Der RSV Mellensee 08 rutscht immer weiter in den Tabellenkeller. Am Maifeiertag setzte es im Nachholspiel gegen den BSV Mittenwalde die nächste 0:1-Pleite. Da gleichzeitig die Konkurrenz aus Rangsdorf und Großbeeren dreifach punkten konnte, befindet sich der RSV in höchster Abstiegsnot und muss nun aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren.

Einen ganz bitteren Tag erlebte die Erste des RSV Mellensee 08. Nach dem äußerst unglücklichen 0:1 (0:0) gegen Ragow findet sich Mellensee nun auf einem Abstiegsplatz wieder. In einem spannenden Spiel war Mellensee 70 Minuten die bessere Mannschaft, verpasste es aber mehrfach in Führung zu gehen. Die Gäste, die spielerisch nur in der Anfangsphase überzeugen konnten, konnten sich bei ihrem Torhüter bedanken, dass hinten die Null stand. Für den RSV brechen nun schwere Tage an, da die Konkurrenz aus Ludwigsfelde und Großbeeren gleich dreifach punkten konnte.

So richtig zufrieden war RSV-Trainer Uwe Carl nicht mit dem 1:1(0:1) gegen Schenkendorf, da angesichts des Spielverlaufs durchaus drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg drin gewesen wären. Am Ende waren aber doch alle heilfroh, dass der starke Abwärtstrend mit den indiskutablen Leistungen in Niederlehme (0:5) und beim Schlusslicht in Motzen (2:4) vorerst gestoppt ist. Gegen den Tabellen-9. bot der RSV eine grundsolide Leistung, verpasste es aber mehrfach in Führung zu gehen. Stattdessen gingen die Gäste kurz vor der Pause in Führung. Nach einer engagierten zweiten Hälfte gelang Patrick Donat eine Viertelstunde vor Schluss der verdiente Ausgleichstreffer. Glück hatte Mellensee dann aber noch in der Schlusssekunde, als Thiem den Ball gerade noch an den Pfosten lenken konnte. Mit dem Punkt schiebt sich der RSV wieder an Ludwigsfelde II vorbei und liegt nun auf Platz 13, zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. Am Sonntag geht es dann zum Herbstmeister BSC Preußen 07 II, der heute etwas überraschend in Wernsdorf verlor.

Grund zur Freude bereitete heute die Zweite, die gegen Großziethen II mit 2:1 gewann und vielleicht wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt geweckt hat. Leider hat die Konkurrenz aus Deutsch Wusterhausen auch gepunktet. Damit liegt der Rückstand zu den Nichtabstiegsplätzen noch bei 6 Punkten.

Vorbereitungsplan Saison 2012/13 RSV Mellensee 08
1 und 2 Männermannschaft

Datum

Tag

Training

29.01.2013

Dienstag

Erstes Offizielles Treffen mit anschließender Lauf und Balleinheit

30.01.2013

Mittwoch

Lauf und Balleinheit

31.01.2013

Donnerstag

Lauf und Balleinheit

03.02.2013

Sonntag

Spiel gegen SG Großziehten 11 Uhr in Großziehten

05.02.2013

Dienstag

Lauf und Balleinheit

06.02.2013

Mittwoch

Lauf und Balleinheit

07.02.2013

Donnerstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

10.02.2013

Sonntag

Spiel gegen Eintracht Falkensee 13 Uhr in Falkensee

12.02.2013

Dienstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

13.02.2013

Mittwoch

Lauf - Ball und Spieleinheit

14.02.2013

Donnerstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

17.02.2013

Sonntag

Spiel gegen SG Karow 13 Uhr in Mellensee

19.02.2013

Dienstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

20.02.2013

Mittwoch

Lauf - Ball und Spieleinheit

21.02.2013

Donnerstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

24.02.2013

Sonntag

Spiel

26.02.2013

Dienstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

27.02.2013

Mittwoch

Lauf - Ball und Spieleinheit

28.02.2013

Donnerstag

Lauf - Ball und Spieleinheit

03.03.2013

Sonntag

Punktspielstart


Trainingsbeginn ist jeweils immer um 19 Uhr.

Zu jedem Training oder Spiel sind Lauf-, Hallen- sowie Fußballschuhe mitzubringen.

Jeweils am Mittwoch sind noch zusätzliche Freundschaftsspiele geplant.

Danke für die Fotos an Klaus Kühne

Bis auf die Knochen hat sich der RSV Mellensee in der Vorrunde blamiert. Als Kreisligist und damit Topfavorit starteten die Gastgeber am Sonntagnachmittag um 14.30Uhr in die Staffel D. Die Gegner waren allesamt unterklassige Mannschaften. Dennoch gewann der RSV kein einziges Spiel.

Das Spiel der Ersten geriet aus Mellenseer Sicht dann heute doch etwas in den Hintergrund, nachdem die Zweite zuvor in letzter Minute die Relegation erreicht hatte. Wieder einmal musste die Erste auf viele verletzte Stammkräfte verzichten und einigen mit Spielern aus der Zweiten antreten. Die Hausherren bestritten dagegen heute ihr vorerst letztes Heimspiel auf Kreisebene und bekamen von Staffelleiter Jürgen Naumann bereits vor dem Spiel den Meisterschaftspokal überreicht. Das Spiel begann nach den Verzögerungen im Ablauf der heute angesetzten Spiele im Wildauer Otto-Franke-Stadion erst um 15:30 Uhr.

Bei sommerlichen Temperaturen gewann der RSV Mellensee am Sonntag sein Auswärtsspiel bei Schlusslicht Dahlewitz mit 3:1. Nachdem man am Mittwoch noch Wildau zum Aufstieg gratulieren musste, konnte man Dahlewitz heute praktisch in die Kreisklasse verabschieden