trotz entsprechender Vorsätze auch diesmal nicht verhindert. Die überraschend starke Angriffsspitze der Gäste überliste unsere Verteidiger und überwand unseren heraus geeilten Tormann mit einem Heber. Schenkendorf versorgte seinen Angreifer immer wieder mit langen Bällen, und kurz nach dem 1. Tor konnte der gleiche Spieler sich erneut durchsetzen und erzielte mit einem flachen Schuss in die rechte Ecke das 0:2.

Nach der Kreismeisterschaft im Blockmehrkampf vor einer Woche an gleicher Stelle, waren unsere Sportler diesmal bei den Landesmeisterschaft der Schüler in Jüterbog am 17. Mai, gegen noch stärkere Konkurrenz gefragt. Nachdem der Wettkampf (alle machen Sprint, Weitsprung und Hürdenlauf und je nach ihren Stärken Kugel, Diskus oder Hochsprung, Sperr / Ball oder 800 / 1000 / 2000 + Ball / Sperrwurf) nicht für alle in ihren ersten Disziplinen optimal begann, entwickelte sich ein Wettbewerb mit vielen Höhen und einigen Tiefen.

Der RSV Mellensee hat die große Chance verpasst, sich für die bittere Pokalfinalpleite vom letzten Juni zu revanchieren und damit die Wildauer Aufstiegsparty zu verschieben. Sicher konnte sich Wildau bei insgesamt vier Matchbällen Besseres vorstellen, als an einem Mittwochabend beim Auswärtsspiel in Mellensee aufzusteigen, doch letztlich waren die letzten vier Jahre einfach zu lang, um noch länger zu warten. So gingen die Gäste zwar mit gehörigem Respekt vor Mellensee ins Spiel, taten sich auch lange Zeit schwer, siegten am Ende aber nicht unverdient mit 1:0.

RSV Mellensee 08 – Phönix Wildau 0:1 (0:0)

Zu diesem relativ späten Zeitpunkt in der Saison war es dennoch das erste Spiel gegen Friedersdorf/Gussow. Der reguläre Termin war wegen der Feierlichkeiten rund um unseren Neubau verschoben worden.

Der Gast begann so, wie wir es uns eigentlich vorgenommen hatten: mit Druck von der ersten Minute an. Relativ junge und schnelle Offensivspieler machten uns das Leben schwer und so schien es nur eine Frage der Zeit, bis der Gast in Führung gehen würde.

Es war ein sehr abwechslungsreiches Spiel mit hohem Einsatzwillen und dem unbedingten Willen zu gewinnen. Besonders in den letzten 20 Minuten kämpfte man bis zum Umfallen. Roch und Donath gilt ein besonderes Lob. Sie mußten noch für die 1. Mannschaft ran und liefen als wenn man sie aufgezogen hat. Pocher ein unermüdlicher Kämpfer und Rankerer erzielte in diesem wichtigen Spiel den 3:3 Ausgleichtreffer. Das stachelte nochmals alle an und Roch blieb es vorbehalten den 4:3 Siegtreffer zu erzielen. Nach einem 3:1 Rückstand für die letzten 20 Minuten eine grandiose Leistung und das gegen den Tabellen Zweiten. Nun sollte man alles daran setzen, dass der 3. Platz durch den Spielrückstand wieder erobert  und bis zum Schluß gehalten wird. Dafür wünsche ich euch viel Erfolg.

K.Kühne

Klaus liefert auch Bilder mit:

Auch im 2. Spiel gegen Motzen reichte es am Sonntag nicht zu einem Sieg. Mellensee bot aber ohne erneut 7 fehlende Kräfte eine engagierte Leistung. Nach dem Sieg gegen Dahlewitz unter der Woche konnte man den Elan in der ersten halben Stunde spüren. Motzen kam gar nicht richtig ins Spiel und Mellensee zeigte gleich von Anfang an, dass sie das Spiel gewinnen wollen. 

Das Spiel in Dahlewitz hatte schon was von einem Endspielcharakter. Denn im Vorfeld war klar, wer heute gewinnt, der spielt um die Meisterschaft mit. Bitter daran ist, dass uns ganz genau drei Minuten fehlten, um am Ziel unserer Träume zu sein. Wir hätten nämlich durch ein Unentschieden den zweiten Platz inne gehabt und wären ins Halbfinale eingezogen.

Die beiden engagiertesten Spieler beim heutigen Auswärtsspiel waren Marcel Hampe im Tor und David Schulz, der als C-Juniorenspieler aushalf. Ansonsten möchte ich mir jeglichen Kommentar zu diesem äußerst peinlichen Auftritt unserer Mannschaft heute ersparen!

Am 8. Mai gelang unserer Trainingsgruppe bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf schon eine überaus beachtliche Leistung. Mehrkampf heißt nun mal in vier oder Disziplinen erfolgreich zu sein. Aufgrund der schlechten Trainingsbedingungen unserer Sektion (keine Hochsprunganlage, wenige Wurfmöglichkeiten, fehlendes Trainingsmaterial sogar) war eigentlich nicht viel zu erwarten. Da wir Leichtathleten aber seit Jahren improvisieren mussten, steckten unsere Sportler auch dieses weg. Eine große Stärke unserer Tg ist eindeutig der große Ehrgeiz fast aller, die hohe Motivation und der Spaß an der Sache. Deshalb konnten wir jahrelang so erfolgreich sein. Deshalb schon hier ein großes Lob und ein Dankeschön an unsere Leichtathleten, die oftmals bei Wettkämpfen den ganzen Tag unterwegs sind, also von 7 Uhr bis 19 Uhr. Und ohne diese tollen Eltern wäre das alles gar nicht möglich. Immer hilfsbereit, zuverlässig, fair und selbst sehr interessiert, haben sie großen Anteil, dass unsere TG (RSV/SCT) zu einer wirklich starken Gemeinschaft mit großem Ansehen im Land Brandenburg geworden ist.

Es ist toll, euch dabei zu haben!!!!

Gegen Dahlewitz hatten wir vor wenigen Wochen unsere Negativserie beendet. So hatten wir uns vorgenommen, auch diesmal von Beginn an Druck zu machen und keinen Zweifel aufkommen zu lassen, wer hier heute gewinnen will.

Das setzten wir zunächst auch in die Tat um, aber in der Chancenverwertung waren wir zunächst genauso schlampig wie in den letzten beiden Begegnungen. Nach der ersten Aktion verletzte sich Flori Klotz und wurde durch J. Schneider ersetzt.

So war es der Gast, der aus dem Nichts das 0:1 erzielte.

Mellensee startete mit gut besetzter Mannschaft in das Spitzenspiel gegen Blankenfelde. Auf dem Kunstrasenplatz boten die Preußen ein grundsolides aber dennoch druckvolles Spiel.

