20190309 154434Zu den Lausitzer Meisterschaften nach Senftenberg fuhren wir im Gegensatz zum November nur mit einer kleinen Auswahl. Vorwiegend sollten die Sportler dort Wettkampferfahrungen sammeln, denn einige waren zum allerersten Mal dabei. Angeführt wurde unsere Mannschaft aber von unseren zwei Crosslauflandesmeistern Ludwig und Mia und unseren starken Wurfmädchen Pia und Filippa. Ludwig und Mia konnten beide nicht an den Hallenlandesmeisterschaften teilnehmen und durften hier zeigen, was sie drauf haben. Im 50m Sprint konnten Maxim und Mia gegen starke Konkurrenz (auch aus Polen) mit neuen Bestleistungen

knapp über der magischen 8s Marke Silber und Bronze holen. Ludwig und Pia belegten Platz 5 und 6. Lilli und Sophie sammelten hier zum allerersten Mal Wettkampfluft und machten ihre Sache sehr gut. Vor dem anschließenden 60m Hürdenlauf hatten alle etwas Angst, denn er war für alle die Premiere. Auch hier wurde Maxim 2., Ludwig und Mia 4., Charlotte trotz Sturz noch 5., Anastasia 6., alle natürlich mit neuer Bestleistung😊.                                                                                                          

Beim Weitsprung gab es dann die nächsten tollen Leistungen für unser Team. Mia holte hinter der Serienlandesmeisterin Silber(3,87mBL), Anastasia steigerte sich auf 3,82m(Platz 4), ebenso wie Ludwig, der erstmalig über 4m sprang(5.). Auch hier waren Landesmeister seiner AK am Start. Toll das Finale von Sophie, die schon 3,53m weit sprang und Achte wurde. Weitere Medaillen erkämpften trotz Knieverletzung Anastasia im Hochsprung(Bronze), Filippa mit neuer Kugelstoß-BL von 9,63m und Gold, gefolgt von Pia.                                               

Die letzte Medaille erkämpfte sich unsere Mix-Staffel in der M10/11. Ludwig, Maxim und Mia holten nach 300m einen deutlichen Vorsprung heraus, bevor Luca dann vom Frankfurter Sprintexpress, dem Landesmeister der AK 11 noch eingeholt wurde. Die jüngste Staffel mit Anastasia, Lucy,Sophie und Lilli wurden Vierte. Nach einem langen Wettkampftag fuhren dann noch zum Kila-Cup nach Zossen.

Dort konnten nach großem Kampf unsere noch sehr jungen Seepferdchen(mit drei Kindergarten-Kindern) einen tollen dritten Platz der 5 Teams erkämpfen. Bei der Einbeinhüpf-Staffel wurden sie sogar Sieger. Gesamtsieger wurden aber dafür die erfahrenen und hochmotivierten Crocodils in der Altersklasse u10.  Von vier Disziplinen gewannen sie 3, teilweise deutlich, obwohl wir nur zwei Jungen dabei hatten. Auch die neuformierten sehr jungen Haie gaben ihr Bestes und erkämpften sich einen fantastischen 8.Platz aller 15 Mannschaften. Vor allem im Teambiathlon zeigten sie mit dem 5.Rang eine Superleistung. Allen Teilnehmern und Eltern hat dieser Einstieg in die Kila-Cup Serie 2019 sehr gefallen und gern würden wir wieder den Titel verteidigen.

Vielen Dank auch an die vielen Mellenseer Anhänger, die erneut großen Anteil am Erfolg des RSV hatten. Ein Dank gilt auch die Organisatoren für diesen schönen Wettkampf.

20190310 095438

20190310 115943

Die RSV-Trainer der erfolgreichen Kila-Kinder hatten am Sonntag noch soviel Power, dass sie sich auf den schweren 4.Luckenwalder Crosslauf einließen. Unter fachkundiger Leitung 

unseres Crosslauf-Chefs Sebastian starteten zuerst die Kleinen, nach deren Siegerehrung die Großen. Luna, Luise, Pia, Emely, Mia, Ludwig, Emilio, Neela, Maximilian, Moritz, Lucy, Tabea, Ida zeigten es allen. Aber auch die Trainer Antje, Andy, Matthias und Thomas machten es ganz toll und bewiesen den typischen Mellenseer Kampfgeist. Weiter so RSV !!!

 

F.Henschel