Einen sehr gut organisierten Wettbewerb erlebten wir bei den Kreismeisterschaften Einzel am 22.September in Ludwigsfelde. Nach unserem Kila-Erfolg in Luckenwalde wollten wir mit unseren Kleinen auch bei diesem Wettkampf gut abschneiden und deshalb nahmen einige sogar am „Spezialtraining“ teil.

Der Fleiß sollte sich auszahlen, denn gerade unsere 8-9 jährigen trumpften mächtig auf. Sechs Siege, dreizehn weitere Medaillen und viele tolle Platzierungen im Ballwurf, beim Sprint, bei den 800 Meter Läufen, im Weitsprung und in der Staffel zeugten von unserer guten Trainingsarbeit. Im Weitsprung der W8 belegten wir sogar die Plätze 1-3 und das bei unserer so schlechten Weitsprunganlage. Die große Anzahl an Medaillen verteilte sich auf ganz viele kleine Mellenseer Sportler, die dann stolz damit nach Hause kamen. Eine weitere starke Gruppe scheint sich in der M10/11 zu entwickeln. Dort konnten wir zum Beispiel im Weitsprung der M11 die Plätze 1-4 belegen. Sie schauen aber noch auf zu der Altersklasse 13 männlich. Diese Jungs sind im Moment besonders stark: Maximilian Riesner, Justin Kühnel, Ole Pilz, Leroy Schneider gewannen insgesamt 11 Medaillen und gehören zu den stärksten Athleten in Brandenburg.

2018 09 08 kila cup luckenwaldeBeim 3.KiLa-Cup am 8.9. im Luckenwalder Werner-Seelenbinderstadion entschieden am Ende eines langen Wettkampfes nur 1,8 Sekunden über Platzierungen 1 und 2.

Wir konnten sogar wieder mit vier Mannschaften und insgesamt 31 Kindern antreten. Dies ist im ganzen Land Brandenburg einmalig und doch für uns so wichtig. Wir wollten allen unseren 6 bis 9 jährigen die Chance geben, diesen tollen Wettkampf im nahen Luckenwalde zu absolvieren. Somit war der Sportplatz fest in „Grüner Hand“.

Die 6 kleinen Seepferdchen (hier hoffen wir noch auf Zulauf in der AK 6/7)) schlugen sich absolut tapfer. Nach dem Sprint, dem Sprung und dem Wurf lagen sie knapp vor den Hohen-Neuendorfern auf dem ersten Platz. Unsere 5 Mädchen und Alex als Hahn im Korb wurden aber dann von den Electronics-Jungs aus Hohen-Neuendorf beim Team-Biathlon geschlagen. Somit wurden wir am Ende glücklicher Zweiter!

In der Altersklasse U10 ging es noch viel spannender zu.

Mit drei Team gestartet, den Crocodils, den Hechten und den Haien, sollte es wirklich eine kleine Überraschung

IMG 20180721 WA0007Während der ganzen heißen Tage dieses Sommers waren unsere Leichtathleten aus Mellensee sehr fleißig und auch erfolgreich. Jannis Kühne (16) qualifizierte sich bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg über 400m Hürden für die Deutsche Meisterschaft in Rostock. Er wurde - als Sportler eines der jüngeren Jahrgänge seiner Altersklasse - Dritter der „Norddeutschen“. Leider erwischte sein Trainingspartner Sahil keinen so guten Tag und blieb hinter den Erwartungen zurück. Beide Jungs gingen am zweiten Tag auch noch über 400 m an den Start und erzielten dort beide neue Bestleistungen. Die Norm über 400 m der U20 hatte sich unser Julius Affeldt schon langfristig gesichert. Vor dem Wettkampf in Rostock starteten unsere Athleten Affeldt(17), Kühne(16), Mehra(16) und der Luckenwalder Bennin(17) bereits bei der Deutschen

Vor den Sommerferien haben unsere Leichtathleten trotz der warmen Tage noch besonders fleißig trainiert. Die Ergebnisse in den Wettkämpfen vor den Ferien zeigen dieses, ein großes Lob an die Sportler und die Trainer.