Auch wenn es heute gegen den Tabellendritten ging, einen Punkt wollten wir mitnehmen. Mit einer -gegenüber der letzten Begegnung- fast komplett umgekrempelten Mannschaft standen wir zunächst unter Druck, von dem wir uns nur nach und nach befreien konnten.

Mit gerade mal 11 Spielern gab es gegen Ortrand eine 2:5 Niederlage

Die Voraussetzungen waren denkbar, durch zwei kurzfristige Absagen standen wir -mal wieder- ohne Auswechsler da, ganz im Gegensatz zu den Gästen aus Rangsdorf, die munter durchwechseln konnten.

Mit einem verdienten, aber glanzlosen Heimsieg gegen Schlusslicht Dahlewitz hat Mellensee am Mittwochabend den Klassenerhalt gesichert. Mit einer völlig neu zusammengewürfelten Elf und erneut sechs Veränderungen gegenüber der Startelf vom Sonntag, aber ohne Trainer Meltendorf ging Mellensee in das Spiel gegen den Letzten. So musste heute gar Kyselka in Abwesenheit von Schmidt und Donat das Tor hüten. Dabei zeigte „Backe“ eine starke und fehlerlose Leistung.


Eigentlich sollte es gegen Blankenfelde/Mahlow gehen, aber aufgrund diverser Absagen auf Mellenseer Seite fällt das Spiel aus. Somit ist normaler "Altherren-Trainingsbetrieb".

Nach dem Aufbäumen gegen Ragow und dem Unentschieden gegen Motzen war heute wieder eine schwache Leistung des RSV zu sehen. Der Gegner Friedersdorf/Gussow konnte zur Spielverbesserung heute allerdings auch nichts beitragen. Einzig der Schiedsrichter sorgte für Höhepunkte und Aufreger.

Nach Ludwigsfelde fuhren wir mit gemischten Gefühlen, kassierten wir doch gerade dort im Pokal die einzige Niederlage der Saison. Zudem mussten wir noch auf die beiden Stammspieler D. Voigt und L. Lorenz verzichten, die wegen der eigenen Jugendweihe fehlten. Aber die verbleibenden Spieler hatten das volle Vertrauen des Trainerkollektivs und jeder einzelne war sich der Wichtigkeit des heutigen Spiels bewusst. Unsere Jungs gingen hoch motiviert in die Partie und zeigten vom Anpfiff an, dass sie das Spiel um jeden Preis gewinnen wollten. Nur unsere bekannten Anpassungsschwierigkeiten auf dem künstlichen Geläuf machten uns ein wenig zu schaffen.

Nach dem lang ersehnten Sieg am Wochenende wollte Mellensee gleich nachlegen und auch beim Nachholspiel in Motzen punkten. Da allerdings die Zweite parallel ihr Heimspiel gegen Schönefeld austrug, war die Personaldecke wieder einmal sehr dünn. So musste sogar René Scheibe von den Alten aushelfen. Die Defensivkräfte Thiele und Schneider sowie der gelbgesperrte Baumann mussten ersetzt werden. Hierzu erledigte Stefan Roch seine Aufgabe als Innenverteidiger doch recht ordentlich. Am Ende gab es ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden – bereits das achte Remis der Saison für den RSV.

Es ist vollbracht, die Leidenszeit ist beendet. Der RSV hat zum ersten Mal nach 196 schier unendlich langen Tagen wieder ein Spiel gewonnen. Nach 13 sieglosen Pflichtspielen dürfte schon so mancher Spieler vergessen haben, wie sich ein Sieg anfühlt.

Die Zweite wollte nach dem schmerzlichen Punktverlust im Hinspiel nun unbedingt gewinnen und im Hinblick auf das Rennen um die Aufstiegsplätze auch das Torverhältnis etwas aufbessern. Dies ist am Ende doch ganz gut gelungen, obwohl der Gegner heute zeigte, warum er so weit unten steht.

Aus dem Hinspiel und vom Tabellenstand her ahnten wir, dass wir Mittenwalde auf Augehöhe begegnen können, allerdings hatte der Gast zuletzt den Tabellendritten aus Schenkendorf klar besiegt.

Da das Hinspiel gegen Rangsdorf ausgefallen war, wussten wir nicht so genau, wie wir den Gegner einschätzen sollten.
Nach ca. 10 Minuten war das dann schon klarer, denn da lagen wir bereits 2:0 zurück

Der Osterhase brachte 4 Eier (Tore)!

Wenn man den Anfang des Spiels betrachtet ist das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen, denn Wünsdorf startete druckvoller. Es dauerte eine geschlagene Viertelstunde bis unsere Jungs ins Spiel fanden. Feiertagsbedingt waren nicht alle Stammspieler anwesend und mussten dementsprechend ersetzt werden

Nach dem Pokal-Aus nun auch Derby-Pleite


Was ist nur mit Mellensee passiert? Die Mannschaft befindet sich zurzeit im freien Fall, denn auch in den Heimspielen zu Ostern erzielten die Jungs aus der „Ersten“ nur Misserfolge

Spgm. Mellensee/Sperenberg/Wünsdorf – BSC Preußen II 5:0 (3:0)

Schon vor dem Spiel gab es für uns die erste Überraschung, denn die II. Mannschaft des BSC Preußen hatte sich ordentlich aus ihrer Ersten verstärkt. Wir bereuten es schon aus sportlichen Gründen der Spielverlegung zuge-stimmt zu haben, denn unsererseits fehlten zwei wichtige Stammspieler. Aber unsere Mannschaft wusste von Beginn an worum es geht und machte sofort Druck.

Nachholespiel C-Junioren, 1. Kreisliga 21.04.2011

Es geht doch; gestern waren gut 15 Vereinsmitglieder auf dem Sportplatz, um am Weg und der Fläche vor den Umkleideräumen weiter zu bauen.
Hier Eindrücke von den "Helden der Arbeit"d.k.

IMG 6220 585 438 90
Der Weg bekommt einen Unterbau.
IMG 6220 187 140 80
IMG 6222 187 140 80
IMG 6223 187 140 80
IMG 6224 187 140 80
IMG 6225 187 140 80

Die Ausgangssituation war ähnlich wie zu Begin der Hinrunde, auch da gab es zunächst mehrere Niederlagen in Reihenfolge. Für Heute hatten wir uns -bei platz- und wettertechisch besten Bedingungen- vorgenommen, nach vorne zu schauen, den Spass am Fußball wiederzufinden und möglichst drei Punkte mitzunehmen.

Hier ist (ungeduldig erwartet, siehe Gästebuch) der Bericht vom Spiel der Zweiten.

