Schlagzeilen

Wie der Kreissportbund auf seiner Homepage mitteilt, wird die Ausübung aller Sportarten ab sofort (24.11.21) – und zwar egal, ob im Freien oder in der Halle – nur noch grundsätzlich im 2G-Modus möglich sein. Ausnahmen gibt es für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. In einer Pressemitteilung heisst es dazu:"...Die 2G-Regel wird ausgeweitet. Sie gilt landesweit zwingend in […] Sportanlagen (drinnen und draußen)...zur Homepage des KSB-TF

Update:

der Fussball-Landesverband Brandenburg gibt bekannt: FLB geht vorzeitig in die Winterpause! Aus der Mitteilung: "...Damit werden ab sofort bis zum 31.12.2021 keine Spiele mehr durchgeführt und alle bis dahin angesetzten und noch nicht absolvierten Pflichtspiele durch den Verband abgesetzt. zum FLB..."

 


Die Vorfreude auf das Derby gegen Wünsdorf/Baruth hielt sich in Grenzen, die komplette Offensivabteilung musste ersetzt werden, so blieb das Spiel auch insgesamt auf mäßigen Niveau. Kurz vor Schluss erzielte der Gast das 0:1, bei der Aktion verletzte sich unser Torwart schwer und wurde mit Verdacht auf Beinbruch vom Notarztwagen abgeholt.

Punktspiel Alt-Senioren Kreis Dahmeland Ü50 2021/2022, 01.10.2021

RSV Mellensee 08 - Wünsdorf/Baruth 0:1 (0:0)

Team:

Thomas Schaaf, Jörg Bein, Michael Hagen, Burghard Tietz, Thomas Reetz, Frank Weigelt, Jörg Müller, (Karsten Jech, Detlef Krause)

 

Wünsdorf/Baruth bekam nach zwei abgesagten Spielen immerhin eine Mannschaft zusammen und auch wir konnten die Ausfälle zumindest zahlenmäßig kompensieren. Dennoch konnten wir die fehlenden Dauerläufer nur teilweise ersetzen. Nach ca 10 Minuten übernahmen wir immerhin die Initiative, aber es wurden nur wenige Chancen heraus gespielt, die der Gäste-Keeper gut parierte. Auch der Gast kam zu vereinzelten Chancen, eine Großchance von P. Wolter entschärfte unser Keeper T. Schaaf mit einer tollen Parade, aber insgesamt blieb das spielerische Niveau mäßig.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, vereinzelte Chancen auf beiden Seiten, mit einem 0:0 wären wohl beide Mannschaften zufrieden gewesen, aber dann führte ein Angriff zum Führungstreffer der Gäste. Bei der Aktion -und beim Versuch, den Treffer zu vereiteln- verletzte sich unser Keeper T. Schaaf so schwer, dass er vom Platz getragen und vom Notarztwagen abgeholt werden musste.

 

Fazit:

Die Stimmung nach dem Spiel war auf dem Nullpunkt, wobei die Niederlage komplett in den Hintergrund rückte im Vergleich zur Bestürzung über die Verletzung unseres Torwartes.

Gute Besserung Thommy!!