Foto 1 NeelaObwohl Corona uns besonders in diesem Jahr das Sportlerleben erschwerte, gab es für unseren kleinen Verein, den RSV Mellensee 08, am Ende doch viele Gründe stolz zu sein. Einerseits konnten wir unsere Mitgliederzahl von über 100 Sportlern/innen halten, wir konnten auch neue Übungsleiter dazugewinnen, die sich sehr intensiv in der KiLa einbringen. Andererseits erlebten wir auch sportlich überraschenderweise noch ein erfreuliches Saisonfinale.

Zuerst der tolle 1.KiLa-Cup in Luckenwalde, wo wir mit unseren jungen Mannschaften, richtig gute Ergebnisse erzielten und vor allem die Kinder ganz viel Spaß hatten. Zwar waren unsere Crocodils diesmal nicht den ersten drei sondern „nur“ Fünfter von 17 Mannschaften, aber das wird sich schon beim nächsten Mal ändern. Alle unsere Mannschaften befinden sich erst im Aufbau: Wichtig war, dass alle Spaß hatten, wir tolle, hochmotivierte Kinder bejubeln durften und alle eine Urkunde mit nach Hause nahmen. Dazu waren die Mellenseer Fans mal wieder nicht zu überhören! 😊

treppchen die grossenAn diesem Wochenende war es wieder einmal so vielseitig für die Leichtathleten, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.

Vielleicht bei der Trainerfortbildung hier in Mellensee. Eine langjährig erfahrene Referentin brachte unseren jungen Betreuern/innen noch so einiges bei. Zuerst in der Theorie über die KiLa, danach in der Praxis. Alle 8 Teilnehmer hatten viel Spaß und vor allem haben sie ganz viel dazugelernt.

Drei „ältere“ Trainer und Betreuer waren zur gleichen Zeit in Löwenberg zu den Internationalen Löwenspielen. Bei diesem zweitägigen Sportfest gab es für unsere Athleten eine Reihe neuer Bestleistungen. Die coolste Leistung erbrachten diesmal unsere älteren Herren, die in einer plötzlich total umgemischten Besetzung in der Schwedenstaffel klar den Sieg errangen und bei der Siegerehrung in den DM-T-Shirts sichtlich stolz waren.

Gruppe UrkundenBei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf durften diesmal auch zusätzlich die Besten im Kugelstoßen und im Diskuswurf starten.

Und im Wurf waren wir noch nie so stark, wie diesmal. Unsere 12-13jährigen RSV Sportler/innen holten hier mit 6 Medaillen ein Viertel aller zu vergebenen Medaillen! Zweimal Gold im Kugelstoßen in der AK 12 durch Vincent(9,30m) und Klaara(8,13m) brachte ihnen auch noch die Landeskadernorm ein. Silber holten beide im Diskuswerfen, wo beide diese Norm noch knapp verfehlten. Silber erkämpfte sich auch Anastasia im Kugelstoßen, die mit einer Bestweite von 8,30m auch schon die Norm hat. Bronze gab es für Leon(13) im Kugelstoßen(9,66m) und die erst 11Jährige Hannah(7,46mBL).

 

tamino huerdenlaufDen ersten Wettkampf des 2.Halbjahres in Luckenwalde nutzen wir Mellenseer Leichtathleten, um unsere 10-13-Jährigen zu testen. Bei sommerlichem Wetter gab es dort viele sehr gute Resultate, bei den die vielen mitgereisten Eltern schon staunen mussten. Für viele war es nach ganz langer Zeit der erste Wettkampf, für manche sogar der allererste überhaupt.