Ein holpriger Beginn auf dem Eichenhügel in Großbeeren. Die Zuordnung stimmte nicht und nach 14 Minuten mußte Mellensee schon die erste Auswechslung vornehmen. F. Kitzing kassierte nach einem Foulspiel die gelbe Karte und war stark gefährdet vom Platz zu fliegen. Durch Umstellung im Team und einem eingewechselten J. Schneider wurde man ruhiger und konnte in der 27. Minute das 0:1 markieren.

Unsere Frauen gewinnen auf heimischen Platz mit 4:1 gegen die Frauen vom SV Siethen.

Torschützen für den RSV: 2x H. Hafrang, 1x J. Richter, 1x L. Klotz

5:1 gewinnen die Jungs von Jerry gegen die Mannschaft aus Halbe. Heute hatten wir einen recht kleinen Kader, denn für uns relativ ungewohnt, hatten wir zum Spielbeginn nur einen Auswechselspieler zur Verfügung. Wir zeigten vom Anstoß an wer heute das Spiel gewinnen will und Halbe hatte nicht wirklich etwas entgegen zu setzen.

Torschütze Felix und Rotsünder Dennis sind die Hauptakteure im Bericht von Lars. Beim heutigen Auswärtsspiel in Königs Wusterhausen traten die Gastgeber nur mit 10 Spielern an. Wie schon im Hinspiel war es eine ausgeglichene Partie zweier gleich starker Mannschaften. Diesmal hatten wir aber das bessere Ende für uns.

Gegen Großbeeren konnte erneut nicht gepunktet werden. "In den letzten 11 Spielen sprangen lediglich 6 Unentschieden und 5 Niederlagen heraus." Die Details zum Spiel von Sascha.

Dabei schießt Moritz Tielesch 3 Tore und Justin Wegt trägt sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. Holger Hieckmann ist mit der Leistung seiner Jungs sehr zufrieden, wie sein Bericht zeigt.

Das Spiel gegen Dahlewitz/Rangsdorf begann mit 15-minütiger Verspätung, da zum wiederholten Male der angesetzte Schiedsrichter nicht kam. Der Gast erwies sich als fairer Gegner und stimmte zu, dass ein Mellenseer piff. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Sven Bastian, der nach dem Training seiner Mannschaft noch die Bereitschaft zeigte und dieses schwere Spiel leitete.

Fünf Minuten haben gefehlt, um gegen den klaren Favoriten aus Waltersdorf einen Punkt mitzunehmen.

Auch nach der Festlegung auf den Montag war die Beteiligung gestern enttäuschend. Leute, geht in Euch, es gibt genug Gründe, gemeinsam die angefangenen Bauarbeiten zu Ende zu führen. Jeder von uns profitiert jetzt schon von der neu gestalteten Anlage und alle sind zufrieden, im Sommer nach Spielende vor den Kabinen nicht im Sand, sondern auf befestigten Wegen zu laufen -oder dort bei einem Bier das Spiel auszuwerten. Für die Fertigstellung der Wege braucht man mindestens "Mannschaftsstärke", mit sechs Leuten hat das keinen Sinn.

Also plant den kommenden Montag ein und kommt zum Sportplatz!

Außerdem: Eindrücke vom Fortschritt der Sporthalle.

Ein für uns erwarteter Auswärtssieg brauchte eine lange Anlaufzeit. Der Gastgeber sollte laut Tabellenplatzierung eigentlich ein leichterer Gegner sein, doch die Motzener Elf spielte gerade in der 1. Halbzeit gut mit. Auch wenn gefährliche Aktionen durch Unaufmerksamkeiten unsererseits entstanden, merkten wir schnell, dass sich der Tabellenvorletzte nicht so leicht ergeben wollte.

Auch im Heimspiel gegen Schenkendorf konnte Mellensee keinen Sieg landen - ganz im Gegenteil, denn man verlor völlig verdient mit 0:2. So ordentlich wie die Leistung am vorigen Sonntag war, so schlecht war sie diesmal. Beim RSV lief heute nichts, aber auch absolut gar nichts zusammen. Für die Zuschauer war die gezeigte Leistung eine Zumutung – Enttäuschung stand in alle Gesichter geschrieben. Bei den Spielern machte sich derweil etwas Ratlosigkeit breit.

Unsere B-Jugend gewann gegen Eisenhüttenstadt 3:2, besonders mit der zweiten Halbzeit war Lars Kirchner zufrieden, wie er in seinem Bericht schreibt.

Nach dem 6:1 Sieg in Wernsdorf erwarteten wir auf eigenem Platz ebenfalls ein deutliches Spiel zu unseren Gunsten. Schon beim warmlaufen wurden beim Gegner jedoch ganz andere Spieler ausgemacht, so dass auch das Spiel ganz anders verlaufen sollte.

Gerade einmal fünf Vereinsmitglieder verloren sich am Sonnabend morgen auf dem Sportplatz. Um Projekte wie die Fläche am Sozialtrakt abzuschliessen, brauchen wir unbedingt mehr Beteiligung. Um auch diejenigen "abzuholen", die Sonnabends früh nicht aus dem Bett kommen oder Arbeiten müssen -beim Arbeitgeber oder am eigenen Haus- finden sie ab dem 11.4.2011 immer Montags ab 17:00 Uhr statt -mit der Bitte um rege Beteiligung.

Wünsdorf hat wegen dünner Personaldecke sowohl die Alten Herren als auch die Ü45 vom Punktspielbetrieb zurückgezogen. Damit fällt sowohl das für morgen angesetzte Nachholspiel als auch das Rückspiel am 24.6. aus. Morgen findet somit normales Altherrentraining statt.

holte die C-Jugend beim gestrigen Sieg gegen den LFC II

Dennoch hat's für unsere B-Jugend nicht ganz gereicht

Die C-Junioren gewannen in Großbeeren und können sich, bei 5 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze und zwei Nachholespielen, noch Hoffnung auf die Meisterschaft machen.

"Am Ende versuchte Mellensee noch das Spiel zu gewinnen, aber die Hausherren brachten das 1:1 über die Zeit. Sicherlich muss Mellensee glücklich sein, nicht verloren zu haben, dennoch wäre ein Sieg drin und auch verdient gewesen. Hätte man seine Chancen konsequent genutzt, wäre Sperenberg schon zur Halbzeit geschlagen gewesen. So aber bleibt Mellensee seit Mitte Oktober weiter ohne Sieg und tritt auf der Stelle." So das Fazit von S. Kotzan in seinem Bericht zum Spiel Sperenberg gegen Mellensee.

Im Derby der Zweiten von Sperenberg und Mellensee gabs ein 4:3. Nicht ganz fair behandelt fühlt sich dabei unser Berichterstatter. Alle Details gibt's hier nachzulesen.

