Schlagzeilen

Ab dem 2.11.20 müssen wir erneut den Trainingsbetrieb einstellen. Das tut uns weh, aber die Gesundheit geht vor.

Auf den Seiten der Bundesregierung heisst es dazu:

Was gilt für den Sport?

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern wird ab dem 2. November eingestellt. Auch Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen müssen schließen. Erlaubt bleibt der Individualsport sowie Sport zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands. Profisportveranstaltungen dürfen nur ohne Zuschauer stattfinden.

Wenn es etwas Neues geben sollte, informieren wir euch an dieser Stelle. Bleibt gesund.


Im Punktspiel gegen Königswusterhausen erzielte Mellensee schon nach 2 Minuten den ersten Treffer. Jörg hatte zu Frank durchgesteckt, der nach einer Drehung frei zum Schluss kam und links unten versenkte.

 

Punktspiel Alt-Senioren Kreis Dahmeland Ü50 2020/2021, 18.09.2020

RSV Mellensee 08 - Eintracht KW 9:2 (4:1) 

Team:

Thomas Schaf, Jörg Bein, Axel Hoffmann, Bughard Tietz, Jörg Müller, Frank Lottka, Heino Wilski, Roland Senf, Frank Weigelt

Kurz darauf gelang Frank diese Bewegung noch einmal, dieses Mal auf Vorlage von Heino, zum 2:0. 

KW hatte bis dahin weitestgehend die gleichen Spielanteile. Sie ließen jedoch ihre Möglichkeiten ungenutzt. Statt dessen erhöhten Heino auf Zuspiel von Rolli und Rolli auf Pass von Frank zum 4:0. 

Kurz vor der Pause zog der KW-Spieler Bartz quasi kurz hinter der Mittelline einfach mal ab und überraschte Thomas zum 4:1.

Nach der Pause hatte dann KW deutlich mehr vom Spiel, konnte das aber weder in echte Torchancen, noch in Tore umwandeln. Statt dessen konterte Mellensee sehenswert. Rolli trug die Kugel nach Vorn, die Ablage von Lotte drückte Heino über die Linie.

Sehenswert auch das Freistoßtor von Frank zum 6:1. Aus spitzem Winkel, vorbei an der schlecht gestellten Zweimannmauer ins kurze Eck. Es folgten Konter von Heino zum 7:1, Acki auf Zuspiel von Heino zum 8:1 und Rolli nach Pass von Heino zum 9:1.

Eine Unaufmerksamkeit kurz vor Schluss in unserer Abwehr nutzte das Team von KW zum abschließenden 9:2.

Fazit:

Zwar hatte der Tormann von KW einen rabenschwarzenTag und mußte faktisch alle Torschüsse passieren lassen, dass soll aber nicht die Leistung der Mellenseeer schmälern. Vom guten Keeper über die weitgehend kompakte Abwehr, bis zu den erfolgreichen Angreifern.

Sicher wird es uns nächste Woche in Ragow nicht so leicht gemacht.