Mit neuem Mut und Hoffnung fuhr man zum „Kellerduell“ nach Heidesee. Und die ersten 15. Minuten machten auch den mit gereisten Zuschauern richtig Hoffnung und Lust auf mehr. Doch dann begann die Show des Schiedsrichtergespannes.

Die I. Herren des RSV Mellensee verlieren am 10. Spieltag klar mit 1:5 und bleiben weiterhin weit unter den eigenen Möglichkeiten. Aber es gibt Unterstützung für den Vorstand im Bereich Fussball Männer. Ab sofort ist Diethelm Schinke als „Teammanager“ für beide Herren Mannschaften tätig und wird beide Trainer unterstützen.

Herzlich willkommen Diethelm!!!

Der RSV Mellensee 08 hat am Sonntag das Derby gegen den MSV Zossen 07 mit 0:3 (0:3) verloren und bleibt damit weiter punktlos auf dem letzten Platz der Kreisliga. Nach einer völlig indiskutablen und leidenschaftslosen ersten Halbzeit war bereits klar wie schlecht es um den RSV derzeit steht. Bereits nach 25 Minuten lag man nach bösen individuellen Schnitzern aussichtslos mit 0:3 zurück. Auch wenn die zweite Halbzeit etwas besser lief, steht der RSV nun vor einem echten Problem. Der RSV muss schnellstens wieder in die richtige Spur kommen, wofür zunächst ein geeigneter Trainer gefunden werden muss. Die Suche hierfür läuft...

Der RSV Mellensee 08 ist im Dahmelandpokal im Achtelfinale gescheitert. Beim Tabellendritten der Kreisliga, der SG Schulzendorf, unterlag Mellensee am Sonntag mit 0:2 (0:0). Zuvor hatte sich der RSV am Samstag von seinem Trainer Uwe Carl getrennt. Die anhaltende Erfolgslosigkeit zwang den Vorstand die Reißleine zu ziehen. Interimsweise wird nun vorerst Präsident Lutz Lehmann die Mannschaft bei den Spielen betreuen. 

 

Im Duell der beiden RSV wollten beide Teams eine Trendwende schaffen. Während die Hausherren, der Vorjahres-Zweite, die sportliche Talfahrt unbedingt stoppen und den zweiten Saisonsieg einfahren wollte, strebten unsere Männer überhaupt den ersten Punkt in dieser Saison an. Am Ende gewannen die Waltersdorfer mit 2:1 und nutzten damit ihre individuelle spielerische Klasse geschickt aus. 

Zwei Mannschaften haben in der Kreisliga Dahmeland auch nach 5 Spieltagen immer noch keine Punkte auf dem Konto und beide kommen aus der Gemeinde Am Mellensee. Während der KSV Sperenberg mit 4 Niederlagen auf dem vorletzten Platz rangiert, ist Mellensee nun schon seit mehreren Wochen Schlusslicht. Nach dem sensationellen 3:2-Sieg in der Vorwoche im Pokal gegen die höherklassige SG Großziethen, hatte man heute die Hoffnung gegen Ragow die ersten Ligapunkte einzufahren. Doch daraus wurde nichts, am Ende verlor man mit 0:4 (0:1).

 

3 Spiele, 0 Punkte, 3:13 Tore - der RSV Mellensee legte in der Kreisliga einen völligen Fehlstart hin. Am ersten Spieltag unterlag man dem BSC Preußen 07 II mit 0:4, ehe man in Großbeeren etwas unglücklich 2:3 verlor. Der traurige Höhepunkt wurde allerdings am gestrigen Sonntag erreicht, als der RSV in allen Belangen gegen Teupitz/ Groß-Köris unterlegen war. Mit dem deutlichen 1:6 (1:4) blieb man bis auf die ersten 10 Minuten, als Berndt Mellensee sogar noch in Führung brachte, seinen Zuschauern so gut wie alles schuldig. Soll diese Saison kein Armutszeugnis für Mellensee werden, muss sich dringend etwas an der Einstellung der Spieler ändern. Denn mit solchen Auftritten wie gestern wird man in dieser Saison nicht einen einzigen Punkt holen können.

Herren Kreisliga Dahmeland Saison 2013/2014

{fussballDe saison=1314|wettbewerbID=610288}