Holger Hieckmann berichtet über einen 7:2 Erfolg seiner D-Jugend gegen Ragow/Mittenwalde. Björn Demke, Jessica Maltzahn, Gordon Göldner und Moritz Tielesch sind für Mellensee die Torschützen.

Die C-Junioren gewannen in Großbeeren und können sich, bei 5 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze und zwei Nachholespielen, noch Hoffnung auf die Meisterschaft machen. Hier der Bericht von J. Hafrang. Ein aktuelles Mannschaftsbild der C-Junioren gibt es dazu hier.

Sicherlich muss Mellensee glücklich sein, nicht verloren zu haben, dennoch wäre ein Sieg drin und auch verdient gewesen. Hätte man seine Chancen konsequent genutzt, wäre Sperenberg schon zur Halbzeit geschlagen gewesen. So aber bleibt Mellensee seit Mitte Oktober weiter ohne Sieg und tritt auf der Stelle.

Zusammen mit dem Sonnenschein kamen wir in Glienick an, es sollte ein schöner Tag für uns werden.
Mellensee zog sich um und begann die Erwärmung als man immer wieder zum Gastgeber hinüber schaute und dachte, was das nun werden soll.

Der RSV Mellensee hat am Nachholspieltag das Auswärtsspiel beim Landesklassen-Absteiger Mittenwalde deutlich mit 1:4 verloren. Am Ende fiel das Ergebnis aber 2 Tore zu hoch aus, denn der RSV bot heute eine durchaus ansprechende Leistung.

Mittlerweile wartet der RSV Mellensee schon seit 7 Spielen auf einen Sieg. Auch gegen Niederlehme sprang nur ein 1:1-Unentschieden heraus - bereits das dritte Remis auf heimischen Boden in Folge.

Nach dem hart umkämpften Spiel der vergangenen Woche in Rangsdorf (4:5) wollten wir heute gegen Zernsdorf zeigen, dass wir diesmal nicht so viele Fehler in der Abwehr machen.

Im Hinspiel traten die heutigen Gastgeber aus Lübbenau nur mit 9 Spielern in Sperenberg an. Heute erlebten wir dann noch eine "Steigerung", denn bei den Gastgebern standen nur 8 Spieler auf dem Spielberichtsbogen. So war von Beginn an klar, wie es heute laufen wird. Gespielt wurde auf einem sehr kleinen Kunstrasenplatz und unsere Mannschaft kam damit wie immer nur sehr schwer zurecht. Natürlich hatten wir ein klares Übergewicht, aber es dauerte bis zur 17. Minute, als dann endlich der erste Treffer für uns fiel.

Wieder kein Sieg!


Mittlerweile wartet der RSV Mellensee schon seit 7 Spielen auf einen Sieg. Auch gegen Niederlehme sprang nur ein 1:1-Unentschieden heraus - bereits das dritte Remis auf heimischen Boden in Folge.

Verzichten musste der RSV heute auf Dochhan und Roth, der mit einem Mittelfußbruch noch mindestens acht Wochen ausfallen dürfte. Zu allem Überfluss musste Mathias Weigt auch schon nach 4 Minuten mit Knieproblemen den Platz wieder verlassen. Immerhin gab Kapitän Lütjens heute sein Comeback in den letzten 20 Minuten und veredelte es mit einem wichtigen Tor.

Nach dem hart umkämpften Spiel der vergangenen Woche in Rangsdorf (4:5) wollten wir heute gegen Zernsdorf zeigen, dass wir diesmal nicht so viele Fehler in der Abwehr machen.
In der 1.Halbzeit gelang uns dies sehr gut, mehrere Angriffsversuche der Zernsdorfer Spieler wurden vereitelt, oder von unserem Keeper "Doni" weggefangen. Zudem konnten wir in der 42. Minute eine Unaufmerksamkeit der Gäste nutzen und durch S.Roch das 1:0 Halzeitergebnis markieren.

Bei besserer Ausnutzung der Chancen wäre diese Heimniederlage gegen Deutsch-Wusterhausen vermeidbar gewesen. Mit 0:3 viel zu hoch und dem Spielverlauf nicht entsprechend, war das ernüchdernde Fazit. Hier ist der Bericht zum Spiel.

Auch die zweite D-Jugend-Mannschaft hat Erfreuliches zu berichten, Sven Bastian freut sich über einen Auswärtsieg in Zernsdorf.

 die C-Jugend lag bereits zur Pause mit 6:0 in Führung

die D-Jugend freut sich über einen Sieg im ersten Heimspiel des Jahres

 

 

Quer durch alle Nachwuchs-Berichte ist heute Zufriedenheit zu spüren. Bei der B-Jugend gab es Wiedergutmachung nach der mäßigen Vorstellung vom letzten Wochenende

12.03.2011.Die Alten kamen über ein 0:0 beim SV Teupitz/Groß Köris nicht hinaus. Ein fader Beigeschmack entstand durch die parteiische Schiedsrichterleistung.

Frank Henschel berichtet von einm Rückkehrer, einem Deutschen Meister und weiteren herausragenden Leistungen.

Frank Henschel berichtet uns von den Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten in Potsdam und den Lausitzer Meisterschaften (auch Mehrkampf) in Senftenberg. Als herausragendes Ergebnis sind wohl die 12,20 m von Anja Kotzan im Kugelstoßen zu nennen, jedoch auch die anderen Ergebnisse sind zu würdigen

wenn auch nicht torlos, im Gegenteil. Sechs Tore gab es gegen Eichwalde II, das letzte kurz vor dem Abpfiff. Einzelheiten im Bericht von Brit Klotz, Danke an die Fotos an Klaus Kühne.

Auch wenn ein torloses Unentschieden eher nach Fussballmagerkost klingt, war Sascha Kotzan mit dem Spiel der Mellenseer insgesamt zufrieden, immerhin war der Tabellendritte zu Gast.

Die D-Junioren gewinnen gegen Zellendorfer SV II 0 : 5 (0 : 2) zum Auftakt der Rückrunde überlegen. "...Trainerherz was willst Du mehr..." Nachzulesen im Bericht von Holger Hieckmann.

Storkow/Alt Stahnsd. - Spgm. Wünsdorf/Sperenberg 4:0 (0:0)
"Mit einer undiskutablen Leistung gerieten unsere B-Junioren im ersten Spiel der Rückrunde in Alt Stahnsdorf mit 0:4 unter die Räder. Die Gastgeber waren in allen Belangen über die gesamte Spielzeit überlegen...

...

