Schlagzeilen

Wie der Kreissportbund auf seiner Homepage mitteilt, wird die Ausübung aller Sportarten ab sofort (24.11.21) – und zwar egal, ob im Freien oder in der Halle – nur noch grundsätzlich im 2G-Modus möglich sein. Ausnahmen gibt es für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. In einer Pressemitteilung heisst es dazu:"...Die 2G-Regel wird ausgeweitet. Sie gilt landesweit zwingend in […] Sportanlagen (drinnen und draußen)...zur Homepage des KSB-TF

Update:

der Fussball-Landesverband Brandenburg gibt bekannt: FLB geht vorzeitig in die Winterpause! Aus der Mitteilung: "...Damit werden ab sofort bis zum 31.12.2021 keine Spiele mehr durchgeführt und alle bis dahin angesetzten und noch nicht absolvierten Pflichtspiele durch den Verband abgesetzt. zum FLB..."

 


Im letzten Spiel der Hinrunde hatten wir den Tabellenletzten zu Gast. Über weite Strecken waren wir auch die spielbestimmende Mannschaft, aber der Gast aus Dahlewitz war an diesem Abend 'gnadenlos effektiv'.

Punktspiel Alt-Senioren Kreis Dahmeland Ü50 2021/2022, 05.11.2021

RSV Mellensee 08 - Dahlewitz 1:2 (0:1)

Team:

Karsten Jech, Detlef Krause, Jörg Bein, Axel Hoffmann, Roland Senf, Mathias John, Heino Wilski, Burghard Tietz, Frank Weigelt, Markus May

 

Von Beginn an versuchten wir, Druck zu machen, was grundsätzlich auch gelang, allerdings endeten unsere Offensivbemühungen meist kurz vor dem gegnerischen Strafraum in der kompakten Abwehr des Gegners. Deutlich effektiver machte es Dahlewitz, die nach einer abgefangenen Ecke einen Konter sauber zu Ende spielten und mit einem strammen Schuß von der Strafraumgrenze 1:0 in Führung gingen.

Wir erspielten uns weitere Chancen, aber konnten vor der Pause keine dieser Möglichkeiten verwerten.

Nach dem Seitenwechsel ergab sich ein ähnliches Bild, nur dass uns in der Offensive immer weniger gelang, die Abspiele endeten im Niemandsland und die wenigen konkreten Chancen wurden vergeben.

Dahlewitz blieb gefährlich, ein Konter gegen Mitte der zweiten Halbzeit endete noch am Pfosten, ein weiterer Angriff kurz danach brachte das 2:0. Wir versuchten weiterhin, dran zu bleiben und erzielten nach einem Strafstoß (Foul an H. Wilski) durch F. Weigelt den Anschlusstreffer. Danach verstärkten wir nochmal die Angriffsbemühungen, konnten aber in der verbleibenden Zeit keinen weiteren Treffer erzielen.

Fazit:

An Überheblichkeit liegt es nicht, dass wir den Gegnern vom Tabellenende nun schon zum wiederholten Mal 'Aufbauhilfe' gegeben haben, leider haben wir in diesem Spielen oft selbst schwach gespielt. Das ist umso ernüchternder, als wir die Saison mit zwei Siegen begonnen haben, gegen Mannschaften, die eher zu den spielstärkeren zählen.

Positiv bleibt anzumerken, dass wir als einzige Mannschaft die Hinrunde wie geplant, d.h. ohne Spielverlegungen durchgezogen haben -und jetzt in die Winterpause gehen können. Außerdem spricht es für die Stimmung im Team, dass wir eine stabil hohe Beteiligung bei Punktspielen haben -und beim Training, wo zwischendurch mehr als 15 mitspielten.
Zunächst geht das Training wie gewohnt weiter, so lange wie möglich draußen, für den 17.12. ist dann eine Saisonabschlussfeier im Diners geplant.