In einem spannenden aber auch hitzigen Finale besiegten am Wochenende die B-Junioren des FC Brandenburg 03 den SC Staaken 1919 mit 3:1 und sicherten sich somit den Turniersieg beim Hallenturnier in Mellensee. Die beiden Mellenseer Mannschaften belegten die Plätze 4 und 5.

 

 

Alle 8 teilnehmenden Mannschaften hatten sich etwas vorgenommen. Ralf Seiffert und Sven Bastian hatten zumindest mit einer ihrer beiden Mannschaften auf ein Podiumsplatz spekuliert. Danach sah es auch lange Zeit aus, doch am Ende reichten die Kräfte nicht mehr und ein undankbarer 4. Platz wurde erreicht. Die Leistung der Mannschaften waren trotzdem sehr gut. Das Turnier war bis auf zwei hitzige Szenen sehr fair und bestätigte den freundschaftlichen Charakter, der zu Beginn gefordert wurde.

In der ersten Gruppe standen die beiden Halbfinalisten schnell fest. Die beiden anderen Teams - SG Großziehten und Füchse Berlin - mussten sich wegen Punkt- und Torgleichheit und einem Unentschieden im direkten Aufeinandertreffen in einem 9m-Schießen um platz 3 "streiten." Dies entschieden die Füchse Berlin mit 3:2 für sich. In der zweiten Gruppe war Brandenburg 03 klaren Sieger. Der spätere Finalist gesellte sich dann zum Halbfinale hinzu. Mellensee II konnte mit einem Sieg den 3. Platz verbuchen und gewann dann im Spiel um Platz 5 gegen die Füchse Berlin. Das Spiel um Platz sieben   Spgm. Rangsdorf/Dahlewitz/Groß Machnow II mit 3:1 für sich.

Im Halbfinale setzten sich die beiden Teams aus der Gruppe B durch. Mellensee I konnte gegen die technisch guten Brandenburger lange Zeit mithalten und gestalteten das Spiel offen. Latten- und Pfostentreffer auf beiden Seiten hätten das Spiel früh entscheiden können. Der spätere Turniersieger setzte sich mit einem späten Treffer mit 2:0 durch. Im zweiten Halbfinale war es ebenfalls bis zum Schluss spannend. Dort verlor der FC Stern Marienfelde nur knapp mit 2:3.

Im Spiel um Platz drei kam es zur "Neuauflage" des letzten Vorrundenspiels der Gruppe A. Schon dort ging es heiß her, da es um den Gruppensieg ging. Nachdem es nach kurzer Zeit 2:0 für Mellensee stand, schien das Spiel entschieden. Doch Marienfelde kämpfe weiter und Mellensee stellte kurzzeitig das Spielen ein. Schnell stand es 3:2 für Marienfelde. Erneut heizten sich die Gemüter etwas auf, aber nach einem kurzen Wortwechsel und sehr vorbildlichem Verhalten der Trainer beider Mannschaften konnte die Partie fortgesetzt werden und endete schließlich mit 5:3 für den FC Stern Marienfelde.

Das Finale war zu Beginn spielerisch mit Sicherheit eines der Schönsten. Nach der 1:0 Führung für Brandenburg wurde Staaken besser. Einen Konter von Staakten konnte der Keeper nur außerhalb des Strafraumes mit der Hand verhindern. Laut vorher festgelegter Regel hätte es Strafstoß geben müssen, doch der Schiedsrichter entschied auf Freistoß. Dieser brachte keinen Erfolg und führte stattdessen im Konter zum 2:0 für Brandenburg. Dadurch wurde die Aufregung so groß und der Spielfluss so eingedämmt, dass kurze Zeit keine schönen Ballstafetten zu sehen waren. Nach dem 3:0 für Brandenburg musste dann leider doch noch eine 2-Minuten Strafe ausgesprochen werden. Staaken schaffte in Unterzahl allerdings noch den Anschlusstreffer, der jedoch nicht mehr zu mehr beflügelte. Letztlich war es ein sehr schönes Turnier mit einem im Finale glücklichen aber gerechten Sieger.

Hier noch alle Ergebnisse:

Vorrunde

150110 ErgebnisseTurnier BJunioren 01

Endrunde

150110 ErgebnisseTurnier BJunioren 02