Unter widrigen Umständen fand das Pokal-Viertelfinale der Alten gegen Bestensee statt. Zunächst hatte der Gast die Trikots vergessen, dann war der Boden steinhart und uneben und schliesslich mussten wir ab der 6. Minute einem Rückstand hinterherlaufen -und das mit 10 Spielern.

Sieg nach widrigem Start !

Der erste Spieltag nach der Winterpause begann für uns mit einem kleinen Schock. Ein mit vier Spielern unserer Mannschaft besetztes Auto wurde auf der Anfahrt zum Spiel in einen Unfall verwickelt, zum Glück gab es keine Verletzen. Leider kamen wir mit einiger Verspätung beim Gastgeber an, der sehr verständnisvoll reagierte und uns noch genügend Zeit gab uns fürs Spiel war zu laufen. Dafür ein großes: DANKESCHÖN !!!

Das Spiel begann und wir waren von Anfang an hellwach.


Verdiente Niederlage!


Der RSV Mellensee hat sein Auswärtsspiel bei der SG Schulzendorf mit 0:1 verloren. Dabei konnte man höchstens mit den ersten 30 Minuten des Mellenseer Spiels zufrieden sein. Vor allem nach der Halbzeitpause enttäuschte der RSV auf ganzer Linie. Trainer Meltendorf sah sich abermals zu einigen Umstellungen mangels Personal gezwungen, so schmerzte erneut der Ausfall von Kapitän Lütjens ganz besonders.

Ein mageres Pünktchen!

Nur zu einem 1:1-Unentschieden kam der RSV Mellensee im Lokalderby gegen Abstiegskandidat Zossen. Angesichts der schwierigen Platz- und Wetterverhältnisse konnte niemand ein gutes Fußballspiel erwarten, doch beide Mannschaften waren zumindest bemüht, den frierenden Zuschauern ein ordentliches Spiel zu bieten.

Nachdem die Männermannschaften schon seit einigen Wochen wieder im Trainingsbetrieb sind, starteten auch die Alten am vergangenen Mittwoch. Am kommenden Mittwoch geht's weiter, denn bereits am 5.3. beginnt die Rückrunde mit dem Pokalspiel gegen Bestensee.

bauarbeiten 19. März , 26. März und 2. April jeweils Samstag von 8:00 bis 13:00 Uhr!!! bauarbeiten

An diesen drei Samstagen wollen wir den Gehweg und die Freifläche am Sozialtrakt fertigstellen. Bitte diese Termine einplanen!

Der Vorstand

Gut aufgelegt fuhren wir zum Nachtturnier nach Baruth. Mit einer leicht veränderten Mannschaft als zur Hallenkreismeisterschaft nahmen wir uns wiederum vor, Spaß an der Freude zu haben. Mit drei Siegen in Folge gegen die Team´s von Wünsdorf, Baruth III und Golßen war der Ehrgeiz in unserer Mannschaft geweckt. Das nun nächste Spiel gegen Sperenberg sollte nun zeigen, ob wir mit unserer Truppe um den Sieg dieses Turniers mitspielen können.

Mit dem Personal aus 1. und 2. Mannschaft gut gemischt fuhren wir ohne grosse Erwartungen nach Groß Köris zur 2. Runde der Hallenkreismeisterschaft. Wir wollten uns nicht blamieren aber dennoch Freude und Spaß am Fußball zeigen.Besonderes Highlight an diesem eigentlich fairem Turnier war unser Spiel gegen KWH II. Der Schiedsrichter war der Meinung fast zeitgleich zwei unserer Spieler vom Parkett zu stellen.

Erfolgreiches Erreichen der Zwischenrunde

Schon im Vorfeld hatte das Trainergespann Schwierigkeiten ein Team für die Hallenrunde zusammen zu stellen. Denn viele Spieler der Alten meiden aus Verletzungsgründen die Halle und andere konnten aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Zudem sagte uns noch der vorgesehene Torwart aus privaten Gründen kurzfristig ab. „Kalle“ hatte die blendende Idee den Torhüter der Ü45 L. Lehmann anzurufen, dieser sagte auch sofort zu, was sich für diesen Tag als absolutes Glück für uns heraus stellte, denn „Georg“ hielt überragend und leitete aufgrund seiner fußballerischen Fähigkeiten so manch einen Angriff mit ein und war unser „5.“ Feldspieler beim Passspiel nach hinten. Besonders möchte ich auch die Leistung von M. John hervorheben, der unser letzter Neuzugang in dieser Saison war und sich wunderbar ins Mannschaftsgefüge integrierte. Aber auch der Rest der Truppe erwischte einen super Tag, alle erbrachten hervorragende Leistungen und spielten äußerst diszipliniert und taktisch sehr clever.

das zumindest verkündet die Website www.schiedsrichter-dahmeland.de wen wundert's...

UND: Eindrücke von der Weihnachtsfeier der Alten Herren in Sperenberg d.k.

 

Nachdem es für dieses Wochenende erneut eine Generalabsage gab, erscheint es derzeit -insbesondere bei der Wettervorhersage für die kommenden Tage- eher unwahrscheinlich, dass am kommenden Wochenende Spiele stattfinden.

Die Außenarbeiten am Sportplatz hingegen gehen weiter, die alte Sporthalle ist bereits abgerissen, vom benachbarten Wohnhaus ist auch nicht mehr viel übrig.

Die Alten Herren aus Sperenberg und Mellensee treffen sich am kommen-den Donnerstag zum letzten (Hallen-)Training für dieses Jahr, und so wird der Spiel- und Trainingsbetrieb ingesamt allmählich "runtergefahren".
Aus diesem Anlass schon jetzt allen Aktiven, Vereinsmit-gliedern, Fans und Sponsoren herzlichen Dank für Ihr diesjähriges Engagement, eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2011. 

Deshalb findet vorerst auch kein Training statt. :-(

Die Männermannschaften werden den Mittwochstermin von 20:00-22:00 in der Sporthalle Sperenberg wahrnehmen. Da es wenig Sinn macht, wenn außerdem auch die Alten Herren hinzukommen, sollten diese -soweit möglich- den Sperenberger Altherrentermin (Donnerstag Abend) nutzen. 

10. Spieltag B-Junioren  Landesklasse Süd 20.11.10

Nach einer Anreise von fast 2 Stunden, gelang unseren B- Junioren ein nicht erwarteter Auswärtssieg. Der Platz in Guben war, nach dem vielen Regen der letzten Tage, relativ gut bespielbar, aber sehr tief. Die Gastgeber stellten sich als eingespieltes Team dar, dem auch gute einstudierte Spielzüge gelangen. Unsere Mannschaft hielt mit viel Einsatz dagegen, spielerisch gelang nicht so viel. Die Pässe wurden entweder zu kurz oder zu lang gespielt.