9./10.6. Berlin-Brandenburger Meisterschaft in Berlin:  Vizemeister über 400m wurde Julius Affeldt(u20), Dritter in der u18 wurde Sahil Mehra(400m Hürden),

17.6. LM im Blockmehrkampf in Ludwigsfelde: Philipp Mößler(M15 Block Wurf) und Justin Kühnel(M13 Block Lauf) holen nach großem Kampf zweimal Gold für den RSV Mellensee.

30.6. 2.KiLa-Cup in Brandenburg: Diesmal mussten sich unsere starken Crocodils den Luckenkienern aus Luckenwalde geschlagen geben und wurden 2., die Hechte und die Haie wurden 10. und 11., also mehr trainieren um wieder erster zu werden 😊

Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg gelang Jannis Kühne (16) über 400m Hürden ein fantastischer Lauf. Er konnte als Dritter dieser Meisterschaft die angestrebte DM-Norm von 58s unterbieten. Mit 57,72s gelang ihm als jüngerer Jahrgang der U18 damit ein besonders starkes Ergebnis. Auf der Jahnkampfbahn, wo ich vor genau 11 Jahren mit meiner Tochter Laura, mit Anja, Nina und Paul beim Fest der tausend Zwerge an den Start ging, traf sich noch einmal ein ganz starkes Feld aus ganz Norddeutschland.

IMG 20180603 WA0003In den letzten Wochen  gab es für uns wieder mehrmals Grund zum Jubeln.

Unsere 4x400m Staffel mit Julius Affeldt(18),Jannis Kühne,Sahil Mehra(beide 16) und dem Luckenwalder Julius Bennin(18) erkämpfte sich als Dritter der Berlin-Brandenburger Meisterschaft

 in der U20 die Norm für die Deutschen Meisterschaften am 21.7. in Nürnberg.

Dort werden sie dann im Rahmen der DM der Erwachsenen antreten. Glückwunsch Jungs!

Bei den Landesmeisterschaftender u16/u14 in Cottbus siegten wir gleich zum Auftakt in der 4x75m Staffel

Bevor am 22.4. die Hallenkreismeisterschaft im Hochsprung mit über 80 Teilnehmern hier in Mellensee stattfand, wo wir RSV mehrere Kreismeister stellen konnten, ging es für 8 Maxis schon zur Bahneröffnung nach Eberswalde.

Alle acht konnten tolle Einzelergebnisse erreichen. Allen voran Hannah,Henry und Helena,(alle 8Jahre), die sogar Goldmedaillen gewannen. Henry Wolf gewann die 50m, den Weitsprung und auch den Ballwurf!!! Helena Schulze gewann den 50m Sprint, Hannah Kyselka den Weitsprung (Dreifacherfolg für Hannah,Helena und Emily Zehler), dazu noch den Ballwurf vor Emily. Einen dritten Platz erkämpfte sich Mia Schulz(9) beim Ballwurf, Vierter wurde sie über 50m und im Weitsprung, und mit den anderen Mädchen in der Staffel. Vierter wurde auch Maxim Sokoll(9) wurde 4.(Sprint), 5.(Ball) und 6.(Weit). Die ersten Wettkampferfahrungen sammelten Jylie und Anastasia.

Der Februar und März bescherte den Mellenseer Leichtathleten noch einmal zwei große Höhepunkte.

24./25.2. DJHM Halle/Saale

Relativ zeitig hatten wir uns für diese Deutschen-Jugendhallenmeisterschaften qualifiziert. Im nahegelegenen Halle wollten wir dann sehen, was wir rausholen konnten. Als jüngerer Jahrgang der u20 hatten es unsere Jungs aus Mellensee, Oranienburg, Neuruppin und Perleberg meist mit fast zwei Jahre Älteren zu tun.