Abschied alleMit Beginn des neuen Schuljahres werden wir Leichtathleten drei Kinder beim Training weniger haben. Moritz Knitter(13) besucht ab Montag die 8.Klasse der Sportschule Potsdam. Auch Anastasia Gußer(12) geht nach Potsdam, aber in die 7.Klasse. Den weiten Weg nach Neustadt an der Dosse nimmt Mia Schulz(12) auf sich. Sie wird am dortigen Landesgestüt ihr Talent im Reiten weiterentwickeln, Anastasia folgt ihrer Schwester Zoe zum Kanu und nur Moritz wird die Leichtathletikklasse besuchen. Mia hatte auch dort die Aufnahmeprüfung LA bestanden. Nun hoffen wir, dass die beiden Mädchen trotzdem auch unserer Sektion LA weiterhin viel Freude bereiten werden und je nach Zeit unser Team unterstützen. Anastasia ist auch ein großes Talent im Wurf und steht im Kugelstoßen sogar auf Platz 2 in ganz Deutschland! Mia gehörte 2020 zu den Top 10 Deutschlands im Dreikampf und Moritz zu den Top 20 im Vierkampf. Nun suchen alle drei Sportler aus unserer Gemeinde Am Mellensee eine neue Herausforderung.

Laura Duckhorn DMFür die Deutschen Meisterschaften der Jugend u18/u20 in Rostock konnten sich in diesem Jahr keine aktuellen RSV-Athleten qualifizieren. Grund dafür war die Corona-Trainings-und Wettkampfpause für die Vereinssportler.

Mit Ole Pilz(16) hätten wir zwar trotzdem einen heißen Kandidaten über die 200m gehabt, leider verletzte er sich bei einem Nominierungswettkampf schwer. Bis zum letzten möglichen Termin versuchten wir alles, aber im letzten möglichen Lauf lief er vorsichtig und etwas gehemmt. Das Gute daran, die Verletzung scheint auskuriert zu sein. Sein Trainingspartner Paul Tucholsky dagegen konnte in den letzten Wochen voll trainieren, was sich bei ihm mit zwei neuen starken Bestzeiten auszahlte. In Berlin lief er 11,50s über 100m (DM-Norm 11,30s) und über 200m steigerte er sich von 24,50s sogar auf 23,50s (Norm war 23s). Auch Tamino Strzeletz stand kurz vor der Quali zur DM im Blockmehrkampf. Nach seinem ersten Block in Dresden fehlten nicht mehr viele Punkte. Im Training steigerte er sich. Aber auch er verletzte sich leider. Nach einem starken 80mHürdenlauf in Jüterbog, musste er den Wettkampf abbrechen. Nun lassen wir diese verschenkte Saison mit einigen kleineren Sportfesten ausklingen. Im nächsten Jahr werden die Jungs wieder angreifen!

badespass sonnenuntergangMit Beginn der Sommerferien trafen sich 25 kleinere und größere RSV-Sportler/innen, um am schönen Frauensee, in Gräbendorf, ein paar Tage die Seele baumeln zu lassen. Begleitet wurden Sie von Jana, André, Jannis und Frank. Das erste Abenteuer war schon die Anfahrt, denn die 30 km bis zum Kiez Frauensee absolvierten wir mit dem Fahrrad! Gut angekommen, hieß es Zimmer aufteilen, Abendbrot essen und baden, spielen, Spaß haben, chillen und auch abends noch Fußball-EM gucken.

In den deutschen Bestenlisten des Leichtathletikverbandes, die ab der Altersklasse 14 geführt wird, sind
folgenden Mellenseer Sportler unter den besten 20 Athleten gelistet:

Laura Duckhorn(16) steht mit ihren 47,33m im Speerwurf auf Platz 8. Diese Weite hat sie bei den DM der U18 in Heilbronn im September geschafft.
Sie wurde deshalb auch in den Deutschen Bundeskader berufen und startet jetzt für den SC Potsdam.
Unsere 4x100m Staffel der u18 mit Justin Kühnel(15),Ole Pilz(15),Paul Tucholski(16) und dem Luckenwalder Luca Schweigert(17) steht mit 45,10s auf Platz elf, die Staffel der u16 mit Justin Kühnel,Ole Pilz, Maik Juskowiak(14) und dem Luckenwalder Jannis Abicht(15) steht auf Platz 12. (Gerade das Staffeltraining war während der Coronazeit extrem schwierig!)