Aufgrund der Unbespielbarkeit unseres Sportplatzes fallen alle Heimspiele des kommenden Wochenendes aus. Die Auswärtsspiele im Nachwuchsbereich sind davon nicht betroffen.

 

Training 17.11.10 Alte Herren

Abschied von der alten Halle
Mehrere wahrhaft historische Momente gab es beim gestrigen Altherrentraining in Mellensee. Das letzte Training, das letzte Spiel, das letzte Tor… in der alten Halle.

11. Spieltag Frauen Kreisliga 14.11.2010

Super Spiel am letzten Hinrundenspieltag!

Am letzten Spieltag der Hinrunde kam der KSV Sperenberg nach Mellensee. Beide Seiten erhofften sich viel in diesem Derby. In der 1.Halbzeit gab es nicht viel zusehen. Fehlpässe auf beide Seiten konnten nicht genutzt werden. Somit stand es zur Halbzeit 0:0. Auf Mellenseer Seite fragte man sich: Was ist los mit den Sperenberger Mädels? Denn Jahre zuvor hatten wir in der Halbzeit Pause, schon mindestens 2 Tore in unserem Gehaüse. Man redete viel und wollte sich vornehmen in der 2. Halbzeit Tore zuschießen. Die 2. Halbzeit begann dann sehr gut. Ein Abstoß der Sperenberger Torhüterin landete in den Beinen von Heike. Sie lief alleine aufs Tor zu, schoss und traf nur den Pfosten. Doch im Nachschuss konnte sie dann das 1:0 markieren. Die Freude auf Mellenseer Seite war groß.

10. Spieltag Alte Herren 13.11.10

Niederlage beim Tabellenzweiten

In Anbetracht der Tabellensituation hatten wir Respekt vor dem Gegener, aber keine Angst. Die erste Viertelstunde ging an den Gastgeber, aber wirklich zwingende Chancen gab es auf beiden Seiten wenig. Vielleicht hatte der tiefe Boden seinen Anteil. Wir konnten uns allmählich befreien, aber durch eine hohe Fehlpassquote brachten wir den Gegner immer wieder ins Spiel. Im Anschluss an eine Ecke -kurz ausgeführt und dann hinter den langen Pfosten geschlagen- fiel das 1:0. In der Folge gaben wir uns aber nicht auf, im Gegenteil, wir erhöhten den Druck, ohne jedoch vor der Pause erfolgreich zu sein.

07. Spieltag C-Junioren 13.11.2010

Klasse Auswärtsvorstellung unserer Truppe

Zum heutigen Spiel nach Halbe sind wir mit gemischten Gefühlen gefahren. Keiner von uns kannte die Halber Mannschaft und deren Ergebnisse der letzten Wochen ließen zur Vorsicht mahnen. Wir hatten mental immer noch an der Pokalniederlage in Ludwigsfelde zu knabbern, denn dort wurde der Gegner unterschätzt. Also gab es vor dem Spiel eine klare Ansage in der Kabine. Unter Dauerregen und auf sehr schlechtem Geläuf begann unsere Truppe ein reines Feuerwerk zu entfachen.

9. Spieltag B-Junioren Landesklasse Süd 13.11.10

Nach ziemlich langer Durststrecke gelang unseren B-Junioren am Samstag endlich mal wieder ein Sieg. Die Gäste aus Groß-Gaglow reisten wegen einem Stau auf der Autobahn verspätet an. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem die Gäste über weite Strecken mehr vom Spiel hatten. Unsere Mannschaft hielt aber ganz gut dagegen und war durch einige Konter gefährlich. Oft wurde den Gegenspielern zu viel Platz gelassen bei der Ballannahme, so dass diese immer wieder das Spiel ruhig aufbauen konnten. Aber außer einem Pfostenschuss erspielten sie sich auch keine großen Chancen. Marcel im Tor spielte sehr aufmerksam mit und er entschärfte viele Steilpässe des Gegners.

3. Spieltag F-Junioren Kreisklasse Staffel C, 18.09.10

RSV Mellensee 08  – SV Rangsdorf 0:10 (0:5)

Klare Niederlage

Die F-Junioren spielten am Samstag gegen den SV Rangsdorf. Am Ende unterlag man mit 0:10. Halbzeitstand 0:5.

Eine einseitige Partie, unsere Mannschaft hatte nicht den Hauch einer Chance. Die körperlich überlegenen Rangsdorfer waren einfach besser. Unsere junge Mannschaft versuchte immer wieder die Angriffe abzuwehren. Hin und wieder gelang dies auch. Der Ersatztorhüter hatte viel Mühe, die zahllosen Schüsse abzuwehren. Trotzdem hütete er sei Tor sehr gut. Gegen die Tore war er machtlos.

Allen Aktiven, Vereinsmitgliedern, Fans und Sponsoren herzlichen Dank für Ihr diesjähriges Engagement, eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2011

 weihn_10

Diese Partie hatte es in den Vorjahren noch nie gegeben. Beide Teams hielten sich erst einmal zurück. Nach 15 Minuten ein guter Spielzug der Mellenseerinnen der zum 0:1 führte. Doch im Gegenzug bekamen wir den Ausgleich. Niederlehme machte nun mehr Druck und konnte mit 2:1 in Führung gehen. Mellensee hatte ab da an immer bessere Spielzüge. So fiel kurz danach der Ausgleich zum 2:2 .

Zudem noch ein großer Dank an unsere Torhüterin die ihre Sache im Tor sehr gut erledigte. 5 Minuten später ging Mellensee dann wieder mit 2:3 in Führung. So ging es auch in die Halbzeitpause . In der 2. Halbzeit drehte Niederlehme auf. Mellensee konnte nur schwer gegen halten . Der Endstand nach diesem Spiel hieß 5:3.

08. Spieltag B-Junioren   Landesklasse Süd 07.11.10

Stark ersatzgeschwächt sind wir heute zum Auswärtsspiel in Ortrand angetreten. Wenn man das Team mit der Mannschaft zu Beginn der Saison vergleicht, mussten 6 (!) Spieler aus den verschiedensten Gründen ersetzt werden. Dadurch kamen einige Spieler aus der zweiten Reihe zum Einsatz, mit Fabian Gamroth half ein C-Juniorenspieler aus und Max Hallpape machte seit fast einem Jahr wieder ein Spiel für uns. Das da nicht alles gelingen würde, war von vorn herein klar. Trotzdem war das Bemühen von allen Spielern zu erkennen, heute alles zu geben. Die Mannschaft ist trotz der knappen Niederlage endlich wieder als Einheit aufgetreten.

Klarer Sieg

Das Spiel begann ausgeglichen, mit zunehmender Spieldauer übernahmen wir jedoch mehr und mehr die Initiative. Hilfreich dabei war das frühe Tor durch R. Senf, Flori Klotz hatte vorbereitet. Auch das zweite Tor erzielte R. Senf, den 3. Treffer und gleichzeitig den Pausenstand markierte Flori dann selbst. Torwart L. Lehmann war es zu verdanken, dass "hinten die 0 stand"

06. Spieltag C-Junioren 06.11.2010

Diesmal nur eine statistische Info, da unser Berichterstatter leider nicht vor Ort war.

8:0 siegen die C-Junioren gegen Wacker Motzen.

 verdienter Sieg der Oldies, 20 Minuten gutes Spiel reichte

Die erste Halbzeit konnte man eigentlich abhaken. Bei Heim- und Gastmannschaft lief kaum etwas zusammen. Kaum Laufbereitschaft, die Pässe kamen nicht an und wenn der Ball vors Tor kam, wurde mehr oder weniger kläglich vergeben.

Ganz anders der Beginn der zweiten Halbzeit.

Klaus Kühne war mit dem Spiel überhaupt nicht zufrieden, wie er in seinem Kurzbericht samt Fotos schildert.

Bittere Niederlage im Pokal

Zum Pokalspiel nach Ludwigsfelde sind wir sehr optimistisch angereist, auch wenn die frühe Anstoßzeit von 8.30 Uhr für unsere Spieler wahrscheinlich noch zu früh war und der Verband sollte sich wirklich überlegen, ob es Not tut, zu solch einer Zeit Fußball zu spielen. Trotzdem waren wir guter Dinge, denn Ludwigsfelde II spielte bisher in dieser Saison keine große Rolle in der Liga und wir hatten bis zu diesem Tage kein Pflichtspiel seit über einem Jahr verloren. Aber genau darin lag die Gefahr...

...

An diesen Spieltag erhoffte man sich viel.

Das Spiel ging los. Beide Seiten konnten nicht überragen.
Die 1. Halbzeit war schrecklich mit anzusehen uns so stand es 0:0 zur Pause.

Nach der Pause ging es unverändert weiter. Ein Freistoß von der Mittellinie führte die Gäste zum 0:1 . Mellensee drückte nun, doch es geschah nicht viel.

Ein guter Schuss der Eichwalderin führte kurz vor Schluss den 0:2 Endtreffer.

08. Spieltag Alte Herren 30.10.10

Erster Punktspielsieg

Wir wollten natürlich an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen, hatten aber immerhin den Tabellenzweiten zu Gast.

In der ersten Halbzeit hatten wir eindeutig mehr Spielanteile und hätten eigentlich mindestens zwei Tore machen müssen, so aber blieb es beim 0:0 Pausenstand.

Zur Halbzeit wechselte Schenkendorf zwei Spieler ein, die die Offensive verstärken sollten und der Gast entwickelte auch mehr Druck. Dennoch erspielten auch wir uns Chancen und es war Thomas Langkammer, der das erlösende Führungstor "einhämmerte". Auch beim 2:0 war Thomas der Torschütze, diesmal ging ein bemerkenswerter Alleingang voraus. Nach diesem Tor gab es weitere Riesenchancen, die allerdings ungenutzt blieben.

Kurz vor dem Ende kam Schenkendorf noch zum Anschlusstreffer und wir mussten noch einige Minuten zittern, bis der erlösende Schlusspfiff kam.

Fazit:

Spielerisch haben wir immerhin den Tabellenzweiten in der ersten Halbzeit klar beherrscht. Das zeigt, dass wir genug Potential haben, auch wieder im vorderen Tabellenmittelfeld mitzuspielen. An der Chancenverwertung muss aber gearbeitet werden, zum Glück haben wir mit T. Langkammer derzeit einen Knipser, aber aus (mind.) vier 100%ern muss mehr gemacht werden. Erwähnt werden sollten zwei "alte Bekannte", die heute aushalfen: "Hucker" Meltendorf, machte als "Goofy" eine solide Partie und war beim Gegentor chancenlos. M. Pape spielte nach langer Pause mal wieder mit, setzte im Mittelfeld Akzente und bewies erstaunliche Ausdauer. D. Krause

Aufstellung:

B. Meltendorf, A. Hoffmann, K. Jech, I. Heinrich, D. Krause, T. Friedrich, P. Novara,· M. Pape, R. Senf, H. Wilski (S. Bastian), T. Langkammer (R. Wendrich)

Tore:

1:0 T. Langkammer (M. Pape), 2:0 T. Langkammer, 2:1

In einem schwachen Spiel der Landesklasse kassierten die B-Junioren unserer Spielgemeinschaft die dritte Niederlage in Folge. Nach den 4 Erfolgen zu Beginn der Saison geht jetzt der Weg eindeutig in der Tabelle nach unten. So wie die Mannschaft zur Zeit auftritt, muss man über die erreichte Punktzahl bis dahin direkt zufrieden sein.


10. Spieltag Herren Kreisliga 24.10.10

Punkt gerettet!

Der RSV Mellensee 08 hat am Sonntag beim Angstgegner Ragow ein 1:1-Unentschieden erreicht. Dabei rettete einmal mehr der Kapitän Anthony Lütjens kurz vor Schluss den Punkt.

Nach dem wichtigen 3:1-Heimsieg über Großbeeren wollte Mellensee nun endlich mal wieder in Ragow gewinnen. In den letzten Jahren war dort nichts zu holen für die Mellenseer. Entsprechend energisch begann der RSV.

7. Spieltag Alte Herren 23.10.10

Punkt verloren ?!

Mit dem Rückenwind der letzten beiden Spiele, aber auch mit zwei Wochen ohne Spielpraxis fuhren wir nach Mittenwalde und erlebten ein Spiel mit sehr verschiedenen Phasen.

In den ersten 15 Minuten kamen wir kaum aus unsere Hälfte, es häuften sich Fehler und Fehlpässe, was u.a. mit der tiefstehenden Sonne zu tun hatte, die die Sicht erheblich beeinträchtigte. In der Folgezeit kamen wir dann besser ins Spiel und erzielten das 1:0. Nach einem schönen Spielzug zog P. Novara ab, der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und J. Hafrang staubte ab. Aus einer Ecke resultierte das 1:1, unsere Abwehr sah bei diesem Treffer insgesamt nicht gut aus. Da der Gastgeber einen umstrittenen Elfmeter verschoss, blieb es zur Pause beim 1:1.

In der zweiten Halbzeit spielten wir insgesamt druckvoller konnten aber die Chancenverwertung der vergangenen Spiele nicht erreichen, auch weil der Torwart des Gastgebers einige Paraden zeigte. Im Gegenteil, ein weiterer umstrittener Elfmeter brachte die 2:1 Führung für Mittenwalde.
Das war dann aber nochmal das Signal, alles nach vorn zu werfen und auch wenn noch ein Treffer wegen Abseits nicht anerkannt wurde, vollendete P. Novara einen schönen Spielzug, der bei R. Senf auf der rechten Seite begann und T. Langkammer mit einer guten Hereingabe vorbereitet wurde.

Kurz vor dem Ende gab es -wiederum nach einer Ecke- fast noch den Siegtreffer für Mittenwalde, aber der Ball wurde auf der Linie abgewehrt.

Fazit:

Gegenüber den letzten Spielen war die Effektivität insbesondere bei der Chancenverwertung heute schlechter. Hinzu kamen -durch alle Mannschaftsteile- viele Fehler, selbst Pässe über 10 m landeten häufig beim Gegner. Wenn der Schiedsrichter dann auch noch zwei umstrittene Elfmeter für den Gastgeber pfeift und ein Tor von uns abpfeift, muss man wohl mit dem einen Punkt zufrieden sein.

D. Krause

Aufstellung:

S. Bastian, A. Hoffmann, G. Käthner, J. Hafrang, D. Krause, T.Friedrich, P. Novara, R. Senf, M. Genschow (F. Henschel), H. Wilski, T. Langkammer
außerdem R. Wendrich

Tore:

0:1 J. Hafrang (P. Novara), 1:1, 2:1, 2:2 P. Novara (T. Langkammer)


Am 24.10.2010 ging es zum Grün – Weiß Großbeeren.

Es war nicht viel zu erwarten. Die Spielerinnen des RSV haben das schnelle Spiel der Großbeereninnen nicht verstanden. So stand es zur Halbzeit schon 7:1.

In der 2. Halbzeit dann ein anderes Konzept der Mellenseerinnen und man kassierte nur noch 3 Tore. Der Endstand lautete 10:1.

Tore:

1 x Heike

Arbeitseinsätze

Werte Sportfreunde,
wir wollen die Fläche und den Gehweg am neuen Sozialgebäude noch fertig stellen. Da diese Fläche vor allem für die Sektion Fußball wichtig ist, bitte ich euch um rege Teilnahme. An zwei Samstagen sollte es geschafft sein. Start ist am Samstag den 30.10.10 von 9.00 bis 13.00 Uhr. Bitte alle eure Mannschaftskollegen informieren und um rege Teilnahme werben.
L. Lehmann.


Viel zu diesem Spiel nicht zu schreiben.

Keine gute Mannschaft auf Mellenseer Seite. Ein Abwehrfehler der Mellenseerinnen führte den BSC zum 0:1. Das 0:1 für den BSC war dann auch der Endstand. Schlechtes Spiel der Mellenseerinnen.

08. Spieltag Herren Kreisliga 10.10.10

Enttäuschung pur!

Das war heute gar nichts! Ein durchweg grausamer Auftritt des RSV! Über 90 Minuten war Mellensee in der Defensivarbeit völlig überfordert. Der verletzte Abwehrchef Norman Thiele wurde schmerzlich vermisst und konnte durch Thomas Berndt nicht annähernd ersetzt werden.

Eigentlich kam Mellensee ja noch ganz gut ins Spiel. In der ersten halben Stunde ging es munter hin und her. Schenkendorf war optisch etwas überlegen, Mellensee hatte die besseren Chancen.

6. Spieltag B-Junioren Landesklasse Süd 09.10.10

Am Samstag mussten beim Auswärtsspiel in Prösen gleich 3 Stammspieler ersetzt werden. Mit Tom (krank) und Dennis (gesperrt) fehlte somit der komplette Sturm. Dazu kommt, dass sich unser Torwart jetzt endgültig entschlossen hat, lieber „ Union-Fan“ zu sein und sich abgemeldet hat. Das kann aber keine Entschuldigung für die Leistung sein, die die Mannschaft heute geboten hat.

Wir trafen auf ein starkes Team, das für mich klarer Favorit auf die Meisterschaft ist. In diesem Jugendförderverein (JFV) sind Nachwuchsspieler aus 7 (!) Vereinen der Gegend zusammen gefasst. Diese Truppe spielte einen erstaunlich abgeklärten und technisch sauberen Fußball. Die Zweikämpfe wurden aber auch von Seiten der Gastgeber mit Haken und Ösen geführt. Unsere Mannschaft sollte sich eigentlich nicht provozieren lassen, das gelang aber nicht. Auch von einer sehr angeheizten Stimmung der etwa 40 Zuschauer ließen sich unsere Jungs immer wieder zu dummen Foulspielen und Diskusionen mit dem Schiedsrichter hinreißen. 6 gelbe Karten und der Platzverweis von Patrick kurz vor der Pause waren dann das Ergebnis.
Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Gastgeber waren in allen Belangen überlegen und erspielten sich regelmäßig gute Chancen. Marcel verhinderte mit einem guten Stellungsspiel noch ein schlimmeres Ergebnis. Zur Pause stand es 3:0. Die Spieler des JFV suchten auch immer wieder das Dribbling in den Strafraum und stellten damit unsere Abwehrspieler vor große Probleme. 2 Elfmeter, die sicher verwandelt wurden, waren davon die Folge. In der 64. Minute gelang Freddy nach einem Freistoß von Robert Götsche der Ehrentreffer. Mehr war heute einfach nicht drin.
Man kann ja nicht sagen, dass die Jungs nicht gekämpft haben. Sie müssen einfach in der Zweikampfführung cleverer werden und sich wieder auf ihre spielerischen Möglichkeiten besinnen. Auch muss die Konzentration vor dem Spiel und in der Halbzeitpause erhöht werden, damit die Anweisungen der Trainer aufgenommen und dann umgesetzt werden.
Jetzt müssen die Niederlagen der letzten Wochen raus aus den Köpfen, denn dass wir in der Landesklasse mithalten können, haben die Jungs ja schon bewiesen und der dritte Tabellenplatz nach einem Viertel der Saison ist doch eigentlich nicht schlecht!
Außerdem möchte ich mich auf diesem Weg auch einmal bei Dirk Kleimenhagen vom Autohaus „ Automobile Zossen“, bei Rainer „ Atze“ Wendrich und bei Jens Jordan für die Bereitstellung ihrer Kleinbusse bedanken. Dadurch ist es uns möglich, die Fahrten zu den Auswärtsspielen (an diesem Samstag insgesamt 300 km) zu bewältigen.

Lars Kirchner

Aufstellung:

Marcel Hampe- Frederik Fritz, Steven Reetz, Nick Fröbel, Pascal Habermann (41. Fabian Gamroth), Juri Ivanenko, Robert Götsc